BVB vs. FC FCB

Zorc schießt gegen Hoeneß zurück: „Ziemlich arrogant“

BVB-Sportdirektor Michael Zorc will den Kader für die Saison 2020/21 verstärken.
+
BVB-Sportdirektor Michael Zorc schießt gegen Bayerns Ehrenpräsident Uli Hoeneß zurück.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc hat auf die Aussagen von Uli Hoeneß reagiert. Der Ehrenpräsident des FC Bayern hatte Dortmunds Transfer-Strategie kritisiert.

Dortmund - Nein, die Kritik von Uli Hoeneß, dem Ehrenpräsident des FC Bayern, ließ Borussia Dortmund* nicht auf sich sitzen, wie WA.de* berichtet. BVB-Sportdirektor Michael Zorc schoss gegen Hoeneß zurück* und sagte laut Bild: „Ich finde die Aussagen ziemlich arrogant. Wenn man jedes Jahr 250 Millionen Euro mehr in der Tasche hat, lässt es sich mit vollen Hosen gut stinken.“

In einem Interview mit der FAZ hatte Hoeneß die Transfer-Strategie des BVB kritisiert. Das Modell, Talente zu entdecken, zu entwickeln und teuer zu verkaufen, sei unklug, meinte Hoeneß. *WA.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.