Stürmer trifft auf Ex-Verein S04

Schalke 04: Philipp Hofmann im Exklusiv-Interview - Stürmer macht dem S04 ein besonderes Angebot

Einst spielte er für den FC Schalke 04, jetzt für den Karlsruher SC: Philipp Hofmann trifft auf seinen Ex-Klub. Im Exklusiv-Interview schwärmt er von einer S04-Rückkehr und spricht über seinen Vertragsplan.

Gelsenkirchen/Karlsruhe – Philipp Hofmann ist in Torlaune. In sechs Spielen erzielte der Stürmer des Karlsruher SC bereits vier Tore in der aktuell laufenden Zweitliga-Saison 2021/22. Jetzt trifft der 28-Jährige am Freitag (17. September) mit dem KSC auf seinen Ex-Klub FC Schalke 04.

NamePhilipp Hofmann
Geboren30. März 1993 (Alter 28 Jahre), Arnsberg
Größe1,96 Meter
Aktueller VereinKarlsruher SC (#33/Stürmer)

FC Schalke 04: Philipp Hofmann (Karlsruher SC) im Interview vor dem S04-Spiel

Mit 16 Jahren wechselte Philipp Hofmann vom SC Neheim zum S04. Fünf Jahre stand der Blondschopf bei den „Knappen“ unter Vertrag, zu seinem Profi-Einsatz reichte es jedoch nicht – trotz U19-Meistertitel im Jahr 2012 inklusive zwölf Toren des Stürmers in zehn Spielen.

Jetzt spielt er für den Karlsruher SC und trifft in der zweiten Liga erstmals auf seinen Ex-Klub – und womöglich zukünftigen Verein? Philipp Hofmann bietet dem FC Schalke 04 eine Rückkehr an, wie er im Exklusiv-Interview mit RUHR24 verrät. Sein Vertrag läuft am 30. Juni 2022 aus. Dazu ging es im Gespräch um eine neue Stärke, Erinnerungen an den S04 und einen Vergleich mit Simon Terodde.

FC Schalke 04: Philipp Hofmann (Karlsruher SC) trifft jetzt auch mit dem rechten Fuß

Hallo Philipp, wie geht es deinem rechten Fuß?
(lacht) Dem geht’s sehr gut.
Dein Trainer Christian Eichner war nach deinem Tor zum 2:2 gegen Holstein Kiel überrascht, dass du plötzlich auch mit rechts schießen kannst. Hast du heimlich trainiert?
Er hat schon recht, im Training bekomme ich die meisten Bälle auf den linken Fuß. In der Situation konnte ich aber nichts anderes machen. Hinter mir lief noch ein Gegenspieler, ich hatte keine Zeit. Ich habe mich sehr auf den Schuss konzentriert, das hat gut geklappt.
Philipp Hofmann jubelt für den Karlsruher SC, im Exklusiv-Interview spricht er auch über den FC Schalke 04.

FC Schalke 04: Philipp Hofmann (KSC) freut sich über seine Statistik

Es läuft aktuell richtig gut für dich – vier Tore und eine Vorlage in sechs Spielen. Ist das jetzt der beste Philipp Hofmann aller Zeiten?
Das kann man so sagen, wenn man sich die Statistik ansieht. Es läuft aktuell einfach für mich. Vergangenes Jahr lief es bereits gut, davor das Jahr auch. Das hat viel mit dem Team zu tun, das Spiel ist auf mich abgestimmt. Ich fühle mich wohl, das ist das Rezept. Ich sehe uns auf einem guten Weg.
Rund um den Karlsruher SC wird über dich als „Lebensversicherung“ gesprochen. Macht dir das noch mehr Druck?
Das ist etwas hoch gegriffen, aber für mich kein Problem. Das war vergangenes Jahr auch schon ein Thema, auch als wir den Klassenerhalt geschafft hatte. Aber letztlich pusht es mich noch mehr und spornt mich an.

FC Schalke 04: Philipp Hofmann (Karlsruher SC) mit Vaterfreuden

Mit deinen Toren hast du in den vergangenen Jahren für viel Aufmerksamkeit bei anderen Vereinen gesorgt. Union Berlin und Werder Bremen galten als interessiert. Warum bist du aber beim KSC geblieben?
Ich habe früh entschieden, dass ich beim Karlsruher SC bleibe. Ich habe ein gutes Standing hier und bin vor einem Monat Papa geworden. Ein Wechsel wäre unpassend gewesen – außer es wäre ein Champions-League-Teilnehmer geworden (lacht).
Philipp Hofmann hatte in den vergangenen Wochen gleich mehrmals Grund, für den Karlsruher SC zu jubeln.

FC Schalke 04: Philipp Hofmann (Karlsruher SC) bietet dem S04 seine Rückkehr an

Und wenn es ein Angebot des FC Schalke 04 gegeben hätte?
Das stand mal im Raum. Aber ich habe schon einmal gesagt, dass ich innerhalb der 2. Liga nicht wechseln möchte. Zumal zu diesem Zeitpunkt Simon Terodde schon da war. Wir sind ähnliche Spielertypen. Dadurch hatte sich das Thema erledigt. Wenn es aber in der Zukunft die Möglichkeit gibt, dann nehme ich das Angebot gerne an.
Dein Vertrag läuft im Sommer 2022 aus. Du sollst ein Angebot für eine Verlängerung vorliegen haben. Warum zögerst du noch?
Ich möchte erst einmal die Saison spielen, dann werden wir uns noch einmal zusammensetzen, vielleicht im Winter schon. Mein Ziel ist nach wie vor, künftig in der Bundesliga zu spielen.

FC Schalke 04: Philipp Hofmann (KSC) wäre über S04-Wechsel nicht abgeneigt

Sollte der FC Schalke 04 also in die Bundesliga aufsteigen und sich bei dir melden, wärst du nicht abgeneigt?
Auf jeden Fall.
Der Karlsruher SC ist nach sechs Spielen Achter. Ist sogar mit dem KSC der Aufstieg drin?
Wir sind in der vergangenen Saison Sechster geworden, aber haben im Jahr davor den Klassenerhalt nur knapp geschafft. Die Erwartungshaltung der Fans ist in dieser Saison höher, aber wir wissen das richtig einzuordnen. Vom Kader her sind wir nicht so gut wie Schalke 04 oder der Hamburger SV besetzt. Wir müssen über die Mentalität und den Willen in die Spiele kommen. Insgesamt redet bei uns aber jeder nur darüber, dass wir den Klassenerhalt schaffen wollen. Ich denke aber anders: Einen einstelligen Tabellenplatz traue ich der Mannschaft zu.

FC Schalke 04: Philipp Hofmann (Karlsruher SC) schwärmt von Simon Terodde

Jetzt geht es am Freitag gegen den S04. Auf welche Art Gegner muss sich Schalke 04 mit Blick auf den KSC einstellen?
Wir wollen Fußball spielen, das gelingt uns sogar noch besser als vergangene Saison, in der es bereits gut lief. Aber schön spielen bringt nicht immer den Erfolg. Wir müssen mit unserer Körperlichkeit Schalke 04 auf die Nerven gehen und dürfen uns nicht einigeln. Wir müssen offen mitspielen und durch Balleroberungen schnell vor das Tor kommen. Gut zu verteidigen wird ebenfalls wichtig sein. Die Offensive des S04 ist nicht so schlecht. Aber Schalke hat auch viele Gegentore bekommen, daher versuchen wir, etwas mitzunehmen.
Auf der Gegenseite steht mit Simon Terodde einer der besten Stürmer aller Zeiten in der 2. Liga. Wie kann der KSC ihn stoppen?
Das ist schwer zu sagen. Er wird auch gut von seinen Teamkollegen eingesetzt, so wie beim Spiel in Paderborn. Dort muss ein Stürmer stehen, das zeichnet ihn aus und macht Simon besonders. Wir sollten uns aber nicht nur auf ihn konzentrieren, Schalke hat eine Super-Mannschaft.
Philipp Hofmann (r.) verspricht dem Team des FC Schalke 04, mit dem Karlsruher SC mit viel Körperlichkeit agieren zu wollen.

FC Schalke 04: Philipp Hofmann (KSC) will den S04 ärgern

Kannst du dir von Simon Terodde als Stürmer noch etwas abschauen? Oder schaust du auf andere Spieler?
Absolut. Er ist in der Box mega-effizient und weiß, wo man stehen muss. Ich habe bereits ein paar Mal gegen ihn gespielt, es macht immer Spaß sich zu duellieren. Ich freue mich auf das Spiel.
Wer gewinnt am Freitagabend das Stürmer-Duell zwischen Philipp Hofmann und Simon Terodde? 
(lacht) Kein Kommentar.
Wie lautet dein Tipp?
Ein 2:1 wäre schön, auch wenn ich nicht treffen sollte. Wir wollen ein gutes Spiel machen. Es wird hoffentlich ein schönes Spiel in einem geilen Stadion. Wir wollen Schalke ärgern.

Rubriklistenbild: © Uli Deck/dpa

Mehr zum Thema