Verpflichtung im Winter

Schalke 04 strebt Stürmer-Transfer an: S04-Sportchef nennt die Details

Die Mission Wiederaufstieg ist beim FC Schalke 04 im vollen Gange. Zuletzt erlitt der S04 jedoch einige Rückschläge. Jetzt gibt es einen Transfer-Plan.

Gelsenkirchen – Die Niederlage gegen FC Heidenheim und das Pokal-Aus gegen TSV 1860 München sitzen noch tief in den blau-weißen Knochen. Jetzt äußerte sich Rouven Schröder, Sportdirektor beim FC Schalke 04, zu Transfer-Plänen im Winter. Immerhin steht die Mission Wiederaufstieg nach wie vor auf der Agenda.

VereinFC Schalke 04
Gegründet4. Mai 1904
OrtGelsenkirchen

Schalke 04: Transfer-Plan jetzt offenbart – S04-Sportdirektor Rouven Schröder nennt Details

Aktuell befindet sich der S04 auf Platz drei der Tabelle. Ein Wiederaufstieg ist machbar. Allerdings sind auch erst zwölf von 34 Spieltagen gespielt. Insgesamt haben sechs Spieler bisher 20 Tore auf dem Schalker Konto erzielt. Allen voran Torjäger Simon Terodde, der bisher elfmal traf.

Angesichts dieser Statistik ist es nicht verwunderlich, dass der S04 über Verpflichtungen im Winter nachdenkt. Schon länger wird über einen Sturm-Transfer beim FC Schalke spekuliert.

Schalke 04: Transfer-Plan für Winter – Rouven Schröder gibt S04-Suche auf Position zu

Dass die Offensive verstärkt werden soll, bestätigte jetzt S04-Sportdirektor Rouven Schröder. „Es ist kein Geheimnis, dass wir uns im Offensivbereich umschauen“, erklärte er in einer Medienrunde. Doch er räumte noch ein: „Mit Simon Terodde, Marius Bülter und auch Marvin Pieringer und Darko Churlinov verfügen wir dort aber bereits über Qualität.“

Immerhin letzterer konnte im Pokal gegen 1860 München nicht mit Qualität glänzen: Schon nach 21 Minuten nahm ihn Trainer Dimitrios Grammozis vom Platz. In der Schalke-Einzelkritik kassierte Churlinov sogar die Note 6.

S04-Sportchef verriet jetzt, dass Schalke 04 tatsächlich an einem Transfer für die Offensive arbeitet.

Schalke 04: S04 mit stabiler Abwehr – vorne könnten mehr Tore mittels Offensiv-Transfer her

Mit Blick auf die blau-weiße Torbilanz erscheint ein Transfer für die Offensive umso logischer. Die Abwehr des S04 ist im Vergleich zur Konkurrenz solide. Zwölf Gegentore zeugen von einer stabilen Defensive.

Wohingegen die Offensive bisher nur 20 Tore erzielte. Die direkte Konkurrenz hingegen erzielte bereits zwischen 26 und 28 Tore.

Schalke 04: S04-Sportchef Rouven Schröder erklärt Details – Pokal-Aus hat keine Auswirkung auf Transfer

Beim FC Schalke 04 allerdings ist es nicht nur eine Frage der Notwendigkeit, sondern auch eine der finanziellen Mittel. Das Ausscheiden aus dem DFB-Pokal heißt auch Einbußen bei den Einnahmen.

Hier gibt Rouven Schröder allerdings einen Lichtblick: „Wir haben so gewirtschaftet, dass es Möglichkeiten für uns gibt, auf dem Transfermarkt zu handeln. Die Pokaleinnahmen wären Zusatzeinnahmen gewesen, mit denen wir vor der Saison nicht kalkuliert haben.“

Das Pokal-Aus fesselt Schalke 04 also immerhin nicht die Hände, wenngleich die Prämie durchaus mehr Spielraum auf dem Transfermarkt ermöglicht hätte. Wie der S04 letztendlich im Winter reagiert bleibt abzuwarten. Eins steht jedoch fest: „Wir werden bis zum Schluss versuchen, Dinge umzusetzen, sofern diese möglich sind, es muss aber komplett passen“, versichert Rouven Schröder.

Rubriklistenbild: © RHR-FOTO/Tim Rehbein

Mehr zum Thema