7. Zweitliga-Spieltag

Schalke 04 sieht Rot: Karlsruher SC siegt in wildem Spiel durch Traumtor

Victor Palsson vom FC Schalke 04 beschwert sich, weil er die Rote Karte gegen den KSC gesehen hatl
+
Victor Palsson wurde im Spiel zwischen Schalke 04 und dem Karlsruher SC vom Platz gestellt.

Viertes Heimspiel, zweite Niederlage. Der FC Schalke 04 hat gegen den Karlsruher SC verloren - in Unterzahl und wegen eines Traumtores.

Aufstellung FC Schalke 04: Fährmann – Thiaw, Itakura, Kaminski – Churlinov (71. Aydin), Palsson, Ouwejan – Zalazar (76. Flick), Drexler (71. Pieringer) – Bülter, Terodde
Aufstellung Karlsruher SC: Gersbeck - Thiede, Kobald, Bormuth, Heise - Kaufmann (71. Schleusener), Lorenz (71. Cueto), Wanitzek, Choi - Breithaupt, Hofmann

Anstoß: Freitag (17. September), 18.30 Uhr
Endstand: 1:2 (1:1)
Tore: 0:1 Choi (1.), 1:1 Terodde (15.), 1:2 Wanitzek (88.)
Platzverweise: Rote Karte Viictor Palsson (73./Grobes Foulspiel)
Bes. Vorkommnis: -
Schiedsrichter: Christof Günsch (35/Berlin)

23.02 Uhr: Über weite Strecken zeigte der S04 keine schlechte Leistung. Zwei grobe Patzer kosteten aber die Punkte. Das macht sich auch in den Noten der Einzelkritik für den FC Schalke 04 gegen den KSC bemerkbar.

20.23 Uhr: Schicht am Schacht, der S04 verliert daheim mit 1:2 gegen den Karlsruher SC. Den Siegtreffer erzielten die Gäste per Traumtor kurz vor Schluss - in Überzahl.

Vitor Palsson erwies seinem Team einen Bärendienst, als er für eine Grätsche von hinten nach 73 Minuten die Rote Karte. Zu Beginn der zweiten Halbzeit machten die Königsblauen noch Druck, ohne aber gefährlich in den Strafraum zu kommen. Unter dem Strich ist der Auswärtssieg des KSC nicht unverdient.

Die Rote Karte gegen Victor Palsson sorgte beim Spiel Schalke 04 gegen KSC für Aufregung

90. Minute: Ouwejan ist sauer über eine Einwurf-Entscheidung und wirft den Ball weg. Dafür gibt es die Gelbe Karte.

90. Minute: Der KSC spielt sich jetzt vorne fest, so kommt der S04 nicht mehr in die Offensive.

90. Minute: Es gibt fünf Minuten Nachspielzeit.

90. Minute: Gordon spielt bei den Gästen nun für Choi.

Schalke 04 - Karlsruher SC im Live-Ticker: S04 muss Traumtor hinnehmen

89. Minute: Wanitzek kommt halblinks aus Metern an den Ball und zieht einfach mal ab. Der Ball schlägt links im Winkel zum 2:1 für den KSC ein.

88. Minute: Tor für den KSC!

88. Minute: Es laufen die letzten Minuten des Spiels. Es steht weiterhin 1:1.

86. Minute: Immerhin: Vereinzelt kann Schalke für Entlastung sorgen. Die Gäste tun sich schwer in den gegnerischen Strafraum zu kommen.

Schalke 04 - Karlsruher SC im Live-Ticker: S04 kämpft jetzt um einen Punkt

84. Minute: Für den S04 geht es jetzt heute Abend vermutlich nur noch darum, den Punkt ins Ziel zu bringen. Der KSC hat das Ruder übernommen und ist wegen der Überzahl jetzt auch im Dauer-Ballbesitz.

82. Minute: Grammozis hat auch umgestellt. Itakura spielt nun vor der Abwehr, die offenbar als Viererkette agiert.

78. Minute: Der FC Schalke 04 muss jetzt knapp 20 Minuten in Unterzahl überstehen.

76. Minute: Grammozis reagiert und wechselt Flick für Zalazar ein.

Schalke 04 - Karlsruher SC im Live-Ticker: Rote Karte gegen Victor Palsson - S04 in Unterzahl

74. Minute: Alle Schalker beschweren sich lange beim Schiedsrichter, doch der lässt sich nicht beirren. Es bleibt bei der Roten Karte, sodass der S04 jetzt in Unterzahl ist.

73. Minute: Rote Karte gegen Palsson, der seinen Gegenspieler von hinten umsäbelt.

71. Minute: Vier Wechsel jetzt insgesamt. Drexler macht Platz für Pieringer, Churlinov für Aydin. Kaufmann weicht für Schleusener beim KSC, zudem ersetzt Cueto Lorenz. Zudem kassiert Kaminski noch nachträglich für ein Foulspiel die Gelbe Karte.

69. Minute: Kurze Verletzungsunterbrechung, weil Drexler behandelt werden muss. Derweil bereitet der S04 zwei Wechsel vor.

Schalke 04 - Karlsruher SC im Live-Ticker: Zalazar bislang mit einem unglücklichen Auftritt

67. Minute: Schon besser. Dieses Mal zieht Zalazar aus 25 Metern ab, Gersbeck wehrt den Ball nur nach vorne ab, ist aber vor Terodde dann am Ball.

65. Minute: Es ist nicht der Abend von Zalazar bislang. Jetzt geht ein Pass von ihm ins Leere, dabei war er mit einem Sprint nach vorne geeilt und Terodde und Bülter waren in der Nähe.

64. Minute: Ist das schon Verzweiflung? Bülter versucht es nach Balleroberung im Mittelfeld und schnell Zuspiel auf ihn mit einem Weitschuss. Doch der Versuch aus 20 Metern geht weit über das Tor.

61. Minute: Die 1:0-Führung für Nürnberg gegen Rostock wird eingeblendet und es brandet Applaus los.

Schalke 04 - Karlsruher SC im Live-Ticker: S04 mit starkem Beginn in der zweiten Halbzeit

59. Minute: Der S04 bleibt giftig und setzt jetzt entschlossener nach. Es bleibt dabei, bislang spielen nur die Gastgeber in der zweiten Halbzeit.

57. Minute: Zweiter Eckball für die Königsblauen. Hier steht es 2:3. Doch die Gäste können die Flanke klären und auch nach dem Nachsetzen entsteht keine Gefahr.

56. Minute: Weiterhin spielt nur der S04. Der KSC kommt nicht aus der eigenen Hälfte heraus.

53. Minute: Diese Situation musste lange überprüft werden. Kaminski stand tatsächlich knapp im Abseits.

Schalke 04 - Karlsruher SC im Live-Ticker: VAR nimmt Kaminski-Tor für S04 zurück

50. Minute: Tor für den FC Schalke 04 durch Marcin Kaminski per Kopf, nachdem Ouwejan eine starke Freistoß-Flanke schlägt. Alle jubeln, doch dann schaltet sich der Video-Schiedsrichter ein. Es war offenbar knapp Abseits.

49. Minute: Schalke bleibt am Drücker. Erst versucht es Thiaw, dann Palsson. Beide Versuche misslingen, aber die Zuschauer registrieren das Bemühen und sind begeistert vom Beginn.

48. Minute: Da war mehr drin! Churlinov wird rechts bedient, beginnt zu dribbeln, legt dann klugt in den Rückraum, wo Palsson völlig frei steht. Der Kapitän zieht zentral aus 16 Metern ab, aber ein KSC-Fuß ist dazwischen und blockt ab.

Schalke 04 - Karlsruher SC im Live-Ticker: Erster S04-Eckball nach 47 Minuten

47. Minute: Der S04 holt den ersten Eckball für sich in diesem Spiel heraus. Nach der Ouwejan-Flanke köpft Thiaw, aber ohne Druck. Der Torwart kommt heraus und kann den Ball aufnehmen.

46. Minute: Beide Teams spielen unverändert weiter, es gab keine Wechsel.

19.32 Uhr: Anpfiff zur zweiten Halbzeit.

19.31 Uhr: Der S04 kommt zurück auf das Feld.

19.17 Uhr: Halbzeit auf Schalke und zwischen dem S04 und dem KSC steht es nach 45 Minuten 1:1. Dabei gingen die Gäste bereits nach nur 53 Sekunden in Führung, als bei einem Eckball die gesamte Defensive pennte und auch Ralf Fährmann nicht gut aussah.

Schalke 04 - Karlsruher SC im Live-Ticker: Wilde erste Halbzeit - S04 gleicht durch Terodde aus

Nur 14 Minuten später antwortete aber - natürlich - Simon Terodde mit seinem achten Saisonstar im siebten Spiel zum 1:1. Ansonsten ist die Partie aus neutraler Sicht höchst unterhaltsam, weil wild und, weil der Schiedsrichter diese nicht komplett im Griff hat. Hier dürfte in der zweiten Halbzeit noch Einiges passieren.

44. Minute: Es läuft die letzte Spielminute der ersten Halbzeit.

42. Minute: Hofmann kommt an eine Flanke per Kopf, weil Thiaw nicht nah genug bei ihm steht. Doch der Kopfball geht zwei Meter rechts vorbei.

40. Minute: Es läuft die Schlussphase der ersten Halbzeit.

38. Minute: Starke Parade von Fährmann. Nach einem Eckball kommt Hofmann aus kurzer Distanz im Fallen an den Ball. Doch Fährmann wehrt das runde Leder zur Seite ab.

Schalke 04 - Karlsruher SC im Live-Ticker: Thiaw und Zalazar verlieren zu schnell den Ball

36. Minute: Ein Raunen geht durchs Stadion, weil Thiaw heute zum wiederholten Male einen Fehlpass spielt. Kurz danach verliert Zalazar zu leichtfertig den Ball.

35. Minute: Der S04 sucht Lücken im gegnerischen Verbund, wird aber nicht fündig. Eben verliert Zalazar den Ball, weil er zu lange zögert.

32. Minute: Aktuell muss wieder ein KSC-Spieler behandelt werden. Nicht die erste Unterbrechung heute Abend.

30. Minute: Eine halbe Stunde ist um und es steht zwischen dem FC Schalke 04 und dem Karlsruher SC in einem wilden Spiel 1:1. Beide Hintermannschaften haben einmal gepennt, zudem hat der Schiedsrichter die Partie nicht gut im Griff.

28. Minute: Jetzt kassiert Churlinov nach einem eher harmlosen Foulspiel die Gelbe Karte. Der Schiedsrichter zeigt an, dass es nicht sein erstes Foulspiel war.

Schalke 04 - Karlsruher SC im Live-Ticker: Schiedsrichter hat die Partie nicht im Griff

25. Minute: Wanitzek grätscht Richtung Ball, räumt dabei aber auch Zalazar ab. Der rollt ein paar Mal über den Boden, während der Schiedsrichter dem KSC-Spieler die Gelbe Karte zeigt. Die Gäste-Bank ist deswegen außer sich.

23. Minute: Der S04 bleibt am Drücker. Churlinov wird stark rechts mit einem langen Diagonalball bedient. Der zieht dann nach innen und zieht mit dem schwächeren linken Fuß ab. Der Versuch misslingt aber völlig.

20. Minute: Kaminski hat Schwierigkeiten mit dem schnellen Kaufmann gegen sich. Derweil hallen durch das Stadion Terodde-Sprechchöre der S04-Fans.

18. Minute: Die Fans des S04 haben sich auf den Schiedsrichter eingeschossen, der hier einige harte Zweikämpfe gegen den S04 laufen lässt oder eine mögliche Karte stecken lässt.

Schalke 04 - Karlsruher SC im Live-Ticker: Simon Terodde gleicht für den S04 au

16. Minute: Churlinov scheitert erst noch im ersten Versuch, klaut seinem Gegenspieler rechts im Strafraum aber den Ball, setzt nach und irgendwie landet der Ball bei Terodde, der sofort abzieht und links unten zum 1:1 einschiebt.

15. Minute: Tor für den FC Schalke 04 - natürlich durch Terodde!

11. Minute: Schalke schwimmt im Strafraum nach einer flachen Hereingabe von der rechten Seite. Itakura klärt und rutscht dabei aus. Fährmann springt dann über ihn, statt den Ball einfach im Springen zu fangen und boxt diesen weg. Kurz danach wird Churlinov unsanft gebremst, eine Karte bleibt aber stecken.

10. Minute: Wieder einmal klappt das flache Herausspielen des S04 aus dem eigenen Strafraum nicht. Die S04-Fans regen sich auf.

Schalke 04 - Karlsruher SC im Live-Ticker: S04 stocksauer auf den Schiedsrichter

9. Minute: Riesen-Aufregung auf Schalke. Gersbeck kommt herausgelaufen, scheint den Ball aber außerhalb des Strafraums mit der Hand kurz gespielt zu haben. Doch das Gespann vermutet, dass es noch auf der Linie war. Alle beschweren sich, doch der Unparteiische bleibt ruhig und lässt einfach weiterlaufen.

7. Minute: Die Gäste verstecken sich trotz der frühen Führung hier keineswegs und suchen über ein schnelles Kurzpassspiel immer wieder den Weg nach vorne.

6. Minute: Der FC Schalke 04 versucht das Spiel an sich zu reißen. Doch der KSC hält bislang clever dagegen.

4. Minute: Fährmann wartet zu lange nach einem Rückpass und Hofmann blockt seinen Schuss ins Seitenaus ab. Der S04-Torwart macht bislang einen unsicheren Eindruck.

Schalke 04 - Karlsruher SC im Live-Ticker: Früher S04-Schock nach nur 53 Sekunden

2. Minute: Der Eckball fliegt auf den zweiten Pfosten, wo Choi völlig blank steht und den Ball volley abzieht. Fährmann sieht den Ball spät und sieht aber auch nicht gut aus. Von seinen Händen prallt er ins Tor zum 0:1.

1. Minute: Tor für den KSC.

1. Minute: Der KSC macht direkt Druck und holt nach 27 Sekunden den ersten Eckball heraus.

18.30 Uhr: Pünktlicher Anpfiff in Gelsenkirchen!

18.29 Uhr: Die Stimmung ist schon jetzt gewaltig. 25.000 Zuschauer machen fast so viel Krach wie ein volles Stadion.

18.27 Uhr: Die Teams laufen ein.

18.26 Uhr: In 04 Minuten geht es los.

18.24 Uhr: Der „Quatscher“ heizt die Fans ein, indem er jede Kurve begrüßt. Die Stimmung ist 1a.

18.19 Uhr: Die Teams sind in der Umkleidekabine und jetzt laufen die Vereinslieder.

18.15 Uhr: Bei Sky war eben auch Dimitrios Grammozis zu Gast. Der S04-Trainer sprach über ...

Schalke 04 - Karlsruher SC im Live-Ticker: Dimitrios Grammozis sieht S04 sehr selbstbewusst

  • ... Simon Terodde: Es wäre übertrieben, wenn ich sagen würde, dass ich mega großen Anteil habe. Wir müssen ihn dazu bringen, dass er sich geborgen fühlt und mit seinen Mitspielern funktioniert. Aber der Hauptgrund ist Simon und nicht ich
  • ... das Sturm-Duo, warum es gut zusammenpasst: Weil sie von ihrer Art und Weise konträr sind. Marius ist der, der um ihn herum läuft und die Räume gut nutzt. Hoffe, dass er das heute wieder macht.
  • ... Neuzugang Bülter: Haben uns schon vor der Transfer-Periode ein Gerüst vorgestellt: Wie könnte Simon funktionieren mit einem zweiten Spieler neben ihm? Und so sind wir auf Marius gekommen.
  • ... Rückkehrer Drexler: Wichtig, dass er gestern alles mitgemacht hat und Gas gegeben hat. Ich hoffe, dass er jetzt im Spiel anknüpft.
  • ... das Selbstvertrauen: Klar, dass wir Selbstvertrauen haben. Stimmung ist gut. Mit den Zuschauern zusammen die Energie auf den Platz bringen. Wenn wir das tun, werden wir ein gutes Ergebnis haben.

18.10 Uhr: Eben war Christian Eichner, Trainer des KSC, am Sky-Mikrofon. „Schalke 04 ist nicht nur Simon Terodde. Schalke 04 hat eine unglaubliche Mannschaft und eine unglaubliche Qualität im Kader, ähnlich wie 2007.“

Schalke 04 - Karlsruher SC im Live-Ticker: 25.000 Zuschauer wieder beim S04-Heimspiel zugelassen

18.04 Uhr: Das Aufwärmprogramm läuft auf beiden Seiten auf Hochtouren. Derweil füllen sich die Ränge auch immer mehr. Heute sind wieder die erlaubten 25.000 Zuschauer da.

17.56 Uhr: Die Gäste-Spieler des KSC betreten auch den Platz zum Warmmachen.

17.53 Uhr: Jetzt kommt auch der FC Schalke 04 auf das Feld, also die Spieler. Unter viel Applaus.

17.51 Uhr: Es ist nach wie vor ein ungewohntes Gefühl, dass der Torwart-Trainer Wil Coort die Torhüter nicht warmmacht, sondern ein Ersatzspieler. Heute ist es wieder einmal Henning Matriciani. Wil Coort versteht sich als Trainer, der beobachtet und dann besser Feedback geben kann.

Schalke 04 - Karlsruher SC im Live-Ticker: 50. Pflichtspiel zwischen den beiden Teams

17.47 Uhr: Übrigens: Der FC Schalke 04 und der Karlsruher SC treffen heute zum 50. Mal in einem Pflichtspiel aufeinander. Das letzte Duell gab es vor knapp zehn Jahren. Die Bilanz aus S04-Sicht: 19 Siege, 17 Unentschieden und 13 Niederlagen.

17.44 Uhr: Marius Gersbeck und Markus Kuster betreten als KSC-Torhüter nun auch den Platz - und erhalten kurze Pfiffe der S04-Fans. Also alles wie immer.

17.43 Uhr: Die Torhüter Ralf Fährmann und Michael Langer kehren als erste Spieler auf den Platz zum Aufwärmen.

17.38 Uhr: Auf der Ersatzbank des KSC sitzen folgende Akteure:
Kuster, Gordon, Batmaz, Cueto, Jakob, Kother, Irorere und Schleusener

17.35 Uhr: Und natürlich hat der Karlsruher SC auch seine Startelf bekannt gegeben:
Gersbeck - Thiede, Kobald, Bormuth, Heise - Kaufmann, Lorenz, Wanitzek, Choi - Breithaupt, Hofmann

Schalke 04 - Karlsruher SC im Live-Ticker: S04-Aufstellung mit einer Änderung

17.33 Uhr: Auf der Ersatzbank des FC Schalke 04 gegen die Badener sitzen folgende Akteure:
Langer, Wouters, Matriciani, Ranftl, Calhanoglu, Flick, Aydin, Mikhailov und Pieringer

17.30 Uhr: Die Aufstellung vom FC Schalke 04 liegt vor. So startet der S04 gegen den Karlsruher SC:
Fährmann – Thiaw, Itakura, Kaminski – Churlinov, Palsson, Ouwejan – Zalazar, Drexler – Terodde, Bülter

17.23 Uhr: In wenigen Augenblicken liegt die Aufstellung vor. Ist beim S04 Dominick Drexler fit oder spielt stattdessen Yaroslav Mikhailov?

17.15 Uhr: Die Rahmenbedingungen stimmen übrigens hier auf ganzer Linie. Die Sonne scheint, es sind 20 Grad und das Dach ist geöffnet. Der Rasen ist in bestem Zustand.

Schalke 04 - Karlsruher SC im Live-Ticker: Dominick Drexler vor Rückkehr in den S04-Kader

17.02 Uhr: Während Dominick Drexler gegen den KSC wieder eine Option sein kann, fallen drei Spieler des S04 sicher aus. Blendi Idrizi und Salif Sané plagen Knieprobleme und Danny Latza macht nach seiner Außenbandverletzung zwar Fortschritte, trainiert derzeit aber noch individuell.

16.55 Uhr: Dimitrios Grammozis verspricht, dass die Fans in der Veltins-Arena eine engagierte Schalke-Mannschaft zu sehen bekommen. „Das ist eine zusätzliche Motivation für uns alle. Am Freitag muss hier wieder die Post abgehen“, so die klare Ansage.

Update, Freitag (17. September), 16.45 Uhr: „Für mich als Trainer ist es wichtig, Fortschritte zu sehen. Die Jungs entwickeln immer mehr Glauben an ihre Spielweise“, sagte Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den KSC. Die Siege gegen Fortuna Düsseldorf und den SC Paderborn haben Auftrieb gegeben. Heute soll der Aufwärtstrend fortgesetzt werden,

Schalke 04 - Karlsruher SC im Live-Ticker: Der Vorbericht zum S04-Heimspiel heute gegen den KSC

+++ Hallo und herzlich willkommen zum Zweitliga-Spiel des FC Schalke 04 gegen den Karlsruher SC. Das S04-Heimspiel am siebten Spieltag wird heute um 18.30 Uhr in der Veltins-Arena angepfiffen. +++

Gelsenkirchen – Der Tabellensiebte trifft auf den Achten: Der S04 möchte heute den Aufwärtstrend fortsetzen. Der 1:0-Sieg beim SC Paderborn gab dem FC Schalke 04 viel Selbstvertrauen. Jetzt kommt der KSC in die Veltins-Arena, der die vergangenen vier Liga-Spiele in Folge Remis spielte.

Schalke 04 - Karlsruher SC im Live-Ticker: Philipp Hofmann (KSC) heiß auf Duell mit dem S04

Doch aufgepasst S04: KSC-Stürmer Philipp Hofmann verriet im Exklusiv-Interview mit RUHR24, dass er heiß auf das Duell ist: „Wir wollen ein gutes Spiel machen. Es wird hoffentlich ein schönes Spiel in einem geilen Stadion. Wir wollen Schalke ärgern.“

Philipp Hofmann (r.) spielte früher für den S04, jetzt läuft er mit dem KSC gegen seinen Ex-Klub auf.

Die Fans der „Knappen“ dürfen allerdings vor dem Spiel gegen den Karlsruher SC aufatmen. Dominick Drexler ist beim FC Schalke 04 fit für die KSC-Partie und könnte sogar in der Startelf stehen.

Schalke 04 - Karlsruher SC im Live-Ticker: Drei Kreuzbandrisse beim KSC

Das wäre wohl auch die einzige Änderung in der S04-Aufstellung gegen Karlsruhe heute. Dominick Drexler könnte statt Florian Flick im Mittelfeld agieren.

Bei den Gästen sieht es wiederum nicht so gut aus. Sebastian Jung hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen – er ist damit der dritte Karlsruhe-Spieler mit dieser Verletzung. Auch Leon Lensen und Paul Löhr fallen aufgrund einer Knieverletzung aus. Kapitän Jerome Gondorf hat Probleme mit der Oberschenkel-Rückseite. Trainer Christian Eichner sprach vor dem S04-Spiel von einer „schlimmeren Verletzung“. Dazu fehlt Jannis Rabold (Kapselproblem im Knie).

Schalke 04 - Karlsruher SC im Live-Ticker: Alle Spiele des 7. Zweitliga-Spieltags im Überblick

  • FC Schalke 04 - Karlsruher SC
  • 1. FC Nürnberg - Hansa Rostock (beide heute, 18.30 Uhr)
  • Holstein Kiel - Hannover 96
  • Fortuna Düsseldorf - Jahn Regensburg
  • SV Sandhausen - 1. FC Heidenheim (alle Samstag, 13.30 Uhr)
  • Werder Bremen - Hamburger SV (Samstag, 20.30 Uhr)
  • SV Darmstadt 98 - Dynamo Dresden
  • FC St. Pauli - FC Ingolstadt 04
  • Erzgebirge Aue - SC Paderborn 07 (alle Sonntag, 13.30 Uhr)