Bild: picture alliance/Andreas Arnold/dpa

Bei der „Sportschau“ in der ARD stand Kult-Moderator Gerhard Delling am Samstag (11. Mai) zum letzten Mal vor der Kamera. Zudem erntet unter anderem die Zusammenfassung des BVB-Spiels gegen Fortuna Düsseldorf Kritik.

Seit 1990 präsentierte der 60-Jährige die ARD-Sendung und war dort mittlerweile eine feste Größe. Nun verabschiedete er sich mit emotionalen Worten von den Zuschauern.

Kultmoderator Gerhard Delling verabschiedet sich

Nach der Zusammenfassung der Bundesliga-Partien des FC Bayern gegen RB Leipzig sowie vom BVB gegen Fortuna Düsseldorf wurde es für viele Fans vor dem Fernseher kurz traurig. Denn Moderator Gerhard Delling sprach seine letzten Worte in der „Sportschau“.

Womöglich sehe man sich ja noch beim DFB-Pokalfinale teilte er mit. Daraufhin sagte er mit schwerer Stimme „Die Lücke, die ich hinterlassen habe, wird mich schon ersetzen. Tschüss und bis bald.“

Wer die Lücke füllt, ist bislang noch nicht bekannt. Nach seiner Verabschiedung zeigte die ARD einen Zusammenschnitt. Darin zu sehen: Verschiedene Szenen aus seiner Zeit als Moderator der Fußballsendung.

Zu seinem Abschied bei der „Sportschau“ gibt es verschiedene Meinungen auf Twitter .

Manche Fans der Fußballsendung finden emotionale Worte.

BVB-Spiel in der Sportschau verärgert die Fans

Die Zusammenfassung der Spiele von Bayern und BVB hatte die ARD als eine Art Konferenz präsentiert, sodass immer wieder zwischen den beiden Partien hin und her geschaltet wurde. Diese Idee floppte jedoch dieses Mal bei den Zuschauern.

Auch nächste Woche zeigt die „Sportschau“ die Zusammenfassungen der Bundesliga-Partien des 34. Spieltags.