Ex-S04-Coach schaltet sich ein

Schalke 04: Huub Stevens verteidigt Trainer Grammozis – und hat Forderung

Beim FC Schalke 04 hat er Legendenstatus: Huub Stevens. Der stellt sich nun vor Trainer Dimitrios Grammozis. Der Niederländer nimmt die S04-Profis in die Pflicht.

Gelsenkirchen – Huub Stevens wurde von den Fans zum Trainer der Jahrhundert-Elf des FC Schalke 04 gewählt. Er gewann mit den „Knappen“ im Jahr 1997 den UEFA-Cup (heute: Europa League) und nahm insgesamt viermal einen Trainerposten beim S04 an. Doch jetzt soll für den Niederländer endgültig Schluss sein.

NameHuub Stevens
Geboren29. November 1953 (Alter 67 Jahre), Sittard, Niederlande
EhepartnerinToos Stevens (verh. 1976)

Schalke 04: Huub Stevens schützt Trainer – knallharte Forderung an Profis

Im Juni hat Huub Stevens den FC Schalke 04 endgültig verlassen. Er entschied sich, nicht erneut für den Aufsichtsrat zu kandidieren. Auch ein Trainerposten komme nicht mehr infrage. Der 67-Jährige sagte jetzt bei Bild-Live: „Irgendwann ist auch mal Schluss. Es ist gut gewesen. Die Zeit, die ich hier hatte, habe ich mit voller Freude erleben dürfen.“

Auf dem Trainerstuhl der „Knappen“ sitzt jetzt Dimitrios Grammozis, der nach drei S04-Niederlagen in Folge in der Kritik stand. Doch Huub Stevens stellt sich schützend vor den Coach, der die Königsblauen wieder in die Bundesliga führen soll.

Schalke 04: Huub Stevens bescheinigt S04-Trainer Dimitrios Grammozis „gute Arbeit“

Der frühere Trainer wolle auf Dimitrios Grammozis nichts kommen lassen: „Ich glaube, dass er am Saisonende auch noch Schalke-Trainer ist“, und fügte an: „Er macht gute Arbeit.“

Für Huub Stevens ist klar, woran es unter anderem daran haperte, dass der S04 bei Werder Bremen nicht über ein 1:1-Remis hinauskam. Nicht der Trainer sei Schuld, er nimmt die Spieler in die Pflicht: „Die Spieler müssen jetzt zeigen, warum sie geholt wurden.“

Huub Stevens schützt Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis und stellt eine knallharte Forderung an die S04-Profis.

Schalke 04: Huub Stevens geht vom S04-Aufstieg am Ende der Saison aus

Dass der Schalker Jahrhundert-Trainer kein Blatt vor dem Mund nimmt, zeigte bereits die Vergangenheit. Erst kürzlich rechnete Huub Stevens mit der S04-Abstiegsmannschaft ab, als er im Rahmen einer Buchvorstellung im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund sagte: „Es war richtig, dass viele abgeschossen wurden. Die waren auf Schalke, um sich die Tasche zu füllen. Wir brauchen wieder Spieler, die Charakter haben.“

Das müssten die aktuellen Profis des FC Schalke 04 jetzt unter Beweis stellen. Wenn ihnen das gelingt, ist sich Huub Stevens sicher, dass die Blau-Weißen ihre Ziele erreichen können. So sagte er bei Bild-Live: „Ich glaube, dass Schalke mit diesem Kader die Chance hat, aufzusteigen. Wir werden Zweiter und gehen hoch.“

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/Kirchner-Media