Reise zu Länderspielen

Schalke 04: Frust bei S04-Profi – Reise über 23.000 Kilometer umsonst

Fünf Spieler verließen den FC Schalke 04 in Richtung ihrer Nationalteams. Doch ein S04-Profi kam gar nicht erst zum Einsatz – obwohl er viele Stunden unterwegs war.

Gelsenkirchen – Das hatte sich bereits angedeutet: Schalke 04 ging mit Sorgen in die Länderspielpause. Ko Itakura (Japan), Malick Thiaw (U21 Deutschland), Victor Palsson (Island), Darko Churlinov (Nordmazedonien) und Yaroslav Mikhailov (U19 Russland) reisten zu ihren Nationalteams. Für einen Profi war die Reise ein kompletter Flop.

NameKo Itakura
Geboren27. Januar 1997 (Alter 24 Jahre), Yokohama, Japan
Größe1,86 Meter
Aktuelle TeamsFC Schalke 04 (#3/Abwehrspieler), Japanische Fußballnationalmannschaft

FC Schalke 04: Zweimal nur Ersatz – S04-Profi reist 23.000 Kilometer umsonst

Die Sorgen galten genau diesem Spieler: Ko Itakura. Mit Japan traf er am 7. Oktober in der WM-Qualifikation in Saudi-Arabien (0:1-Niederlage) an, dann am Dienstag (12. Oktober) im heimischen Saitara gegen Australien (2:1-Sieg). Der 24-Jährige flog binnen zehn Tagen einmal um die halbe Welt.

Die Sorge des S04 war bereits vor der Reise groß, dass der Verteidiger aufgrund der langen Reise womöglich am Freitag (15. Oktober) beim Auswärtsspiel gegen Hannover 96 nicht zur Verfügung stehen könnte. Jetzt trat zudem ein sehr ungünstiger Fall ein: Ko Itakura reiste über 23.000 Kilometer und kam nicht einmal zum Einsatz.

FC Schalke 04: Ko Itakura reiste nach dem Ingolstadt-Spiel nach Saudi-Arabien

Der neue Abwehrchef des FC Schalke 04 saß bei den Partien gegen Saudi-Arabien und Australien jeweils für 90 Minuten auf der Bank. Zwar sammelte der Verteidiger weitere Erfahrungen beim Nationalteam, den Königsblauen wird die Reise aber nicht gefallen haben.

Nach dem 3:0-Erfolg des S04 gegen den FC Ingolstadt brach Ko Itakura am Sonntag (3. Oktober) in Richtung Jeddah in Saudi-Arabien auf, wo die japanische Nationalmannschaft ab Montag (4. Oktober) das Training aufnahm. Zwischen Gelsenkirchen und Jeddah liegen rund 4300 Kilometer.

Ko Itakura (l.) reiste 23.000 Kilometer umsonst für das Nationalteam.

FC Schalke 04: Ko Itakura trainiert vor dem Auswärtsspiel bei Hannover 96 wahrscheinlich nur einmal

Nach der Partie am Donnerstag (7. Oktober) ging es ins 9500 Kilometer entfernte Saitama zum zweiten Länderspiel gegen Australien am Dienstag (12. Oktober) um 12.15 Uhr mitteleuropäischer Zeit. Danach folgte die Rückreise über 9200 Kilometer zurück nach Gelsenkirchen – inklusive der Zeitverschiebung, Saitama in Japan liegt sieben Stunden voraus.

Ko Itakura dürfte demnach wahrscheinlich erst am Donnerstag (14. Oktober) wieder ins S04-Training einsteigen – einen Tag vor dem Spiel gegen Hannover 96. Zwar hat der Innenverteidiger keine Spielbelastung, dafür aber die Reisestrapazen inklusive Jetlag in den Knochen.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema