8. Bundesliga-Spieltag

VfL Bochum: Wichtiger Sieg in Fürth – Anführer entscheidet Kellerduell

Ein Befreiungsschlag für den VfL Bochum! Der Klub von der Castroper Straße gewinnt bei Greuther Fürth und klettert in der Bundesliga-Tabelle.

Fürth – Der VfL Bochum hat am achten Bundesliga-Spieltag mit 1:0 (0:0) bei Greuther Fürth gewonnen. Beim Duell des bisherigen Tabellenvorletzten beim Schlusslicht gab es am Samstag (16. Oktober) nur wenige Höhepunkte. Doch dann schlug Anthony Losilla in der 80. Minute per Kopfball nach einem Freistoß zu.

VereinVfL Bochum
Gründung14. April 1938
StadionVonovia Ruhrstadion
TrainerThomas Reis

VfL Bochum besiegt Greuther Fürth: Sebastian Polter mit der besten Chance in der ersten Halbzeit

Bereits von der ersten Minute an war die Bundesliga-Begegnung von einem Abtasten beider Teams geprägt. Zur Halbzeitpause lautete die Torschuss-Bilanz zwar 4:2 zugunsten des VfL Bochum, auf das Tor flog aber nur ein Schuss des Fürthers Timothy Tilmann (32.), den Manuel Riemann sicher halten konnte.

Die beste Chance für den VfL Bochum in der ersten Halbzeit hatte Stürmer Sebastian Polter, der aber aus rund acht Metern nach einer Hereingabe von Milos Pantovic volley über das Tor schoss (29.).

VfL Bochum in Fürth: Greuther kommt besser in die zweite Halbzeit

Die 10.586 Fans im Fürther Sportpark Ronhof sahen kein gutes Spiel. Das belegt auch die Passquote: nur 63 Prozent der Pässe der Bochumer kamen an, 72 Prozent bei den Gastgebern.

Im zweiten Durchgang kam Fürth besser aus der Kabine und hatte Chancen durch Marco Meyerhöfer (49.), der genau auf Manuel Riemann zielte, sowie durch Branimir Hrgota, der das Außennetz aus spitzem Winkel traf (58.). Bochum schaffte es in der Offensive kaum mehr über die Mittellinie.

Der VfL Bochum besiegt Greuther Fürth. Anthony Losilla (l.) entscheidet das Kellerduell.

VfL Bochum - Greuther Fürth: Anthony Losilla entscheidet das Kellerduell

Thomas Reis versuchte nach 61 Minuten mit den Einwechslungen von Takuma Asano (für Milos Pantovic) und Danny Blum (für Gerrit Holtmann) frischen Wind in die Offensive zu bekommen. Fast hätte der Coach ein goldenes Händchen gehabt, als Sebastian Polter von links Takuma Asano bediente, der aber lediglich das Außennetz traf (68.). Anthony Losilla setzte einen Kopfball über das Tor (77.).

Drei Minuten später machte es der Kapitän des VfL Bochum dann besser und verwertete einen Freistoß von Eduard Löwen ins lange Eck zum 1:0. Takuma Asano (88.) und Sebastian Polter (89.) hätten das Ergebnis noch nach oben schrauben können. Durch den Sieg klettern die Blau-Weißen in der Bundesliga-Tabelle mindestens für eine Nacht mit jetzt sieben Punkten auf den 15. Tabellenrang.

Greuther Fürth - VfL Bochum 0:1 (0:0)

Aufstellung VfL: Riemann – Gamboa, Masovic, Lampropoulos, Soares – Losilla – Rexhbecaj, Löwen (88. Stafylidis) – Pantovic (62. Asano), Polter (90.+3 Novothny), Holtmann (62. Blum)
Tore: 0:1 Losilla (80.)

Rubriklistenbild: © Daniel Marr/RHR-FOTO

Mehr zum Thema