Fehlschuss im Video

VfL Bochum: Torwart Riemann muss bei Elfmeter ran – Trainer verrät Grund

Manuel Riemann verschoss beim Spiel des VfL Bochum gegen die TSG Hoffenheim einen Elfmeter. Trainer Thomas Reis begründet die Entscheidung für den Torwart als Schützen.

Bochum – Es war wohl die Szene des Spiels zwischen dem VfL Bochum und der TSG Hoffenheim (2:0): Manuel Riemann trat in der 76. Minute zu einem Elfmeter an und schoss diesen deutlich über das Tor. Er war der erste Torhüter seit elf Jahren, der in der Bundesliga sein Glück vom Punkt versuchte.

NameManuel Riemann
Geboren9. September 1988 (Alter 33 Jahre), Mühldorf am Inn
Größe1,86 Meter
Aktuelles TeamVfL Bochum (#1/Torwart)

VfL Bochum: Manuel Riemann vergibt Elfmeter – Trainer erklärt Entscheidung

Im DFB-Pokal einige Tage zuvor war Manuel Riemann beim VfL Bochum gegen den FC Augsburg der gefeierte Held. Fürs Elfmeterschießen eingewechselt, schoss er den letzten Elfmeter ins Tor und sicherte dem VfL somit das Weiterkommen.

Manuel Riemann (l.) verschoss beim VfL Bochum einen Elfmeter gegen die TSG Hoffenheim, Trainer Thomas Reis begründet die Entscheidung.

Jetzt lief es anders. VfL-Trainer Thomas Reis sagte nach dem Spiel auf Nachfrage von RUHR24: „Ich nehme die Entscheidung auf meine Kappe, ich hätte das besser moderieren müssen.“

VfL Bochum: Manuel Riemann schießt statt Milos Pantovic oder Eduard Löwen

Was er damit meint: Der Coach erklärte, dass er vor einem Spiel keinen Elfmeterschützen einteile. Milos Pantovic und Eduard Löwen diskutierten bereits, wer von den beiden den Elfmeter schießen würde. Dann kam Manuel Riemann dazu, nachdem ihn die Fans dazu aufgefordert hatten und er das „Go“ von der Bank bekam.

Thomas Reis dazu: „Ich teile vor dem Spiel den Schützen nicht ein, das wäre in Zukunft vielleicht besser.“ Für Milos Pantovic war der Fehlschuss zumindest kein Problem: „Dass ein Elfmeter auch mal in die Hose geht, passiert schon mal. Wir haben uns ausgesprochen, damit ist die Sache auch erledigt“, so der Angreifer im Gespräch mit der DFL.

VfL Bochum: Manuel Riemann als „arroganter Depp“ nach Elfmeter-Fehlschuss

Hoffenheim-Profi Christoph Baumgartner stand im Interview bei Sky seinem Kontrahenten Manuel Riemann zur Seite: „Jetzt steht er ein bisschen als arroganter Depp da. Wenn er ihn reingeschossen hätte, dann hätten alle gesagt: ‚Was für ein geiler Typ.‘ Wir sollten das nicht zu groß machen. Ich würde nicht sagen, dass es respektlos war.“

Thomas Reis wollte zudem die Leistung seines Keepers trotz des vergebenen Elfmeters nicht als geschmälert ansehen: „Manu hält den Schuss von Grillitsch super. Wir hatten auch Glück, dass wir den Sieg nach Hause gefahren haben.“ In der 53. Minute parierte Manuel Riemann eine der besten Chancen der Hoffenheimer, als Florian Grillitsch aus 35 Metern fast in den Winkel traf.

Rubriklistenbild: © Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema