Nach dem Aufstieg

VfL Bochum: Simon Zoller verrät sein großes Vorbild in der Bundesliga

Simon Zoller beim Training des VfL Bochum
+
Simon Zoller vom VfL Bochum nennt einen Bundesliga-Klub als Vorbild.

Simon Zoller hat nach dem Aufstieg mit dem VfL Bochum viel vor. Ein Bundesliga-Klub soll dabei als Vorbild dienen.

Düsseldorf (dpa) – Für Simon Zoller soll der Aufstieg mit dem VfL Bochum keine Stippvisite in der Fußball-Bundesliga bleiben. Das sagte der Stürmer jetzt in einem Interview.

VfL Bochum: Simon Zoller sieht Arminia Bielefeld nach Bundesliga-Aufstieg als Vorbild

„Wir können uns Bielefeld zum Vorbild nehmen, die waren ein Jahr vor uns Zweitliga-Meister und für alle der sichere Absteiger. Aber die Arminia hat das letztlich ziemlich souverän gelöst. Da ist niemand kopflos geworden. Das ist sicher auch die Stärke des VfL Bochum“, sagte der Torjäger des Bundesligaaufsteigers dem Kicker.

Die Rückkehr des VfL nach elf Jahren sei etwas ganz Besonderes. „Da wird für die Fans jedes Spiel ein Fest. Und für uns Spieler auch, die meisten haben ja noch keine Bundesliga-Erfahrung“, so der 30-Jährige, der neben Robert Zulj mit 15 Treffer bester VfL-Torschütze der vergangenen Saison war.

VfL Bochum: Bundesliga-Aufsteiger soll laut Simon Zoller „auch mal dreckig“ spielen

Die Mannschaft habe sich den Aufstieg hart erarbeitet und das sollen auch die Gegner zu spüren bekommen. „Wir müssen sehr kompakt stehen, ohne uns hinten einzugraben. Auch mal dreckig und ekelig spielen. Die Gegner müssen davon ausgehen: Oh, in Bochum, das wird kein angenehmer Nachmittag für uns, das wird harte Arbeit.“