Hitzige Debatten im Fußball

Schalke 04: Impfquote bekannt – Dimitrios Grammozis verrät den S04-Stand

Längst sind nicht alle Menschen in NRW gegen Corona geimpft. Auch im Team des FC Schalke 04 liegt die Impfquote nicht bei 100 Prozent. Der Stand der Dinge.

Gelsenkirchen – Laut den neuen Corona-Bestimmungen muss der FC Schalke 04 bei den Fans jetzt auf die 2G-Regel setzen. Das heißt, nur geimpfte oder genesene Zuschauer dürfen die Veltins-Arena betreten. Für die Fußballer auf dem Platz gilt das nicht, jedoch ist eine Einführung der Regel auf den Plätzen im Profifußball im Gespräch.

VereinFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904, Gelsenkirchen
TrainerDimitrios Grammozis

Schalke 04: Corona-Impfung der Profis – S04-Trainer verrät die Impfquote

BVB-Trainer Marco Rose sprach zuletzt Klartext über die 2G-Regel und die Corona-Impfung und sagte: „Wir haben in der Gesellschaft den Anspruch, alle gleich behandelt zu werden. Ich würde nicht zwischen Fußballern und Bauarbeitern unterscheiden.“ Bei der Berufsausübung gilt in NRW die 3G-Regel, Ungeimpfte müssen demnach einen Schnelltest vorlegen.

Sollte die 2G-Regel allerdings auch für die Teilnahme der Profis an Spielen beschlossen werden, könnten einige Vereine vor Probleme gestellt werden. Längst sind nicht alle Fußballprofis gegen Corona geimpft. Auch beim FC Schalke 04 steht die Impfquote nicht bei 100 Prozent.

Schalke 04: Impfquote gegen Corona liegt beim S04 bei „über 90 Prozent“

Laut S04-Trainer Dimitrios Grammozis liege die Impfquote im Team bei „über 90 Prozent“. Sportdirektor Rouven Schröder bestätigte das im Interview mit der Deichstube: „Es wäre wünschenswert, wenn sich alle Profis impfen ließen. Ich bin geimpft, auf Schalke haben wir eine gute Quote, deutlich über 90 Prozent. Wir als Club appellieren an Mitarbeiter und Fans, sich impfen zu lassen.“

Alle Spieler seien aber nicht geimpft, wobei Dimitrios Grammozis am Donnerstag (18. November) auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Werder Bremen sagte: „Wir versuchen, die Jungs die ganze Zeit zu sensibiliseren.“

Die Corona-Impfung ist auch bei den Profis des FC Schalke 04 ein Thema. Aber nicht alle Spieler sind geimpft.

Schalke 04: Corona auch beim S04-Team ein Thema

Im Juli fehlte Torwart Ralf Fährmann aufgrund seiner Corona-Infektion dem S04 zum Zweitliga-Start. Trotz einmaliger Impfung wurde der Keeper positiv getestet und sagte einige Wochen später: „Ich habe gesehen, wie schnell es gehen kann. Daher kann ich nur appellieren, sich impfen zu lassen.“

Mittelfeldspieler Dominick Drexler verriet jetzt, dass die steigenden Inzidenzen auch in der Mannschaft ein Thema seien und sich das Team entsprechend wappne: „Wenn man am Wochenende spielen will, darf man sich nichts einfangen. An freien Tagen passen wir besser auf und bleiben zu Hause. Ich kann aber nur für mich sprechen: Ich passe auf.“

Sollte die 2G-Regel jedoch auch für die Berufsausübung von Profifußballern eingeführt werden, dürfte manch ein Profi vorerst nicht vor den Ball treten – auch beim FC Schalke 04 nicht.

Rubriklistenbild: © Dennis Ewert/RHR-FOTO

Mehr zum Thema