Im März beim S04 im Gespräch

Schalke 04: Ralf Rangnick steht vor neuem Job als Trainer eines Mega-Stars

Eine große Überraschung: Der frühere Trainer des FC Schalke 04, Ralf Rangnick, soll einen neuen Klub haben. Offenbar trainiert er künftig einen Superstar.

Gelsenkirchen – Die Fans träumten bereits von der Rückkehr, von einem Durchmarsch durch die zweite Liga zurück in die Bundesliga. Doch dann sagte Ralf Rangnick dem S04 im März 2021 für den Posten des Sportvorstands ab. Nach dem Austausch mit dem FC Schalke 04 machte sich der 63-Jährige selbstständig und fungierte zuletzt als „Leiter Sport und Entwicklung“ bei Lokomotive Moskau.

NameRalf Rangnick
Geboren29. Juni 1958 (Alter 63 Jahre), Backnang
Größe1,81 Meter

Schalke 04: Ralf Rangnick vor Unterschrift – plötzlich Superstar-Trainer

Immer noch träumt manch ein S04-Fan dem Wunsch hinterher, dass eine Rückkehr von Ralf Rangnick zum FC Schalke 04 näher rücke. Doch jetzt dürfte der Traum (vorerst) endgültig ausgeträumt sein. Laut übereinstimmenden Medienberichten, zuerst hatte The Athletic berichtet, soll der 63-Jährige vor der Unterschrift als Trainer bei Manchester United stehen.

Ralf Rangnick würde damit künftig den Superstar Cristiano Ronaldo coachen. Der Klub hatte sich erst vor wenigen Tagen von Trainer Ole Gunnar Solskjaer getrennt.

Ralf Rangnick: Ex-S04-Trainer soll bei Manchester United Vertrag bis Ende Mai 2022 unterschreiben

Ralf Rangnick solle bei Manchester United, wie auch der Kicker bestätigt, einen Vertrag bis Ende Mai 2022 erhalten. Anschließend solle er für zwei Jahre als Berater des Klubs wirken und somit seine Selbstständigkeit wieder aufnehmen. Bereits im Jahr 2019 war der 63-Jährige bei den „Red Devils“ als „Fußball-Direktor“ im Gespräch.

Neben dem früheren Schalke-Trainer waren in den vergangenen Tagen auch Gerüchte um ein Engagement von Ex-BVB-Coach Lucien Favre bei den Engländern laut geworden, die sich aber offenbar nicht bestätigen. Laut englischen Medien galt Mauricio Pochettimo von Paris St. Germain als Favorit auf den Trainerposten. Aufgrund seines laufenden Vertrages schien eine Verpflichtung aber als unwahrscheinlich.

Ex-Schalke-Coach Ralf Rangnick steht vor der Unterschrift und soll plötzlich Superstar-Trainer werden.

Ralf Rangnick: Manchester United nur Tabellenachter in der englischen Premier League

Ralf Rangnick hätte bei Manchester United, wo Ex-BVB-Star Jadon Sancho zuletzt in der Krise steckte, allerhand zu tun. Immerhin: Beim Champions-League-Spiel der „Red Devils“ am Dienstag (23. November) beim FC Villareal (2:0) erzielte der einstige Dortmund-Profi seinen ersten Treffer für die Engländer seit dem Transfer für 85 Millionen Euro im Sommer.

Doch Ralf Rangnick müsste den einstigen europäischen Topklub zurück zu alter Stärke führen. Aktuell rangiert United in der englischen Premier League nach zwölf Spielen nur auf Rang acht – zwölf Punkte hinter dem FC Chelsea, dem nächsten Gegner.

Ralf Rangnick: Ex-Schalke-Trainer vor Debüt gegen FC Chelsea oder FC Arsenal

Sein Debüt könne Ralf Rangnick laut Kicker schon am Sonntag (28. November, 17.30 Uhr) gegen den FC Chelsea um Trainer Thomas Tuchel feiern. Arbeitsrechtliche Formalitäten stehen dem aber offenbar noch im Wege, genauso wie der Vertrag in Moskau, der noch aufgelöst werden müsste. Womöglich verzögere sich die Arbeitsaufnahme des 63-Jährigen in England.

Das darauf folgende Duell von Manchester United wäre aber nicht minder spannend. Das Team um Superstar Cristiano Ronaldo empfängt am Donnerstag (2. Dezember, 21.15 Uhr) den FC Arsenal im heimischen Old Trafford.

Rubriklistenbild: © Ronny Hartmann/AFP