7. Bundesliga-Spieltag

VfL Bochum: Einzelkritik gegen RB Leipzig – eine Note 1,5 trotz Niederlage

Der VfL Bochum musste trotz großem Kampf eine bittere Niederlage gegen RB Leipzig einstecken. Hier die Einzelkritik.

Leipzig/Bochum – Am Ende unterlag der VfL Bochum RB Leipzig mit 0:3, weil die Elf von Thomas Reis trotz VAR-Hilfe zusammenbrach. Die gezeigte Leistung war aber lange Zeit sehr ordentlich, was sich auch in der Einzelkritik des VfL Bochum niederschlägt.

VfL Bochum bei RB Leipzig in der Einzelkritik: Note 1,5 für Manuel Riemann

Manuel Riemann: Der Schlussmann des VfL Bochum zeigte erneut eine bärenstarke Leistung. Alleine in der ersten Halbzeit parierte Manuel Riemann mit sensationellen Reflexen mehrfach stark und verhinderte einen frühen Rückstand. Besonders stark war die Parade gegen Nkunku, als zwei Leipziger frei vor dem Keeper standen. Auch seine langen Bälle in der Spieleröffnung waren gefährlich. Bei den ersten beiden Gegentoren hatte Manuel Riemann keine große Abwehrchance. Beim 0:3 ging er stark ins Risiko. Er hätte den Treffer womöglich verhindern können, wenn er auf der Linie geblieben wäre. Dennoch gibt es in der Einzelkritik die Note: 1,5

Danilo Soares: Auf der linken Abwehrseite präsentierte sich auch Danilo Soares gut. Lange Zeit ließ er nur wenig über seine Seite zu. In Eins-gegen-Eins-Duellen am Flügel konnte er sich häufig beweisen und phasenweise auch Druck nach vorne machen. Das Zusammenspiel mit Gerrit Holtmann funktionierte gut. Am Ende verzettelte aber auch er sich in dem einen oder anderen Zweikampf. Note: 3,5

VfL Bochum bei RB Leipzig in der Einzelkritik: Note 5 für Armel Bella-Kotchap

Armel Bella-Kotchap: Über weite Strecken des Spiels hinterließ der U21-Nationalspieler einen unsicheren Eindruck. In den Zweikämpfen war er zu oft zweiter Sieger und auch im Spielaufbau machte er einige Fehler. Mit zunehmender Spieldauer wurde Armel Bella-Kotchap noch unsicherer und unaufmerksamer. Beim Eckstoß, der zum 0:1 führte, verlor er Gegenspieler André Silva aus den Augen, der frei einnicken konnte. Note: 5

Erhan Masovic: Der Innenverteidiger hatte heute Licht und Schatten in seinem Spiel. In einigen Situationen konnte Erhan Masovic stark klären, in anderen wiederum ließ er sich zu einfach abschütteln oder kam zu spät. Am Ende fehlten bei ihm die Körner, um energisch in die Zweikämpfe zu gehen. Er muss sich im nächsten Spiel steigern. Note: 4,5

Herbert Bockhorn zeigte in Leipzig ein solides Spiel und bekommt in der Einzelkritik die Note 3,5.

VfL Bochum bei RB Leipzig in der Einzelkritik: Note 3,5 für Anthony Losilla

Herbert Bockhorn: Auf der rechten Abwehrseite hatte Herbert Bockhorn nicht so viel zu tun. Viele Duelle konnte er für sich entscheiden. In der Offensive versuchte er häufig Christopher Antwi-Adjej zu unterstützen. Unterm Strich war es ein solider Vortrag von Herbert Bockhorn, auch in der Einzelkritik. Note: 3,5

Anthony Losilla: Der Kapitän hat gegen RB Leipzig vieles versucht. Am Ende hat es jedoch nicht gereicht. Beinahe hätte Anthony Losilla mit einem Distanzschuss aus gut 16 Metern für die Führung gesorgt. Sein Volleyschuss ging jedoch knapp am Tor vorbei. Ansonsten war sein Spiel davon gekennzeichnet, dass er bemüht war für Struktur im Bochumer Spiel zu sorgen. Immer wieder suchte er den Kontakt zu seinen Mitspielern. In den Zweikämpfen hat er sich gut reingehauen. Note: 3,5

VfL Bochum bei RB Leipzig in der Einzelkritik: Note 4 für Robert Tesche

Robert Tesche: Der defensive Mittelfeldspieler gehörte zwar zu den unauffälligeren Spielern auf dem Rasen, stoppte dafür aber einige Löcher. Im Zweikampf warf Robert Tesche alles rein und verrichtete viel Laufarbeit. Im Spiel nach vorne war jedoch bis auf wenige Ausnahmen wenig zu sehen. Note: 4

Robert Tesche erwischte in Leipzig nicht seinen besten Tag und bekommt die Note 4 in der Einzelkritik.

Gerrit Holtmann: Der pfeilschnelle Flügelspieler machte ein auffälliges Spiel in Leipzig. Immer wieder machte er Dampf über seine Seite und stellte die Abwehr vor Probleme. Stark war auch die Rückwärtsbewegung von Gerrit Holtmann, der sich für keinen Weg zu Schade war. Er war ein echter Aktivposten auf dem Platz. Wenn es gefährlich wurde, dann zumeist über ihn. Am Ende muss er sich den Vorwurf gefallen lassen, aus seinen Aktionen nicht mehr rausgeholt zu haben. Note: 3

VfL Bochum bei RB Leipzig in der Einzelkritik: Note 3 für Elvis Rexhbecaj

Elvis Rexhbecaj: Die Leihgabe vom VfL Wolfsburg zeigte ebenfalls eine ansprechende Leistung. Im Mittelfeld versuchte er häufig die Fäden zu ziehen. Mit guten Pässen inszenierte er einige hoffnungsvolle Angriffe. Manchmal wirkte Elvis Rexhbecaj jedoch noch zu überhastet in seinen Aktionen. Dort muss er noch mehr Ruhe am Ball finden. Auf dieser Leistung kann er allerdings aufbauen.
Note: 3

Christopher Antwi-Adjei: Zwar konnte Christopher Antwi-Adjej nicht ganz so viel Druck über seine Seite entfachen, wie Gerrit Holtmann, aber auch er stellte die Leipziger Defensive hin und wieder vor Probleme. Ein paar ordentliche Flanken sorgten allerdings nicht für die nötige Torgefahr. Sein Tempo konnte er gegen die ebenfalls schnelle Defensive nicht so gut ausspielen. Mit dem Ball leistete sich Christopher Antwi-Adjej zu häufig Stockfehler, weshalb die Einzelkritik eher durchwachsen ausfällt. Note: 4

Christopher Antwi-Adjei hatte einige Stockfehler in seinem Spiel und erhält in der Einzelkritik die Note 4.

Takuma Asano: Der Japaner hat sich im Sturmzentrum aufgerieben. Immer wieder suchte der quirlige Angreifer seine Eins-gegen-Eins-Situationen. Nicht immer waren sie von Erfolg gekrönt, aber Takuma Asano konnte ein paar Akzente setzen. Zu großen Torszenen kam er zwar nicht, jedoch konnte er mit großer Laufbereitschaft überzeugen. In der 77. Spielminute ging er für Danny Blum vom Feld. Note: 3,5

VfL Bochum bei RB Leipzig in der Einzelkritik: Einwechselspieler ohne Note

Sebastian Polter: In der 73. Minute für Gerrit Holtmann eingewechselt. Ohne Note

Milos Pantovic: In der 77. Minute eingewechselt für Christopher Antwi-Adjei. Ohne Note

Eduard Löwen: Kam in der 78. Minute für Elvis Rexhbecaj aufs Feld. Ohne Note

Dany Blum: Ebenfalls in der 78. Minute eingewechselt für Takuma Asano. Ohne Note

Patrick Osterhage: Kurz vor Schluss für Robert Tesche eingewechselt. Ohne Note

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema