0:7 in München

VfL Bochum nach Bayern-Demontage: Thomas Reis hat jetzt eine Hoffnung

Bei der 0:7-Pleite des VfL Bochum beim FC Bayern hat sich der Bundesliga-Aufsteiger die höchste Niederlage der Vereinsgeschichte eingehandelt. Trainer Thomas Reis war frustriert.

München - Die 0:7-Pleite des VfL Bochum beim FC Bayern München hat Spuren hinterlassen. Trainer Thomas Reis vom VfL Bochum hat die höchste Bundesliga-Niederlage seines Clubs als sehr schmerzhaft bezeichnet.

VfL Bochum: Thomas Reis zieht bitteres Fazit nach historischem Debakel beim FC Bayern

„Es ist natürlich sehr, sehr bitter, wenn man jetzt schon vier Mal gehört hat, dass das die höchste Vereinsniederlage war, für die man ja auch mit verantwortlich ist“, sagte der niedergeschlagene VfL-Trainer auf der Pressekonferenz nach dem Spiel in der Fußball-Bundesliga.

Trainer Thomas Reis ist nach der 0:7-Pleite des VfL Bochum beim FC Bayern enttäuscht.

Bei dem Kantersieg des Münchner Fußball-Rekordmeisters war der Bundesliga-Aufsteiger chancenlos. „Es hätte auch noch schlimmer kommen können“, ergänzte Reis, „wir haben Lehrgeld bezahlt.“

VfL Bochum hat Lehrgeld gegen FC Bayern bezahlt: Thomas Reis hofft jetzt auf Reaktion

Nach fünf Spieltagen und nur drei Punkten stehen die Bochumer auf einem Abstiegsplatz – kommende Woche geht es gegen den VfB Stuttgart. „Ab nächster Woche ist der Glaube wieder so groß, dass wir eine andere Leistung zeigen werden“, prognostizierte der Trainer des VfL Bochum. (mit dpa-Material)

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema