Bild: Henning Kaiser/dpa

Lange war die Kochshow „Grill den Henssler“ eine der erfolgreichsten Sendungen bei VOX. Dann entschied sich Steffen Henssler – Star-Koch und Gesicht der Show – als Nachfolger von Stefan Raab zu ProSieben zu wechseln. Dort übernahm der 46-Jährige Raabs Rolle in „Schlag den Raab“, das zu „Schlag den Henssler“ wurde.

Doch der Versuch scheiterte: Scheinbar wollten die ProSieben Zuschauer den TV-Koch nicht in der Rolle des bissigen Alleskönner sehen. Die Sendung wurde abgesetzt – und Henssler hatte wieder Zeit. Die nutzt er jetzt, um zu VOX und zu seiner alten TV-Show zurückzukehren.

Einige Neuerungen bei „Schlag den Henssler“

Am Sonntag, 5. Mai, ist der Koch um 20.15 Uhr erstmals wieder bei „Grill den Henssler„, dass zwischenzeitlich als „Grill den Profi“ ohne ihn lief, zu sehen. Und auch wenn Henssler wieder zurück ist, ist doch einiges anders.

So funktioniert „Grill den Henssler“

In der Koch-Show „Grill den Hennsler“ treten pro Folge drei Prominente gegen Star-Koch Steffen Henssler an. Im Verlauf der Sendung kochen die Promis und Henssler je vier Gänge. Die dabei entstandenen Gerichte verkostet im Anschluss eine Jury, die dann Punkte vergibt. Gelingt es dem Promi-Team mehr Punkte zu sammeln als Steffen Henssler, haben sie ihn „gegrillt“.

Durch die Vox-Show führt nicht mehr Ruth Moschner. Die 43-Jährige wird in den neuen Folgen durch Moderationskollegin Annie Hoffmann (35) ersetzt. Und auch in der Jury nehmen neben dem Urgestein Rainer Calmund zwei neue Feinschmecker Platz. Schauspielerin Mirja Boes und Restauranttester Christian Rach bewerten ab sofort die Leistungen von Steffen Hennsler und seinen prominenten Gegnern.

Aktuelle Top-Themen:

Dieses Promi-Team besteht in der ersten neuen Folge von „Grill den Henssler“ aus dem Designer Guido-Maria Kretschmer, Comedian Mario-Barth und DSDS-Jurorin Oana Nechiti.