Bild: ZDF (Screenshot)

Bei der ZDF-Trödelshow „Bares für Rares“ will ein Ehepaar aus Hattingen am Freitag (16. August) ein ganz spezielles Objekt verkaufen. Aber nicht um jeden Preis!

  • Ein Ehepaar aus Hattingen möchte am Freitag (16. August) bei Bares für Rares einen alten Luxus-Fernseher verkaufen.
  • Moderator Horst Lichter ist überwältigt von dem Objekt.
  • Doch das Experten-Gespräch läuft anders als geplant.

Als Christiane und Frank Körner aus Hattingen, wo neulich eine TV-Show gedreht wurde, ihren Fernseher bei Bares für Rares präsentieren, ist sich Moderator Horst Lichter bereits sicher: Der ist wertvoll!

Bares für Rares: „Hammergeil!“ – Fernseher aus Hattingen bringt Moderator Horst Lichter zum ausflippen

Denn die teure Holzkonstruktion der Marke Kuba, die an einen Kometen erinnert, beinhaltet nicht nur den TV, sondern auch einen Plattenspieler und ein altes Radio.

„Kinder, ich werd‘ ja wahnsinnig. So’n Ding hab ich bis jetzt nur in der Zeitung gesehen. Hammergeil!“, staunt Bares für Rares-Moderator Horst Lichter, als er den Fernseher des Ehepaars aus Hattingen sieht.

Der Fernseher des Ehepaar aus Hattingen bei Bares für Rares hat einen Plattenspieler. Foto: ZDF (Screenshot)

Daraufhin stellt der 57-Jährige klar: „Ihr beide seht gar nicht so aus, also ob ihr sowas haben dürftet“. Bei dem Objekt aus den 50er Jahren hatte sich der gelernte Koch eine Frau im Petticoat und einen Mann mit Elvis-Tolle vorgestellt.

Den Fernseher des Modells Kuba Komet habe Frank von seiner Großtante und seinem Großonkel übernommen. „Als kleiner Stöpsel fand ich das immer toll. Und vor 26, 27 Jahren hab ich’s dann mal bekommen“, erzählt der Kandidat aus Hattingen.

15.000? – Von wegen! Experte spricht ernüchternes Urteil

Doch als Bares für Rares-Moderator Horst Lichter sich nach dem Zustand des besonderen Fernsehers erkundet, folgt die schockierende Nachricht: Durch den Transport von Hattingen nach Köln ins Studio hat das Holz auf der Vorderseite einen Kratzer erhalten. Dieses Malheur sollte noch schwerwiegende Folgen haben. Noch dazu funktionieren weder TV, noch Radio oder Plattenspieler.

Bei Bares für Rares verkauft ein Ehepaar aus Hattingen diesen verrückten Luxus-Fernseher mit Schramme. Foto: ZDF (Screenshot)

Mit einer Preisvorstellung von 8000 bis 10.000 Euro wollen Christiane und Frank Körner aus Hattingen dann zu den Händlern von Bares für Rares gehen. Allerdings spricht Experte Colmar Schulte-Goltz (45) dann ein ernüchternes Urteil.

„Also der Kuba Komet erzielt im Top-Zustand gerne mal 12.000 oder 15.000 Euro, aber dann ist er auch wirklich im Top-Zustand“. Das bedeutet: keine Schrammen und funktionierend Elektronik. „Also ich bin bei vorsichtigen 5000 bis 6000 Euro, weil es ein schönes Gehäuse ist“, meint der Experte.

Das ist nur etwa die Hälfte von dem, was das Ehepaar sich vorgestellt hat, Wollen sie trotzdem ihr Glück bei den Händlern probieren? „Es war super, euch kennengelernt zu haben, aber dann laden wir es wieder auf’s Auto“, beschließt Frank. „Ehrlich?“, fragt Horst Lichter daraufhin fassunglos.

Aber die Kandidaten von Bares für Rares beschließen, dass ihnen das zu wenig Geld für ihren Fernseher ist und nehmen ihn wieder mit nach Hattingen.