Großes Polizeiaufkommen

Schalke 04 gegen Dynamo Dresden: heftige Szenen beim Spiel im Gästeblock

Die Behörden betitelten das Spiel des FC Schalke 04 gegen Dynamo Dresden als „Hochrisikospiel“. Das Polizeiaufkommen war massiv. Es gab Zwischenfälle vor und während der Partie.

Update, Sonntag (24, Oktober), 23.10 Uhr: Die Polizei hat inzwischen Bilanz zu den Vorkommnissen bei der Partie Schalke 04 gegen Dynamo Dresden gezogen. Fünf Ordner seien im Gästeblock seien verletzt worden. Einer unter ihnen habe im Krankenhaus behandelt werden müssen. Einsatzkräfte nahmen zwei Tatverdächtige vorläufig fest und schrieben insgesamt neun Strafanzeigen, unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung.

Update, Sonntag (24. Oktober), 0.51 Uhr: Erst kurz vor Spielbeginn fand sich die aktive Fanszene von Dynamo Dresden im Gästeblock ein. Sie waren von den Buskontrollen auf der A2 betroffen. Doch nach Ankunft spielten sich im Stehbereich auf der Tribüne schlimme Szenen ab.

Schalke 04 gegen Dresden: Schlimme Szenen beim Spiel im Gästeblock

So war zu sehen, wie Dresden-Fans immer wieder auf mehrere Ordner einschlugen, wie die Polizei Gelsenkirchen auch bestätigte. Die Behörden teilten via Twitter mit: „Die Ermittlungen der Polizei zu den Hintergründen dauern an.“

Erstmeldung, Samstag (23. Oktober), 18.43 Uhr: Das Spiel zwischen dem FC Schalke 04 und Dynamo Dresden war noch nicht einmal angepfiffen, da war für einige Fans die Laune wohl schon im Keller. Die Polizei führte im Vorfeld der Begegnung am Samstagabend (23. Oktober) massive Kontrollen durch, da Krawalle bei der S04-Partie gegen Dresden befürchtet wurden.

VereinFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904
StadionVeltins-Arena
OrtGelsenkirchen

Schalke 04 gegen Dresden: Fan-Ärger auf der Autobahn – Polizistin verletzt

So postierte sich die Polizei gleich an mehreren Straßenzügen an den Stadtgrenzen zu Gelsenkirchen, wie etwa in der Nähe des Tierheims an der Willy-Brandt-Allee. Rund um die Veltins-Arena präsentierten sich die Ordnungskräfte mit einem massiven Aufkommen. Vor dem Eingang zum Gästeblock wurde sogar ein Wasserwerfer aufgestellt.

Doch nicht nur an den Stadtgrenzen waren die Einsatzkräfte präsent – sondern auch auf den Autobahnen, so auch auf der A2. Laut eigenen Angaben kontrollierte die Polizei drei Dresdner Fanbusse auf ihrer Anfahrt zur Veltins-Arena. Die Kontrolle am Rastplatz „Resser Mark“ war nach vier Stunden beendet, wie Polizei gegen 19.30 Uhr mitteilte.

Vor der Veltins-Arena auf Schalke gab es zum Spiel gegen Dynamo Dresden ein hohes Polizeiaufkommen. (Symbolbild)

FC Schalke 04 gegen Dresden: Polizistin bei Kontrolle verletzt

Bei einer anderen Kontrolle wurde laut Polizei-Angaben eine Polizistin verletzt. Ein männlicher Autofahrer habe bei seinem Fluchtversuch die Beamtin erwischt und konnte entkommen. Ob es sich um einen Fußball-Fan handelte, sei jedoch unklar.

Im Vorfeld des Spiels hatte die Polizei die Partie zum „Hochrisikospiel“ erklärt. In der Veltins-Arena herrschte am Spieltag ein Alkoholverbot, dazu waren per Allgemeinverfügung der Stadt Gelsenkirchen Fanmärsche in gesamten Stadtgebiet verboten worden.

FC Schalke 04 gegen Dresden: Ruhige Lage rund 90 Minuten vor dem Spiel

Bis 19 Uhr war die Lage rund um die Veltins-Arena ruhig. Erstmals seit März 2020 pilgerten wieder über 56.000 Fans zum Stadion, auch die Ultras des FC Schalke 04 kehrten in Stadion zurück. Wir berichten weiter

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema