S04-Trainer spricht Klartext

Schalke 04 peilt Transfer an: S04 hat spezielle Position schon im Sinn

Der FC Schalke 04 schlägt sich in der zweiten Liga passabel: Platz vier in der Tabelle und nur drei Punkte hinter dem Ersten. Dennoch hat der S04 noch einen Transfer-Plan in petto.

Gelsenkirchen – Das Kader-Karussell hat sich in der Sommerpause ordentlich gedreht – und zeigt in der zweiten Liga schon erste Erfolge. Immerhin steht der FC Schalke 04 mit fünf Siegen und insgesamt 16 Punkten auf Tabellenplatz vier. Doch auf einer Position herrscht weiterhin Transfer-Bedarf.

VereinFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904, Gelsenkirchen
StadionVeltins Arena

Schalke 04 visiert Transfer an: Auf einer Position hat S04 dringenden Handlungsbedarf

Ein Ausfall von Leitspielern schmerzt auf allen Position, etwa die Verletzung von Hoffnungsträger Danny Latza schon früh zu Saisonbeginn traf den S04 hart. Doch für den Mittelfeldspieler konnte Trainer Dimitrios Grammozis aus dem eigenen Kader Ersatz finden. Auf einer Position fiele das allerdings nicht so leicht.

Die Rede ist von der Sturmspitze beim FC Schalke 04. Simon Terodde bescherte den Königsblauen immerhin schon elf der insgesamt 16 Tore sowie zwei Vorlagen. Sein Ersatz, Leih-Stürmer Marvin Pieringer, kam bisher nur zu Kurzeinsätzen. Da ist es nicht verwunderlich, dass S04-Trainer Dimitrios Grammozis einen weiteren Transfer ankündigt.

Schalke 04: Simon Terodde kaum zu ersetzen – Sturm-Transfer bahnt sich beim S04 an

So soll im Winter ein weiterer Stürmer kommen, wie die Sport Bild berichtet. Nach dem Transfer von Sturm-Talent Matthew Hoppe von Schalke 04 zu RCD Mallorca eine geradezu logische Konsequenz. Nach dem Abgang wollten die Verantwortlichen der Königsblauen bereits auf der Position für Zuwachs sorgen.

Etwa war ein Wechsel von Sergi Enrich nach Gelsenkirchen im Gespräch. Doch die S04-Verantwortlichen sagten den Transfer des Spaniers überraschend ab. Nähere Details sind nicht bekannt, Grund dafür könnten jedoch die heftigen Fan-Reaktionen gewesen sein. Immerhin ist der Spanier kein unbeschriebenes Blatt und sorgte in der Vergangenheit mit einem Skandal-Video und rassistischen Beleidigungen für Aufsehen.

Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis deutet an, dass der S04 auf einer Position noch einen Transfer tätigen wird.

Schalke 04 muss Transfer-Balanceakt bewältigen: Neuer Stürmer soll im Winter kommen

Ersatz fehlt also weiterhin. Der S04 hatte nicht die Mittel eines FC Bayern München bei der Kader-Zusammenstellung – ein zu großer Schuldenberg lastet auf den Schalke-Schultern. Das weiß auch Dimitrios Grammozis: „Das Paket, das wir geschnürt haben, war das, was aus finanzieller Sicht möglich war“, sagte er der Sport Bild.

Und weiter: „Ich bin zufrieden mit dem Kader. Wir wollen etablierte Spieler und junge Herausforderer haben. Das ist unser Weg. Wir wissen, dass wir nicht die große Bundesligaerfahrung auf der Bank haben. Umso wichtiger ist es, eine Entwicklung bei den Jungs herbeizuführen.“

Es gilt also weiterhin einen Balanceakt zu bewältigen zwischen finanziell stemmbaren Transfer-Geschäften und der sinnvollen Aufstockung des Kaders beim FC Schalke 04. Und sinnvoll ist offenbar Zuwachs im Sturm – wie auch der Trainer weiß.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema