Meuthen macht entsprechenden Vorschlag

AfD: Parteivorstand berät über Auflösung von Höckes „Flügel“

AfD: Parteivorstand berät über Auflösung von Höckes „Flügel“
Nach Polizistenfoto vor Nazi-Graffito: Übermal-Aktion provoziert noch mehr
Nach Polizistenfoto vor Nazi-Graffito: Übermal-Aktion provoziert noch mehr
Dienstgruppenleiter der Polizei verschickt rechtsextreme Chat-Bilder 
Dienstgruppenleiter der Polizei verschickt rechtsextreme Chat-Bilder 

BKA-Chef: Anschlag von Hanau war rassistisch motiviert

BKA-Chef: Anschlag von Hanau war rassistisch motiviert

Mehrjährige Haftstrafen für "Revolution Chemnitz"-Neonazis

Mehrjährige Haftstrafen für "Revolution Chemnitz"-Neonazis

AfD will in einer Woche über "Flügel"-Beobachtung beraten

AfD will in einer Woche über "Flügel"-Beobachtung beraten

Verfassungsschutz stuft AfD-"Flügel" als rechtsextrem ein

Verfassungsschutz stuft AfD-"Flügel" als rechtsextrem ein

Hessischer Polizei-Skandal

Hessischer Polizei-Skandal: Polizisten mit rechter Gesinnung

Hessischer Polizei-Skandal: Polizisten mit rechter Gesinnung

Rechtsextremer Terroranschlag

Bundestagsdebatte zu Hanau: "Wann hört dieser Wahnsinn auf?"

Eine Blutspur rechten Terrors zieht sich durch Deutschland - und diese muss enden. So formulieren es viele Redner in der Debatte des Bundestags über den Anschlag von Hanau. Als die etablierten Parteien der AfD eine Mitverantwortung geben, wird es laut im Plenarsaal.
Bundestagsdebatte zu Hanau: "Wann hört dieser Wahnsinn auf?"

Zwölf Wohnungen durchsucht

Schlag gegen Rechts in vier Bundesländern

Die Staatsanwaltschaft Flensburg durchsucht Wohnungen mutmaßlicher Rechtsextremisten in mehreren Bundesländern. Einer der Beschuldigten ist wohl kein Unbekannter in der Szene.
Schlag gegen Rechts in vier Bundesländern

Mutmaßliche rechte Terrorzelle

"Die Zeit": Habeck und Hofreiter auf Liste von "Gruppe S"

Grüne Prominenz auf der Feindesliste von Rechsextremen: Die im Februar zerschlagene "Gruppe S" soll Anschläge auf Robert Habeck und Anton Hofreiter geplant haben.
"Die Zeit": Habeck und Hofreiter auf Liste von "Gruppe S"

Rechtes Netzwerk?

Verfassungsschutz nimmt Verein Uniter unter die Lupe

Verfassungsschutz nimmt Verein Uniter unter die Lupe

Nach Festnahmen am Freitag

Rechte Terrorzelle: Alle zwölf Verdächtigen in U-Haft

Noch ist wenig bekannt über die Anschlagspläne einer mutmaßlichen rechten Terrorzelle. Aber die Ermittler scheinen mit ihren Razzien und einem Dutzend Festnahmen ins Schwarze getroffen zu haben: Die Verdachtsmomente reichen für Haftbefehle.
Rechte Terrorzelle: Alle zwölf Verdächtigen in U-Haft

Razzien in sechs Bundesländern

Schlag gegen mutmaßliche rechte Terrorzelle: 12 Festnahmen

Planten mehrere Rechtsextreme Anschläge auf Politiker, Asylbewerber und Muslime? Razzien in sechs Bundesländern bringen für die Ermittler den Durchbruch: Zwölf Beschuldigte sollen in U-Haft kommen.
Schlag gegen mutmaßliche rechte Terrorzelle: 12 Festnahmen

BKA-Präsident Münch warnt

Zahl der rechtsextremen Gefährder höher als bekannt

Wer mit der Taschenlampe ins Dunkel leuchtet, sieht immer nur einen kleinen Ausschnitt. In der rechtsextremen Szene soll nun der große Scheinwerfer angeschaltet werden. Manche fragen: Warum erst jetzt?
Zahl der rechtsextremen Gefährder höher als bekannt
Politik

Mehrere Objekte durchsucht

Bundesinnenministerium verbietet Neonazi-Gruppe "Combat 18"

Bundesinnenministerium verbietet Neonazi-Gruppe "Combat 18"

"Wir vergasen dich"

Bürgermeister von Estorf tritt wegen Nazi-Übergriffen zurück

"Das war jetzt einfach zu viel", sagt Arnd Focke. Der Bürgermeister der niedersächsischen Gemeinde Estorf hat Angst um seine Familie. Hakenkreuzschmierereien und Todesdrohungen veranlassen ihn jetzt zum Rückzug.
Bürgermeister von Estorf tritt wegen Nazi-Übergriffen zurück

Seehofer warnt

Sicherheitsbehörden: Vernetzter gegen rechte Netzwerke

"Einsame Wölfe" - davon ist nicht mehr die Rede, wenn Chefs von Sicherheitsbehörden oder Innenminister heute von Rechtsextremisten sprechen. BKA und Verfassungsschutz wollen sich neu aufstellen.
Sicherheitsbehörden: Vernetzter gegen rechte Netzwerke

Sachsen-Anhalt

CDU-Politiker auf Neonazi-Demo: Grüne fordern Reaktion

Magdeburg (dpa) - Die Grünen in Sachsen-Anhalt haben im Fall des bei einer Neonazi-Demo als Ordner aufgetretenen CDU-Kreispolitikers Robert Möritz ihren Koalitionspartner zum Handeln aufgefordert.
CDU-Politiker auf Neonazi-Demo: Grüne fordern Reaktion