Video auf TikTok

Kleiner DFB-Fan richtet Bitte an Flick: Bundestrainer bleibt eiskalt – „Nein, das mache ich nicht“

Musste gegen Ungarn die erste Niederlage als Bundestrainer einstecken: Hansi Flick.
+
Seit Sommer 2021 Trainer der deutschen Nationalelf: Hansi Flick.

Bundestrainer Hansi Flick gab mehreren Fans Autogramme und machte Fotos. Einen Wunsch eines kleinen Jungen schlug der Ex-Bayern-Coach allerdings aus.

München - Hansi Flick und die deutsche Fußballnationalmannschaft hinken den eigenen Erwartungen hinterher. „Unbedingt“ wollte der DFB-Coach den Gruppensieg in der Nations League. Nach nur einem Punkt aus den Duellen gegen Ungarn (0:1) und England (3:3) beendet die DFB-Elf die Gruppe 3 der A-Liga nur als Dritter. Ob Flick deshalb derzeit schlecht gelaunt ist? Einen Fanwunsch erfüllte der Bundestrainer am Rande der Länderspielpause zumindest nicht.

DFB: Kleiner Fan richtet Bitte an Flick: „Nein, das mach ich nicht“

Auf Twitter kursiert ein Video, dass Flick beim Autogrammeschreiben mit Kindern zeigt. Flick unterschreibt einen Fußballschuh, ehe ein junger Fan fragt: „Kannst du zwei Freunde grüßen?“ Der Bundestrainer hat kein Interesse, schüttelt den Kopf und antwortet: „Nein, das mach ich nicht.“ Von dem Fan hört man daraufhin ein enttäuschtes „schade“.

Wann und wo der Clip aufgenommen wurde, ist unklar. Geteilt wurde er am 26. September auf Tik Tok, am Tag des 3:3 gegen England. Vermutlich ist das Video schon älter. Derselbe Account veröffentlichte jüngst ein Video, in dem DFB-Kicker Leon Goretzka genervt auf einen jungen Autogrammsammler reagiert.

@geldmrfifa_ Hansi Flick macht sowas nicht ! ##football##best##fans##view##dfbteam##moment##hansiflick##reaction##germany##bundestrainer##funny##lol##crazy##trend##bayernmunich##foryou##fyp##viral##🇩🇪##😂 ♬ Originalton - Geldmrfifa

Hansi Flick: Seine Bilanz als DFB-Trainer

In seinen ersten acht Spielen als Nationalcoach gab es acht Siege bei einem Torverhältnis von 33:2. Die Gegner hießen allerdings Armenien, Liechtenstein oder Israel. In den vergangenen sieben Partien - die Nations-League-Spiele sowie ein Test gegen die Niederlande - gab es dann nur noch einen Sieg. Im Juni siegte die DFB-Elf mit 5:2 gegen Italien. Ansonsten: fünf Unentschieden und die erschreckend schwache Vorstellung beim 0:1 gegen Ungarn.

Wie ist die aktuelle Form der deutschen Mannschaft einzuordnen? Das teils vogelwilde 3:3 gegen England lieferte mehr Fragen als Antworten. Flick schickte seine Nationalspieler daher auch mit einer deutlichen Mahnung zu ihren Vereinen zurück - auch die Bayern-Fraktion. „Gerade bei einer WM sind solche Dinge tödlich, da scheidet man schneller aus, als man denkt“, sagte Flick über den rätselhaften Systemabsturz mit drei Gegentoren in zwölf Minuten. „Da haben wir uns den Schneid abkaufen lassen.“

Bis zum WM-Start bleiben weniger als zwei Monate. Wen nominiert der Bundestrainer? Ein einstiges DFB-Juwel träumt von nach starken Vorstellungen von einem Flick-Anruf - und stellt klar: „Ich würde mit dem Fahrrad nach Katar fahren.“ (as)

Mehr zum Thema