Klub schaltet die FIFA ein

VfL Bochum kassiert Geld: Ablöse-Streit wegen Ex-Stürmer beigelegt

Seit vielen Jahren lag der VfL Bochum mit einem Klub im Clinch. Doch jetzt winkt dem Bundesliga-Aufsteiger ein Geldsegen.

Bochum – Der VfL Bochum freut sich über jeden Cent. Mit einem Etat von rund 24 Millionen Euro kann der Aufsteiger kaum mit den weiteren Bundesligisten mithalten. Zum Vergleich: Selbst der FC Schalke 04 verfügt in der zweiten Liga über einen Team-Etat von etwa 20,5 Millionen Euro.

NameStanislav Sestak
Geboren16. Dezember 1982 (Alter 38 Jahre), Demjata, Slowakei
Größe1,80 Meter
Aktueller JobTrainer (Tartran Presov)

VfL Bochum: Ablöse-Streit endet – plötzlicher Geldsegen wegen Ex-Stürmer

Transfer-Einnahmen sind daher für den Klub elementar wichtig. Im Sommer verließ Robert Zulj den VfL Bochum für lediglich 350.000 Euro aufgrund einer Vertragsklausel. Bei freien Verhandlungen hätte die Ablöse für den zweitbesten Scorer (30 Punkte) der zweiten Liga höher ausfallen können.

Doch jetzt kann sich der VfL nach Informationen des VfL-Magazins Tief im Westen über weitere Einnahmen freuen – aufgrund eines Ex-Stürmers. Denn die Bochumer lagen seit mehr als zehn Jahren mit dem türkischen Klub MKE Ankaragücü im Clinch. Nun haben sich die Klubs aber auf einen Vergleich geeinigt.

VfL Bochum: MKE Ankaragücü zahlte Ablöse für Stanislav Sestak nicht

Bei dem Streit ging es um die Ablöse für Stanislav Sestak, der im Sommer 2010 zunächst auf Leihbasis zu den Türken wechselte und ein Jahr später schließlich fest von Ankaragücü verpflichtet wurde. Bei der Leihgebühr gab es laut dem VfL-Magazin bereits Probleme, die auch bei der Ablöse von rund 2,3 Millionen Euro weiter Bestand hatten.

Beide Klubs einigten sich vor Jahren bereits auf eine Ratenzahlung, nachdem sich der VfL Bochum an die FIFA gewandt hatte. Doch die Raten von etwa 20.000 Euro pro Monat kamen nur unregelmäßig an der Castroper Straße an.

Der VfL Bochum darf sich über einen plötzlichen Geldsegen freuen.

VfL Bochum erhält Ablöse für Stanislav Sestak: Sechsstelliger Betrag bis Jahresende

Jetzt ist klar: MKE Ankaragücü soll bis Jahresende 83 Prozent der ursprünglichen Ablösesumme zahlen. Das wären 1,9 Millionen Euro. Über eine Million habe der VfL Bochum bereits erhalten, jetzt würde noch ein Betrag in sechsstelliger Höhe folgen.

Damit der türkische Klub die Summe definitiv zahlen könne, musste dieser eine Bürgschaft vorweisen.

VfL Bochum: Stanislav Sestak arbeitet mittlerweile als Trainer

Stanislav Sestak spielte übrigens seit der Verpflichtung von MKE Ankaragücü kein einziges Mal für den Klub. Stattdessen wechselte er nur zwei Monate später zum Liga-Konkurrenten Bursaspor, wo er drei Jahre lang blieb. In der Saison 2014/15 lief der Stürmer erneut für den VfL Bochum auf, ehe es ihn nach Ungarn zu Ferencvaros zog.

Stanislav Sestak spielte früher für den VfL Bochum.

Mittlerweile hat Stanislav Sestak seine Fußballer-Karriere beendet und ist als Trainer bei seinem slowakischen Heimatklub Tartran Presov aktiv.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema