Bild: dpa

Zu Pfingsten kommen TV-Fans voll auf ihre Kosten. Von Harry Potter über Star Wars bis hin zu den Minions ist für jeden Geschmack etwas dabei.

  • Sat.1 zeigt Harry Potter-Finale und Phantastische Tierwesen.
  • Star Wars läuft am Pfingstmontag auf RTL.
  • Vox sendet „Promi Shopping-Queen“.

Harry Potter und Star Wars: TV-Highlights punkten mit Action und Emotionen

Sat.1 hat bereits Samstagabend (8. Juni) den ersten Teil von „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ gezeigt. Am Sonntagabend folgt das große Finale mit dem zweiten Teil. An Pfingstmontag müssen Harry Potter-Fans nicht komplett auf die Zauberwelt verzichtern, denn Sat.1 sendet dann ab 20.15 Uhr „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind„.

Wer noch mehr Action will, der kann sich am Sonntagabend (9.Juni) zur Primetime „Independance Day“ auf Prosieben anschauen.

Der Sonntagabend eignet sich aber auch perfekt für einen Mädelsabend. Denn bei „Promi Shopping Queen“ auf Vox shoppen bekannte Persönlichkeiten nach Herzenslust. Und natürlich darf auch Publikumsliebling Guido Maria Kretschmer nicht fehlen.

RTL punktet mit einem Film-Hit. Am Pfingstmontag (10. Juni) strahlt der TV-Sender ab 20.15 Uhr „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ aus. Passend dazu hat im Disneyland erst kürzlich eine neue Star Wars-Themenwelt eröffnet.

Diese Film-Klassiker laufen an Pfingsten im TV

Auch Fußballfans können sich an Pfingsten auf einen Filmabend freuen. Denn am Montag zeigt Tele 5 den Klassiker „Kick it like Beckham.“

Wer lieber gefühlvolle Filme sehen möchte, der kann am Montagabend auf Kabel eins „Der seltsame Fall des Benjamin Button“ zur Primetime einschalten.

Viel zu lachen gibt es am Montagabend für jung und alt bei „Ich – einfach unverbesserlich“ auf ZDF neo.

Prosieben zeigt am Montagabend „Kingsman: The Secret Service“. Einen Tag später können sich Fans auf die dritte Folge von „Joko & Klaas gegen Prosieben“ freuen.

Nachdem sich Joko und Klaas in der ersten Folge 15 Minuten freie Sendezeit erspielt hatten und nach der zweiten Folge nun das Magazin „taff“ produzieren müssen, dürfen die Zuschauer auf die neue Folge gespannt sein.