Bild: Foto: Valentin Flauraud/KEYSTONE/dpa

Dank Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 hat Fußball-Deutschland erneut eine gute Champions-League-Woche hinter sich. Die beiden Siege sowie das Unentschieden vom FC Bayern München fließen positiv in die UEFA-Fünfjahreswertung ein. Auch die Siege von Leverkusen, Leipzig und Frankfurt in der Europa League sorgen für ein gutes Ergebnis.

Die internationale Saison 2018/2019 liest sich für die deutschen Profi-Klubs gut. Einen Vorgeschmack gab es schon am 1. Spieltag der Champions League und Europa League. Einzig RB Leipzig (2:3 gegen den FC Salzburg) hatte von sieben Teams verloren. Von den weiteren sechs deutschen Vertretern gab es vier Siege und zwei Unentschieden.

UEFA-Fünfjahreswertung: Deutschland holt auf

Ähnlich gut ging es am 2. Spieltag weiter. Nach vier Champions-League-Spielen verlor nur TSG Hoffenheim knapp mit 1:2 gegen den haushohen Favoriten Manchester City. Bayern München spielte unentschieden (1:1 gegen Ajax Amsterdam), während Borussia Dortmund (3:0 gegen AS Monaco) und der FC Schalke 04 (1:0 bei Lokomotive Moskau) sogar gewannen.

Am Donnerstag holten sowohl Leverkusen und Frankfurt als auch RB Leipzig Siege in der Europa League.

UEFA-Fünfjahreswertung: Nur Spanien nach dem 1. Spieltag stärker als Deutschland

Bereits nach dem ersten Spieltag der Gruppenphase in Champions und Europa League hatten nur die spanischen Klubs besser abgeschnitten. Deutschland lag in der UEFA-Fünfjahreswertung sogar als Zweiter vor England, dessen Klubs noch schwächer als die italienischen abschlossen. Ganz zu schweigen von den französischen, die vor der Saison als Tabellenfünfter der UEFA-Fünjahreswertung den deutschen im Nacken saßen.

So berechnet sich der Koeffizient für die UEFA-Fünfjahreswertung

Die Berechnung der Koeffizientenrangliste erfolgt durch das Abschneiden der Teams. Punkte werden durch Remis und Siege eingespielt. Bonuspunkte können durch das Erreichen von speziellen Spielrunden (K.o.-Spiele) erreicht werden. Für den Länderkoeffizienten werden alle erspielten Punkte der Mannschaften eines Landes addiert und durch die Anzahl der Teilnehmer des Landesverbandes geteilt. Das Ergebnis wird auf drei Nachkomma-Stellen abgeschnitten und nicht gerundet.

Die UEFA-Fünfjahreswertung 2018/2019 nach dem 2. Spieltag der Gruppenphase von Champions League und Europa League:

  1. Spanien – 89.712
  2. England – 67.748
  3. Italien – 67.725
  4. Deutschland – 62.641
  5. Frankreich – 52.165
  6. Russland – 47.049
  7. Portugal – 41.632
Karl-Heinz Rummenigge nimmt die Bundesliga-Vereine für die UEFA-Fünfjahreswertung in die Pflicht. Foto: Sven Hoppe/dpa
Karl-Heinz Rummenigge nimmt die Bundesliga-Vereine für die UEFA-Fünfjahreswertung in die Pflicht. Foto: Sven Hoppe/dpa

Der vierte Platz in der UEFA-Fünfjahreswertung ist so wichtig, weil dieser vier Startplätze in der Champions League garantiert. Ohne zusätzliche Qualifikationsspiele! Hätten die deutschen Fußball-Klubs aber in dieser Saison so weitergespielt wie in der vergangenen, wäre es eng geworden. In der Saison 2017/2018 schloss Deutschland sogar noch schlechter als Russland (!) und Frankreich ab.

Noch vor dem 1. Spieltag hatte Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München, den mahnenden Finger gehoben. „Wenn wir so weitermachen wie in den letzten Monaten, sind wir kurz davor, dass wir durch den Rost fallen. Und dann geht das Gejaule los. Das Gejaule sollten wir uns ersparen.“

Karl-Heinz Rummennigge nimmt deutsche Klubs in die Pflicht

Pessimistisch war Rummenigge aber nicht. „Ich traue allen vier Mannschaften zu, dass sie sich für das Achtelfinale qualifizieren. Ich wünsche allen vier deutschen Mannschaften, dass sie das auch erreichen.“