10. Spieltag der zweiten Liga

Schalke-Thriller in Hannover: Last-Minute-Traumtor entscheidet Krimi

24:2-Torschüsse hatte der FC Schalke 04 bei Hannover 96. Am Ende brachte die 95. Minute die Entscheidung. Das Zweitliga-Spiel wurde von zwei Verletzungen überschattet, darunter ein Torwart.

Hannover – Der FC Schalke 04 besiegt am zehnten Spieltag Hannover 96 mit 1:0. Nach dem Sieg am Freitagabend (15. Oktober) belegen die „Knappen“ jetzt den dritten Tabellenrang in der zweiten Liga.

VereinFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904, Gelsenkirchen
StadionVeltins-Arena
TrainerDimitrios Grammozis

Schalke 04 besiegt Hannover 96: Last-Minute-Tor und zwei Verletzungen

Später Jubel für die Königsblauen: Marcin Kaminski traf in der 95. Minute per Drehschuss mit links nach einer per Kopf verlängerten Flanke von Dominick Drexler zum 1:0-Sieg für den FC Schalke 04. Den Ball hatte er zuvor mit dem hohen linken Bein per Hacke aus der Luft genommen. Zuvor vergaben die Blau-Weißen aber zahlreiche Chancen.

Überschattet wurde der Sieg allerdings von gleich zwei Verletzungen: Mehmet Aydin hat sich beim S04 gegen Hannover 96 verletzt und musste bereits nach 18 Minuten den Platz verlassen. Aufseiten von Hannover musste Torwart Ron-Robert Zieler nach 75 Minuten verletzt runter, für ihn kam Martin Hansen aufs Feld.

FC Schalke 04 gegen Hannover 96: Mehmet Aydin trifft den Pfosten

Der S04 startete gegen Hannover gut und machte mit drei Chancen in der Anfangsviertelstunde auf sich aufmerksam. Erst setzte Simon Terodde einen Kopfball über das Tor der Gastgeber (9.), dann verfehlte den Kasten Dominick Drexler per Rechtsschuss von der Strafraumgrenze.

Die beste Chance in der Anfangsphase hatte aber Mehmet Aydin vor seiner Auswechslung: per Rechtsschuss traf er von der rechten Seite in den Strafraum ziehend den Innenpfosten.

Simon Terodde vergab auch einige Chancen für den FC Schalke 04 gegen Hannover 96.

FC Schalke 04 gegen Hannover 96: S04 scheitert gleich mehrfach an Ron-Robert Zieler

Hannover wurde im Verlauf der ersten Halbzeit etwas besser, spielte sich aber keine Torchancen heraus. Torlos ging es in die Pause, aus der die Blau-Weißen mit einer Reihe von Torschüssen herauskamen.

Marcin Kaminski scheiterte nach einer Ecke aus kurzer Distanz per Rechtsschuss an Ron-Robert Zieler (53.), Sekunden zuvor blockte ein Schuss von Victor Palsson an den Hannoveraner Verteidigern ab. Eine Minute später war es Dominick Drexler, der ebenfalls den Ex-Nationalkeeper Zieler nicht überwinden konnte. Marcin Kaminski schoss wiederum eine Minute danach nach einer Ecke am Tor vorbei.

FC Schalke 04 gegen Hannover 96: Schwache Chancenverwertung des S04

Der früh für den verletzten Mehmet Aydin eingewechselte Reinhold Ranftl hatte in der 69. Minute mit einem Linksschuss die 1:0-Führung auf dem Fuß, schoss aber knapp am Tor vorbei.

Die Torschuss-Bilanz sprach letztlich Bände für den FC Schalke 04: 24:2. Doch das Ergebnis zeigte, woran es beim S04 in Hannover haperte – die Chancenverwertung. Doch am Ende brachte Marcin Kaminski die Entscheidung.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema