Bild: Foto: Nick Potts/dpa

Die Gruppenphase der U21-EM ist in vollem Gange. Am Freitag (21. Juni) kommt es in der Gruppe C zum Duell zwischen England und Rumänien. Zu sehen sein wird es im TV und im Stream.

  • Bei der U21-EM treffen am Freitag (21. Juni) um 18.30 Uhr England und Rumänien aufeinander.
  • Das zweite Gruppenspiel wird TV live übertragen bei Sport1. Einen Stream gibt es bei der ARD.
  • Schalke-Neuling Jonjoe Kenny könnte erstmals für England zum Einsatz kommen.

Nach einem schwierigen Start bei der U21-EM für die Engländer, die mit 1:2 gegen Frankreich verloren, geht es nun am Freitag (21. Juni) gegen den aktuellen Gruppenersten Rumänien.

U21-EM-Spiel England gegen Rumänien im TV bei Sport1

Ausgetragen wird das Spiel im Norden Italiens in Cesena, der Anpfiff erfolgt um 18.30 Uhr. Bei Sport1 ist das Spiel live zu sehen. Offen ist noch, ob Schalke-Neuzugang Jonjoe Kenny (22) zum Einsatz kommt, nachdem er im ersten Gruppenspiel noch volle 90 Minuten auf der Bank saß. Immerhin hatte Kenny dort Zeit seine neuen S04-Mitspieler zu googeln.

Könnte im TV sein Debüt für die Engländer bei der U21-EM geben: Schalke-Neuzugang Jonjoe Kenny. Foto: FC Schalke 04
Könnte im TV sein Debüt für die Engländer bei der U21-EM geben: Schalke-Neuzugang Jonjoe Kenny. Foto: FC Schalke 04

Doch nicht nur im TV auf Sport1 wird das Spiel gezeigt. Zusätzlich gibt es online auf der Homepage des Senders noch einen Livestream.

ARD bietet Übertragung im Stream an

Das Duell am 2. Spieltag der Gruppe C gibt es aber nicht nur bei Sport1 im Livestream. Auch die ARD bietet eine Übertragung online im Stream an. Im TV ist das Spiel nicht zu sehen.

Denn die öffentlich-rechtlichen Sender übertragen immer nur Spiele mit der Beteiligung der deutschen U21-Nationalmannschaft. Der Rest, wie auch das Spiel England gegen Rumänien gibt es bei Sport1 zu sehen.

Das Spiel wird im Stream bei der ARD zu sehen sein. Im TV nur bei Sport1. Foto: Kay Nietfeld/dpa
Das Spiel wird im Stream bei der ARD zu sehen sein. Im TV nur bei Sport1. Foto: Kay Nietfeld/dpa

Deutschland zündet Feuerwerk gegen Serbien

Die deutsche Mannschaft konnte am Donnerstag (20. Juni) einen fulminanten 6:1-Sieg gegen Serbien feiern. Schalke-Torhüter Alexander Nübel (22) stand dabei 90 Minuten auf dem Platz, Vereinskollege Suat Serdar (22) wurde nicht eingewechselt. Deutschland ist nun mit sechs Punkten und einer Torfdifferenz von sieben Toren souveräner Erster der Gruppe B. Mit Cedric Teuchert verpasste ein weiterer Schalke-Profi die Teilnahme knapp. Er wurde nicht für die U21-EM nominiert.

Dafür ist ein Schalke-Neuzugang dabei. Für die Engländer könnte gegen Rumänien Neu-Knappe Jonjoe Kenny, der seinen neuen Verein bereits mit Liverpool vergleicht, auflaufen. Im ersten Spiel seiner Mannschaft kam er noch nicht zum Einsatz, jedoch sind die Three Lions nach der Auftaktniederlage gegen Frankreich unter Druck. Für die Franzosen geht es im zweiten Spiel der Gruppe C gegen Kroatien. Um 21.00 Uhr wird die Partie in San Marino angepfiffen. Sport1 überträgt dann erneut im TV.

Frankreich gegen Kroatien nicht nur im TV sondern auch im Livestream

Das zweite Gruppenspiel zwischen Frankreich und Kroatien ist, genau wie das Spiel der Engländer gegen Rumänien, im Livestream der ARD zu sehen. Dabei geht es für die Kroaten bereits um einiges. Nach der überraschenden Auftaktniederlage gegen Rumänien steht man mit null Punkten und vier Gegentoren sichtlich schlecht dar. 

Die Schalke-Beteiligung bei Wettbewerben der Nationalmannschaft hört bei der U21-EM noch nicht auf. So sind sowohl Salif Sané (28) mit dem Senegal beim Afrika-Cup, als auch Weston McKennie (20) mit den USA beim Gold Cup vertreten. Für beide Wettbewerbe konnte sich der Anbieter DAZN die Rechte sichern. Für die kommende Bundesligasaison muss sich der Streamingdienst jedoch mit neuer Konkurrenz zurecht finden.