Kurios: Stefan Effenberg nach Kevin Großkreutz nächster Promi beim KFC Uerdingen

+
Stefan Effenberg ist neuer Manager von Kevin Großkreutz beim KFC Uerdingen. Foto: picture alliance/Uwe Anspach/dpa

Stefan Effenberg ist für seine Eskapaden mindestens so bekannt wie Kevin Großkreutz. Nun hat der KFC Uerdingen den ehemaligen Spieler aus Gladbach geholt.

Nachdem bereits Kevin Großkreutz beim KFC Uerdingen aktiv ist, hat der Fußballverein aus NRW bereits den nächsten Promi an der Angel: Stefan Effenberg.

  • Stefan Effenberg soll dem KFC Uerdingen zu neuen Erfolgen in der dritten Liga verhelfen.
  • Der 51-jährige ist somit der neue Manager vom ehemaligen BVB-Spieler Kevin Großkreutz.
  • Aktuell steht der Fußballklub auf dem 14. Tabellenplatz.

Stefan Effenberg ist nun Manager von Kevin Großkreutz

Der ehemalige Spieler von Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern München soll beim Verein aus Krefeld neuer Manager werden, teilte der KFC Uerdingen mit. Zuletzt war Stefan Effenberg vor allem als TV-Experte tätig.

Aktuell steht die Mannschaft in der dritten Fußballbundesliga allerdings nur auf dem 14. Tabellenplatz. Mit dem neuen Manager soll der Verein wieder Erfolge feiern. In den 80er-Jahren wurde der KFC Uerdingen bereits DFB-Pokalsieger, 1992 dann Meister der 2. Bundesliga.

Neben Stefan Effenberg ist der ehemalige BVB-Spieler Kevin Großkreutz das prominenteste Gesicht der Mannschaft. Der 31-Jährige ist seit der Saison 2018/19 dort als Spieler im Einsatz.

KFC Uerdingen will Manager am Mittwoch vorstellen

Am Mittwoch (9. Oktober) soll Effenberg in einer Pressekonferenz offiziell als neuer Manager vorgestellt werden.

"Der KFC Uerdingen ist ein Traditionsverein und hat großes Potenzial. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir gemeinsam erfolgreich sein werden."

Stefan Effenberg laut Homepage des KFC Uerdingen.

Auch die Verantwortlichen des Vereins erhoffen sich viel vom 51-Jährigen. "Stefan Effenberg hat in seiner Karriere so ziemlich alles erlebt und erreicht. Wir erhoffen uns, dass er mit all seiner Erfahrung und einem Fachwissen dabei helfen kann, die nächsten Schritte auf dem Weg nach vorne zu machen", erzählt der russische Investor Michail Ponomarew.

Stefan Effenberg machte schon einige Schlagzeilen

Als Spieler gewann der ehemalige Bayern-Profi drei Deutsche Meistertitel, die Champions League, sowie den DFB- und Weltpokal. Doch er machte auch durch Eskapaden auf sich aufmerksam. So soll er mit einem Alkoholwert von 1,4 Promille nach dem Oktoberfest 2015 von der Polizei angehalten worden sein.

Bereits im Jahr 2003 soll Stefan Effenberg ebenfalls mit der Polizei in Kontakt gekommen sein. Demnach soll der ehemalige Trainer des SC Paderborn einen Beamten mit den Worten "Arschloch" beleidigt haben. Er selbst bestreitet dies jedoch. Mit dpa-Material