Profi klagte über Schmerzen

VfL Bochum: Flügelspieler plötzlich operiert – Klub verrät Details

Ein Flügelspieler des VfL Bochum wurde plötzlich operiert. Der Eingriff war geplant. Vorerst fällt er jetzt aus.

Bochum – Er gilt als einer der schnellsten Spieler der Bundesliga, doch vorerst hat sich Gerrit Holtmann selbst gestoppt. Der Flügelspieler des VfL Bochum wurde am Montagmorgen operiert, wie der Klub mitteilte.

NameGerrit Holtmann
Geboren25. März 1995 (Alter 26 Jahre), Bremen
Größe1,85 Meter
Aktueller VereinVfL Bochum

VfL Bochum: Flügelspieler plötzlich operiert – Klub verrät Details

Laut Angaben des Vereins war der Eingriff unmittelbar nach dem 2:0-Erfolg des VfL Bochum über die TSG Hoffenheim seit längerer Zeit geplant. Jetzt kam Gerrit Holtmann mit Beginn der zweiwöchigen Länderspielpause auf den OP-Tisch.

Der Flügelspieler wurde an beiden Leisten operiert, da er laut Informationen der WAZ immer wieder über Schmerzen klagte. Für den 26-Jährigen werde es für das Spiel gegen Bayer Leverkusen am Samstag (20. November) wohl eng.

Gerrit Holtmann vom VfL Bochum wurde plötzlich operiert.

VfL Bochum: Gerrit Holtmann und Danny Blum gegen Bayer Leverkusen fraglich

Gerrit Holtmann wäre der zweite Außenspieler nach Danny Blum, der sich beim VfL Bochum gegen Hoffenheim verletzt hat, der womöglich gegen die Rheinländer nicht zur Verfügung steht.

Immerhin gehe es Gerrit Holtmann aber gut. Gegenüber Revier Sport sagte er: „Mir geht es so weit wieder gut. Ich habe nur noch Probleme beim Aufstehen, weil die Bauchmuskulatur beansprucht worden ist und ich gerade frisch geschnitten worden bin.“

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-Foto

Mehr zum Thema