Hohe Schulden beim Absteiger

Schalke 04 muss noch mehr sparen: Sogar S04-Training jetzt betroffen

Die Finanzprobleme des S04 reißen nicht ab, wie auch die Halbjahreszahlen für das erste Halbjahr 2021 belegen. Der FC Schalke 04 traf daher weitere Sparmaßnahmen.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 fährt einen strikten Sparkurs. Verluste und Schulden zwingen den S04 immer wieder zu weiteren Maßnahmen. Vor allem dann, wenn erhoffte Einnahmen doch ausbleiben. Eigentlich erhofften sich die „Knappen“ deutliche höhere Transfer-Ablösen bei den Verkäufen im Sommer. Stattdessen mussten andere Lösungen gefunden werden.

VereinFC Schalke 04
StadionVeltins-Arena
Kapazität62.271 Zuschauer
OrtGelsenkirchen

Schalke 04: Knallharte Sparmaßnahmen – S04-Training sogar betroffen

Seine E-Sport-Lizenz beim Videospiel „League of Legends“ hat der S04 für 26,5 Millionen Euro im Sommer verkauft. Der Kader der Fußballprofis wurde nach dem Bundesliga-Abstieg verschlankt, der Etat sank deutlich. Sportvorstand Peter Knäbel, Finanzvorständin Christina Rühl-Hamers und Sportdirektor Rouven Schröder hatten allerhand zu tun.

Im April wurde die nächste Sparmaßnahme bekannt: Schalke 04 kürzte die Finanzierung der Handball-Abteilung deutlich. Diese besteht zwar weiterhin, die Handballer erhalten aber nur noch geringe Zuwendungen. Die „Knappen“ trafen aber noch viele weitere Einsparungen, wie die Sport Bild jetzt berichtet. Dabei ist sogar das Training der Profis betroffen.

Schalke 04: Keine neue Video-Anlage für das Training – S04 mietet die Kameras stattdessen

So sollte eigentlich eine moderne Video-Anlage auf dem Trainingsgelände installiert werden, um das Training besser analysieren zu können. Bereits seit Jahren setzt der S04 auf verschiedenste Mittel während der Einheiten, unter anderem wurde des Öfteren eine Kamera auf ein meterhohes Stativ geschraubt, um das Training filmen zu können.

Die neue Video-Anlage hätte laut Sport Bild rund 400.000 Euro gekostet – in etwa das Jahresgehalt manch eines Schalke-Profis in der zweiten Liga. Doch das ist zu teuer für die Königsblauen, die stattdessen für den Fall des Gebrauchs eine Videomöglichkeit mieten wollen.

Finanzvorständin Christina Rühl-Hamers (l.) und Sportvorstand Peter Knäbel ordneten beim FC Schalke 04 weitere Spaßmaßnahmen an.

Schalke 04: Sterne-Koch Björn Freitag nicht mehr für den S04 am Herd

Sterne-Koch Björn Freitag, der seit Jahren die Mahlzeiten für die Profis des FC Schalke 04 kocht, ist nicht mehr im Einsatz. Der 48-Jährige ist dem S04 zu teuer geworden. Stattdessen setzen die Blau-Weißen auf einen Koch ihres Stadion-Caterers.

Die Mannschaft des S04 musste sich mit Beginn der Saison 2021/22 zudem bei der Anfahrt zu Auswärtsspielen umstellen. Statt mit dem Flieger geht es nun stets mit dem Bus oder dem Zug zur Partie. Falls eine Übernachtung notwendig ist, übernachten die Profis „lediglich“ in Mittelklasse-Unterkünften statt Luxus-Hotels.

Schalke 04: Bühne für die Mitgliederversammlung wird verkleinert

Weitere Sparmaßnahmen sollen folgen, wie die Sport Bild berichtet. So soll die Bühne für die Mitgliederversammlung im Jahr 2022 verkleinert werden. Die Rechnung für die kleinere Bestellung soll um 15.000 Euro geringer ausfallen.

Trotz des Sparzwangs und einem Verlust von 21 Millionen Euro, wie die Halbjahreszahlen für das erste Halbjahr 2021 aufzeigen, die der FC Schalke 04 am Mittwoch (27. Oktober) veröffentlichte, sind Investitionen dennoch möglich. Der S04 peilt im Winter einen Stürmer-Transfer an.

Schalke 04 kauft neues MRT-Gerät: Investition bringt dem S04 Vorteile

Und Mannschaftsarzt Dr. Patrick Ingelfinger sowie die Spieler profitieren fortan von einem eigenen MRT-Gerät auf dem Vereinsgelände. Die Anschaffung des Gerätes für Magnetresonanztomografie bringt gleich mehrere Vorteile: Zum einen müssen die Profis nicht mehr quer durch das Ruhrgebiet reisen, um einen Termin zu bekommen. Zum anderen kann Schalke 04 schneller auf die Ergebnisse des Scans blicken.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema