Auch mit seiner Schule gab es Gespräche

BVB-Wunderkind macht sich für Bundesliga startklar - mit Unterstützung von Jogi Löws Ex-Fitnesscoach

Youssoufa Moukoko (l.) wird einer große Zukunft vorausgesagt.
+
Youssoufa Moukoko (l.) wird einer große Zukunft vorausgesagt.

BVB: Ein Mega-Talent aus der BVB-Jugend wird langsam an die Bundesliga herangeführt - dabei ist er erst 15 Jahre alt. Ein erfahrener Fitness-Coach unterstützt ihn dabei.

  • Ein Dortmunder Mega-Talent ist auf dem Weg in die Bundesliga*.
  • Der 15-Jährige trainiert und spielt bereits in der U19 und erhält Extra-Training.
  • Nun soll der Youngster mit den Dortmunder Profis in die Saison-Vorbereitung starten.

Dortmund - Beim Vizemeister Borussia Dortmund* scheint man sich sehr intensiv um die Entwicklung der Talente aus der eigenen Jugend zu kümmern. Ein bekanntes Juwel aus der BVB-Talentschmiede wird nun langsam an den Profifußball herangeführt. Dabei ist der Spieler erst 15 Jahre alt.

BVB-Mega-Talent: U19-Bundesliga-Torschützenkönig mit nur 15 Jahren 

Der im November 2004 geborene Youssoufa Moukoko ist ein unumstrittenes Sturm-Talent und spielte trotz seines jungen Alters in der vergangenen Saison für die Dortmunder U19 in der Junioren-Bundesliga*. Dabei erzielte er in gerade einmal zwanzig Partien sagenhafte 34 Treffer und bereitete 9 weitere vor. Somit war der gebürtige Kameruner durchschnittlich pro Spiel an mehr als zwei Treffern beteiligt.

Die Borussia-Profis starten kommende Woche in die Vorbereitung für die neue Bundesliga-Saison, deren Starttermin nun bekannt ist. Und diesmal soll auch Moukoko mit von der Partie sein und sich langsam im Favre-Team an die härteren Bedingungen gewöhnen. 

Dortmund-Wunderkind Moukoko: Training bei den Profis nach den Sommerferien

Nach Moukokos 16. Geburtstag am Jahresende darf er in der Bundesliga* eingesetzt werden und könnte zum jüngsten BVB-Profi der Vereinsgeschichte avancieren. Dafür ebnen die Schwarz-Gelben ihrem Ausnahmespieler einen besonderen Weg.

Nach Informationen der Bild-Zeitung wird momentan daran gearbeitet, dass Moukoko auch nach seinen langen Schulferien diesen Sommer regelmäßig bei den Profis mittrainiert. Gespräche mit der Schule des Talents und dem Spieler selbst laufen bereits. Es geht dabei vor allem darum, dass Moukoko nicht zu viele Fehlstunden sammelt. Sein Schulabschluss hat trotz der Karriere Priorität. Ähnlich ist es bei einem Bayern-Talent, dessen Mutter sich gegen eine Beförderung zu den Profis aussprach.

Yousouffa Moukoko: Jogis Ex-Fitnesscoach macht den BVB-Youngster fit für die Bundesliga

Der 1,79 große Stürmer, der bis 2016 in Hamburg beim FC St. Pauli spielte, wird körperlich für den Profisport fit gemacht. Erst folgte der frühe Schritt in die U19, wo Moukoko gegen teilweise drei bis vier Jahre ältere Gegner spielte. Zudem schob er dreimal die Woche Extraschichten mit Yann-Benjamin Kugel, dem ehemaligen Fitness-Trainer von Bundestrainer Jogi Löw. Kugel steht aktuell beim niederländischen Erstligisten PSV Eindhoven im Trainerteam unter Vertrag.

Neben dem Talente-Manager des BVB Otto Addo ist Lizenzspieler-Leiter Sebastian Kehl eine der wichtigsten Bezugspersonen des Junioren-Nationalspielers beim BVB. Kehl absolvierte neben seiner Karriere als junger Profi sogar das Abitur und kann Moukoko nun bei seinem Spagat zwischen Sport und Schule entscheidend helfen. 

Ein weiterer Teenager stößt zum BVB - er kostete den Verein mehr als 25 Millionen Euro. Dortmunds Verteidiger Mats Hummels fiel durch einen dekadenten Instagram-Post auf, hinter dem allerdings mehr steckte als Angeberei.

(ajr) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.