Bild: Henning Kaiser/dpa

Poptitan Dieter Bohlen sucht aktuell erneut das Supertalent. Doch nun muss der 65-Jährige einen Schock verarbeiten. Denn ein betrunkener Einbrecher wollte sich Zugang zu seiner Villa verschaffen. Neben der Polizei musste außerdem ein Rettungswagen anrücken.

  • Dieter Bohlen dreht aktuell für die neue Staffel von der RTL-Castingshow „Das Supertalent“.
  • Wegen eines Einbruchs mussten am Sonntagmorgen (11. August) die Polizei und ein Rettungswagen zu seiner Villa nach Tötensen anrücken.
  • Ein betrunkener 21-Jähriger hat bei der Tat eine Fensterscheibe beschädigt.

Durch eines der Fenster wollte ein 21-Jähriger am Sonntagmorgen (11. August) gegen 9 Uhr in das Haus des Ex-Modern-Talking-Sängers einsteigen. Die Scheibe wurde dadurch laut der Polizei Harburg beschädigt.

Dieter Bohlen: Einbrecher mit 2,66 Promille vor Villa festgenommen

Während der TV-Juror am vergangenen Wochenende für die neue Staffel von „Das Supertalent“ vor der Kamera stand, lief bei ihm in Tötensen ein Polizeieinsatz. Zum Zeitpunkt des Einbruchs soll neben Dieter Bohlen auch seine Familie nicht Zuhause gewesen sein, wie die Polizei berichtet.

Der Täter soll außerdem mit einem Wert von 2,66 Promille stark betrunken gewesen sein. Bereits auf dem Grundstück des Poptitans konnten die Beamten den 21-Jährigen Münchner festnehmen.

Aufgrund seiner starken Alkoholisierung soll der junge Mann gesundheitliche Probleme gehabt haben. Deshalb musste ein Rettungswagen anrücken und ihn ins Krankenhaus bringen.

Poptitan Dieter Bohlen hat sich bislang noch nicht zu den Vorfällen geäußert. Im TV und Livestream ist der TV-Juror ab dem 14. September bei der RTL-Castingshow „Das Supertalent“ zu sehen.