Bild: TVNOW / Frank W. Hempel

Detlef Steves (50) aus Moers im ist für seine Ausraster im TV berühmt. Doch nun hat der Star der Vox-Serie „Ab ins Beet“ mit einem Post zu Greta Thunberg (16) den falschen Nerv seiner Fans getroffen.

  • Reality-TV-Star Detlef Steves kritisiert Fridays-for-Future-Gründerin Greta Thunberg heftig.
  • Der 50-Jährige muss daraufhin einen heftigen Shitstorm über sich ergehen lassen.
  • Am Sonntag (25. August) kocht er zusammen mit Oliver Pocher (41) bei der Vox-Show „Grill den Henssler“.

Egal ob ein Stein oder die Treppen am Eiffelturm – der 50-Jährige aus Moers rastet in Vox-Sendungen wie „Ab ins Beet“ und „Detlef muss reisen“ gerne mal aus. Dafür lieben ihn seine Fans. Doch mit seiner deutlichen Aussage zu Fridays for Future und der Schwedin Greta Thunberg ist er wohl ins Fettnäpfchen getreten – und hat einen Shitstorm entfacht.

Detlef Steves: Er wettert gegen Greta Thunberg

Denn auf Facebook kann Detlef Steves seinen Groll gegenüber Greta Thunberg nicht mehr für sich behalten. Bevor die junge Schwedin nämlich nach Amerika aufgebrochen ist, hat sich die Fridays for Future-Gründerin den Hambacher Forst angeschaut.

Daraufhin macht der Reality-TV-Star seinem Ärger auf Facebook Luft. „Jetzt reicht’s mir! Eine 16-Jährige beweint den Hambacher Forst?“, fragt er zynisch. Die Umwelt-Aktivistin solle stattdessen traurig darüber sein, dass sie keine Karten für das Konzert der Sängerin Pink in Gelsenkirchen mehr bekommen hätte oder wegen eines untreuen Freundes.

Jetzt reicht es mir! Eine 16 jährige beweint den Hambacher Forst? Die sollte lieber beweinen, dass ihr Freund auf einer…

Gepostet von Detlef Steves am Samstag, 10. August 2019

Zum Ende des Posts stellt Detlef aber klar, dass er den Klimaschutz unterstütze, „aber nicht von jemandem, der meint, der Messias zu sein mit 16“ und bezieht sich damit auf Greta Thunberg.

TV-Star mit Ironie gegen Shitstorm

Die Reaktionen dazu auf Facebook sind heftig. Eine Nutzerin antwortet auf den Beitrag mit „Pyrotechnik ist kein Verbrechen, Dummheit schon, an dir selbst und deinen Angehörigen“. „Danke für diese grandiosen Worte. Ich werde mich jetzt in den Schlaf weinen“, kommentiert Detlef Steves schlagfertig daraufhin.

Ein anderer Nutzer schreibt „Typische AfD-Wählschafe. Nix im Hirn, aber im Rudel stark.“ Und die Kommentare, in denen er als Rechtsradikaler gesehen wird, häufen sich.

Rechtsradikal? Deltlef äußert sich

Das kann der 50-Jährige nicht auf sich sitzen lassen und veröffentlicht daraufhin ein Statement auf Facebook.

„Traurig ist, dass man nicht mehr seine Meinung vertreten darf, ohne in eine Schublade gesteckt zu werden! […] Ich bin sowas von gegen Rechts, wie man es nur sein kann! Jedoch unterstellen mir jetzt Menschen sowas! Traurig, sehr traurig!“

Detlef Steves, Facebook

Zum Schluss macht er seine Ansichten nochmal deutlich und richtet sich direkt an die rechtsradikale Szene „Ich finde euch scheiße“.

Detlef Steves kocht am Sonntag (25. August) genau wie Oliver Pocher beim „Grill den Henssler“-Sommer Special. Vox zeigt die Episode ab 20.15 Uhr.