Bild: dpa

Insgesamt acht Jahre ist es her, dass Daniel Radcliffe (30), Emma Watson (29) und Rupert Grint (31) das letzte Mal gemeinsam vor der Kamera standen. Der Hype um die Filme rund um Harry Potter ist aber immer noch ungebrochen. Und jetzt gibt es neue Gerüchte: Kommt etwa ein neuer Teil in die Kinos?

  • Gerüchte um eine mögliche Film-Trilogie von „Harry Potter und das verwunschene Kind“.
  • J.K. Rowling befeuert die Gerüchte via Twitter.
  • Bisher jedoch keine Äußerung der Autorin.

Update, Montag (9. September), 16:15 Uhr: J.K. Rowling stellte nun klar: Es wird keine Verfilmung zu „Harry Potter und das verwunschene Kind“ geben. Eine Serie oder ein Videospiel wird ebenfalls nicht auf den Markt gebracht.

Das Logo des Theaterstücks bekommt einfach nur ein neues Design. Auch das passende Buch zum Theaterstück erhält ein neues Cover und wird im Handel wiederveröffentlicht.

J.K. Rowling schürt die Gerüchte um neuen Harry Potter Film auf Twitter

Im Jahr 2017 wurde das Theaterstück „Harry Potter und das verwunschene Kind“ in London zum ersten mal aufgeführt. Seitdem ist es ein wahrer Kassenschlager.

Das Theaterstück spielt 19 Jahre nach dem Ende des letzten Films. Dabei im Mittelpunkt: Die Kinder von Harry Potter, Hermine Granger und Ron Weasley.

Jetzt befeuert niemand anderes als J.K. Rowling (54) selbst die Gerüchte um ein Comeback der Kultfilme rund um das Leben in Hogwarts.

Fans sehen im Post von J.K. Rowling einen Hinweis

J.K. Rowling postete am 5. September via Twitter ein Schwarz-Weiß-Foto, das einen Totenkopf und die Schlange des Slytherin-Hauses zeigt. Dazu schrieb sie die Worte: „Manchmal kommt die Dunkelheit von unerwarteten Orten #HarryPotter #CursedChild“.

Viele Fans sehen darin einen Hinweis, dass es bald einen neuen Streifen geben wird: „Bedeutet das, dass es eine Trilogie des Films ‚Harry Potter und das verwunschene Kind‘ geben wird, in der der Original-Cast in seinen alten Rollen zu sehen ist?“, fragte sich einer der User.

Bisher keine Äußerung von J.K. Rowling oder Harry Potter Darstellern

J.K. Rowling hat sich bislang nicht zu den Vermutungen geäußert. Außerdem ist fraglich, ob die alten Darsteller Daniel, Emma und Rubert überhaupt noch interessiert an einer neuen Verfilmung sind.