Pleite in München

VfL Bochum vom FC Bayern überrollt: Alle Noten in der Einzelkritik

Am 5. Spieltag der Bundesliga ließ der FC Bayern München dem VfL Bochum keine Chance. Alle Noten für die Spieler des Aufsteigers gibt es in der Einzelkritik.

Der VfL Bochum hat beim FC Bayern mit 0:7 verloren. Die Pleite ist die höchste in der Vereinsgeschichte des Klubs. Der VfL begann stark, brach nach dem Führungstreffer der Gastgeber in der 17. Minute aber in sich zusammen. Die Noten in der Einzelkritik können daher nicht gut ausfallen.

VfL Bochum beim FC Bayern in der Einzelkritik: Note 3,5 für Manuel Riemann

Manuel Riemann: Der Torwart des VfL Bochum war außer sich, als sich die Mauer-Variante seiner Vorderleute beim Freistoß von Leroy Sané als Rohrkrepierer entpuppte (17.). So war er beim Treffer zum 1:0 für den FC Bayern machtlos. Die weiteren Treffer des Rekordmeisters sind ihm ebenfalls nicht anzurechnen. Was er halten konnte, hielt er. Er ist der beste Spieler in der Einzelkritik. Bitter, dass seine glänzende Dreifach-Parade gegen Choupo-Moting nicht belohnt wurde und dieser im vierten Anlauf noch zum 7:0 traf. Note: 3,5

Konstantinos Stafylidis: Ließ vor dem 2:0 Leroy Sané unbedrängt Flanken und hatte seine liebe Mühe mit dem schnellen Flügelspieler des FC Bayern. Immer wieder kam er auf der rechten Abwehrseite seinen Gegenspielern nicht hinterher. Nach 58 Minuten hatte Trainer Thomas Reis ein Einsehen und brachte Herbert Bockhorn. Note: 5

VfL Bochum beim FC Bayern in der Einzelkritik: Note 5 für Bella Kotchap und Lampropoulos

Armel Bella Kotchap: Der junge Abwehrspieler sah gemeinsam mit Vasilios Lampropoulos zahllose Angriffe der Gastgeber auf sich zukommen. Er klärte in der 1. Minute nach eigenem Ballverlust noch gegen Robert Lewandowski, dann fälschte er den Schuss von Joshua Kimmich zum 2:0 ab (27.). Warf sich engagiert in die heranrauschenden Schüsse, kam aber wie die Kollegen nie in die Zweikämpfe. In der Einzelkritik gibt es deshalb: Note 5

Vasilios Lampropoulos: Konnte einen Schuss von Thomas Müller noch von der Linien kratzen (25.). Schaltete sich Mitte der ersten Hälfte sogar nach vorne ein, konnte sich hier aber nicht durchsetzen. Stattdessen traf er bei einer verunglückten Rettungsaktion ins eigene Netz (43.). Zuvor hatte er beim 3:0 von Serge Gnabry das Abseits aufgehoben (32.). Note: 5

Manuel Riemann war bei den sieben Gegentreffern des VfL Bochum gegen den FC Bayern machtlos.

VfL Bochum beim FC Bayern in der Einzelkritik: Note 4,5 für Danilo Soares

Danilo Soares: Was für Konstantinos Stafylidis mit Leroy Sané galt, traf ebenso auf Danilo Soares mit Serge Gnabry zu. Kam im Laufduell gegen Serge Gnabry nicht hinterher (32.), der eiskalt einschob. Auch er war mit seinem Gegenspieler häufig überfordert. Was seine Einzelkritik aufwertet: Einmal kehrte er den Spieß um. Mit starkem Einsatz ließ er den Bayern-Profi stehen und bediente Silvere Ganvoula in der Mitte, der aus kurzer Distanz am Tor vorbeischoss (76.). Note: 4,5

Robert Tesche: War im Mittelfeld des VfL Bochum völlig aufgeschmissen gegen Joshua Kimmich, Leon Goretzka und Thomas Müller. Immer wieder konnten die Bayern-Profis das Spiel aus dem Mittelfeld heraus aufziehen. Hier war heute ein Klassenunterschied erkennbar. Note: 5

VfL Bochum beim FC Bayern in der Einzelkritik: Note 5 für Elvis Rexhbecaj und Anthony Losilla

Anthony Losilla: Der Kapitän des VfL Bochum foulte Serge Gnabry, was den Freistoß zum 1:0 für den FC Bayern ermöglichte. Gemeinsam mit Robert Tesche bekam er wenig Zugriff im Mittelfeld, es fehlte an Geschwindigkeit und Handlungsschnelligkeit gegen die Superstars der Münchener. Schickte den eingewechselten Silvere Ganvoula zum vermeintlichen 5:1 steil, dieser stand dabei aber knapp im Abseits. Note: 5

Kapitan Anthony Losilla und seine Mannschaftskollegen vom VfL Bochum kamen gegen den FC Bayern unter die Räder.

Elvis Rexhbecaj: Einen Schuss aus 20 Metern setzte er deutlich zu hoch an (13.), obwohl er recht viel Platz hatte. Beim Führungstreffer von Leroy Sané entfernte er sich fatalerweise aus der Drei-Mann-Mauer. Auch sonst war von ihm wenig zu sehen. Hatte lediglich 26 Ballkontakte, bis er nach einer knappen Stunde ausgewechselt wurde. In der Einzelkritik nur Note: 5

VfL Bochum beim FC Bayern in der Einzelkritik: Note 4 für Gerrit Holtmann

Milos Pantovic: Kein Torschuss und keine Torschussvorlage. Das ist der Arbeitsnachweis des Offensivspielers, der in der Jugend des FC Bayern groß wurde. Gegen den übermächtigen Gegner war er wirkungslos. Das gibt in der Einzelkritik Note: 5

Gerrit Holtmann: In der Anfangsphase setzte er durch seine Schnelligkeit immer wieder kleinere Nadelstiche. Von ihm kam auch der erste Torschuss des VfL Bochum, den Manuel Neuer mit leichten Schwierigkeiten zur Ecke lenkte. Danach wie die komplette Mannschaft des VfL Bochum lange Zeit abgemeldet. Bis er zur maßgenauen Flanke auf Silvere Ganvoula ansetzte, der den Ehrentreffer auf dem Kopf hatte. Note: 4

Sebastian Polter fand im Sturm des VfL Bochum gegen den FC Bayern nahezu gar nicht statt.

VfL Bochum beim FC Bayern in der Einzelkritik: Sebastian Polter abgemeldet

Sebastian Polter: Ohne den verletzten Simon Zoller (Kreuzbandriss) musste der VfL Bochum in München antreten. Dem Aufsteiger gelang es nicht, Sebastian Polter einzusetzen, der bis zu seiner Auswechselung ohne Torschuss blieb. Mit Silvere Ganvoula kam mehr Schwung ins Angriffsspiel. Note: 5

Herbert Bockhorn: Der Rechtsverteidiger ersetzte in der 58. Minute Konstantinos Stafylidis, als die Klatsche bereits absehbar war. Am 0:7 von Coupo-Moting hatte er seinen Anteil, was die Einzelkritik abwertet. Note: 4,5

VfL Bochum beim FC Bayern in der Einzelkritik: Ganvoula mit frischem Wind und Abschlussschwächen

Eduard Löwen: Der Neuzugang von Hertha BSC kam nach 58 Minuten für Elvis Rexhbecaj ins Spiel und trat fortan die Standards. Mit wenig Erfolg. Note: 4,5

Silvere Ganvoula: Der Stürmer des VfL Bochum komplettierte den Dreifachwechsel nach einer knappen Stunde. Im Gegensatz zu Sebastian Polter hatte er direkt zwei Offensivaktionen. Zuerst scheiterte er an Manuel Neuer. Beim zweiten Versuch konnte er den Bayern-Keeper überwinden. Allerdings stand er bei beiden Chancen im Abseits, der Treffer zählte nicht. Den Kopfball in der 75. Minute und den Abschluss in der 76. Minute aus kurzer Distanz muss er jeweils reinmachen. Note: 4

Christopher Antwi-Adjei: Für ihn musste in der 73. Minute Milos Pantovic weichen. Wegen der kurzen Spielzeit in der Einzelkritik: Ohne Note

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema