Kuriosum sorgt für Unterbrechung

VfL Bochum: Hubschrauber-Einsatz überschattet geheimes Testspiel

Thomas Reis schaut sich das Testspiel gegen De Graafschap an.
+
Cheftrainer Thomas Reis (l.) durfte sich beim Geheim-Test des VfL Bochum über zwei Debüts und ein Comeback freuen.

Der VfL Bochum hat ein geheimes Testspiel absolviert. Dabei gab es zwei Debüts und ein Comeback.

Bochum – In einem Test ohne Zuschauer hat der VfL Bochum den niederländischen Zweitligisten De Graafschap mit 2:1 besiegt. Nach einem frühen Rückstand drehte der VfL das Spiel nach der Pause. Ein Eigentor sorgte für den Ausgleich, kurz vor dem Ende markierte Silvère Ganvoula per Strafstoß den Endstand, heißt es.

Damit schickte Thomas Reis seine Elf zwei Tage nach dem verlorenen Bundesliga-Auftakt gegen VfL Wolfsburg (0:1) erneut aufs Feld. Dabei bot sich dem 47-jährigen Cheftrainer der Westfalen die Möglichkeit, seine beiden jüngsten Neuverpflichtungen zu testen.

VfL Bochum absolviert Geheim-Test: Konstantinos Stafylidis und Sebastian Polter feiern Debüt

Mit den Debütanten Konstantinos Stafylidis und Sebastian Polter sowie Danny Blum in der Anfangsformation starteten die Blau-Weißen nicht gut in die Partie und gerieten durch einen abgefälschten Schuss von Devin Haen früh in Rückstand (6.). Mit fortlaufender Spieldauer übernahm die Reis-Elf aber zunehmend das Kommando und erarbeitete sich ein paar Torgelegenheiten, die jedoch noch nicht zum Erfolg führten.

Auch im zweiten Spielabschnitt gab es lange nichts Zählbares, auch wenn der VfL sich nun aktiver zeigte. Die Tore hoben sich die Mannen von Reis aber für die Schlussphase auf. Zunächst verschoss Milos Pantovic noch einen von Tom Weilandt herausgeholten Strafstoß, wenig später erzwang Tarsis Bonga mit einer starken Aktion auf der rechten Seite ein Eigentor der Niederländer (90.+3).

Mit der letzten Aktion des Spiels, das durch einen Hubschrauber-Einsatz kurzzeitig unterbrochen werden musste, holte Weilandt einen weiteren Elfmeter raus. Diesen verwandelte Silvère Ganvoula souverän zum Sieg (90.+9). 

VfL Bochum gewinnt Geheim-Test: Eduard Löwen ist noch nicht einsatzfähig

Indes muss der VfL Bochum noch auf Olympia-Teilnehmer Eduard Löwen verzichten. Der 24-Jährige ist noch nicht einsatzfähig und trainiert aktuell individuell.

„Ich habe ja auch gesagt, dass die olympische Teilnahme für uns nicht von Vorteil war. Er hat zumindest Spielpraxis bekommen, aber ist noch nicht auf dem Niveau, auf dem wir ihn brauchen“, verriet Thomas Reis auf der Pressekonferenz nach dem Spiel gegen den VfL Wolfsburg. Man versuche demnach, ihn schnellstmöglich an die Mannschaft heranzuführen (VfL Bochum mit RUHR24).

Mehr zum Thema