Bild: dpa / Montage: RUHR24

Das Finale der Champions League am 1. Juni zwischen dem FC Liverpool und Tottenham Hotspur ist für Fußball-Fans live auf Sky und DAZN zu sehen. Die Partie startet im Pay-TV und Stream um 21 Uhr. Free-TV-Zuschauer gehen leer aus. Doch Juristen verweisen nun auf den sogenannten Rundfunkstaatsvertrag.

Laut Kicker könnte es dazu kommen, dass das Finale der Champions League doch im Free-TV kommt. Der Rundfunkstaatsvertrag schreibt nämlich vor, dass Spiele mit deutscher Beteiligung im normalen Fernsehen zu übertragen sind. Immerhin ist Jürgen Klopp, Trainer vom FC Liverpool, aus Deutschland.

Auch einer seiner Spieler hat eine Vergangenheit in Deutschland. Joel Matip ist in Bochum geboren, spielte für den SC Weitmar, VfL Bochum und den FC Schalke 04. Auch er ist streng genommen ein Spieler, der Bezug zu Deutschland hat.

Free-TV-Diskussion beim Champions-League-Finale – Klopp als Faktor?

Zu Großereignissen gehören die Olympischen Spiele, Europa- oder Weltmeisterschaften im Fußball sowie alle Fußballspiele mit einer deutschen Beteiligung. Unabhängig davon gehören auch Eröffnungsspiele, Halbfinals und Finals sowie Spiele um Platz 3 dazu.

Wichtig ist folgender Satz im Staatsvertrag unter Paragraf 4 – Übertragung von Großereignissen: „5. Endspiele der europäischen Vereinsmeisterschaften im Fußball (Champions League, Europa League) bei deutscher Beteiligung.“

Es gibt juristische Definitionen – genau das ist das Problem

Die Champions League mit deutscher Beteiligung müssten also laut Rundfunkstaatsvertrag im Free-TV übertragen werden.

Nun kommt es auf die Definition an. Gilt Jürgen Klopp, Trainer des FC Liverpool, als „deutsche Beteiligung“? Oder muss eine Mannschaft aus Deutschland kommen? Ähnliches gilt für Joel Matip, der für den FC Liverpool spielt und einen deutschen Pass hat.

Am 1. Juni pfeift Schiedsrichter Damir Skomina das Finale der Champions League um 21 Uhr im Wanda Metropolitano in Madrid an. Bis dahin könnten noch einige Diskussion rund um die „deutsche Beteiligung“ aufkommen.

Aktuelle Top-Themen:

Aktuell werden Fußballfans auf Pay-TV und Stream von Sky und DAZN zurückgreifen müssen.