Startelf am 14. Spieltag

Schalke 04: Aufstellung heute gegen Bremen – Entscheidung bei Härtefällen

In der Aufstellung des FC Schalke 04 gegen Werder Bremen gibt es zwei Härtefälle. S04-Trainer Dimitrios Grammozis trifft eine Entscheidung für die Startelf.

Update, Samstag (20. November), 19.29 Uhr: Da ist die Aufstellung des FC Schalke 04, Dimitrios Grammozis trifft eine Entscheidung bei den Härtefällen und entscheidet sich für Dominick Drexler und Mehmet Aydin in der Startelf:
Fraisl – Thiaw, Itakura, Kaminski – Aydin, Palsson, Ouwejan – Latza, Drexler – Bülter, Terodde

Auf der Bank sitzen: Fährmann, Flick, Idrizi, Matriciani, Pieringer, Ranftl, Rzatkowski, Wouters, Zalazar.

Erstmeldung, Freitag (19. November), 17.59 Uhr: Nach drei verlorenen Pflichtspielen in Folge möchte der FC Schalke 04 jetzt wieder ein Erfolgserlebnis feiern. Es geht am Samstag (20. November, 20.30 Uhr) zum SV Werder Bremen. In der Länderspielpause ist der S04 aber von Verletzungen nicht verschont geblieben, was sich auf den Kader auswirkt.

VereinFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904, Gelsenkirchen
TrainerDimitrios Grammozis
Nächster GegnerSV Werder Bremen

Schalke 04: Aufstellung gegen Werder Bremen – S04 mit zwei Härtefällen

Schalke-Verteidiger Salif Sané ist wieder verletzt, er feierte bei der 2:4-Niederlage gegen den SV Darmstadt 98 vor der Länderspielphase sein Debüt nach langer Verletzungspause. Jetzt folgte aber der erneute Rückschlag.

Für die Aufstellung gegen Werder Bremen wäre der Senegalese aber sowieso keine Option gewesen, dafür war die Ausfallzeit zu lang. Vor Keeper Martin Fraisl werden wie gewohnt Malick Thiaw, Ko Itakura und Marcin Kaminski auflaufen. Doch auf der Außenbahn und im Mittelfeld gibt es zwei Härtefälle für S04-Trainer Dimitrios Grammozis.

Schalke 04: Aufstellung gegen Werder Bremen – S04-Trainer hat mehrere Optionen

Auf der linken Außenbahn wird wieder Thomas Ouwejan auflaufen, doch auf der rechten Seite ist die Sache alles andere als klar. Mehmet Aydin leistete sich gegen Darmstadt einen folgenschweren Ballverlust vor dem Gegentor zum 1:3. Reinhold Ranftl könnte eine Chance bekommen. Die Tendenz bei der S04-Aufstellung gegen Werder Bremen geht aber eher zum 19-jährigen deutschen U20-Nationalspieler, der mehr Offensivpower mitbringt.

Im zentralen Mittelfeld ist Victor Palsson auf der Sechs gesetzt, dazu bekam Kapitän Danny Latza von S04-Trainer Dimitrios Grammozis eine Stammplatzgarantie ausgesprochen. Wer der Dritte im Bunde ist, ist aber fraglich. Sowohl Dominick Drexler als auch Rodrigo Zalazar, der gegen Darmstadt nach seiner Einwechslung für Schwung sorgte, könnten auflaufen. Wahrscheinlich erhält aber Ersterer erneut den Startelf-Platz.

In der Aufstellung des FC Schalke 04 gegen Werder Bremen gibt es für Trainer Dimitrios Grammozis zwei Härtefälle.

Schalke 04: Aufstellung gegen Werder Bremen – der Startelf-Tipp von RUHR24

Im Sturm dürfte beim S04 gegen Werder Bremen alles beim alten bleiben. Marius Bülter und Simon Terodde laufen in der Hansestadt auf. RUHR24 tippt daher auf folgende Aufstellung des FC Schalke 04:
Fraisl – Thiaw, Itakura, Kaminski – Aydin, Palsson, Ouwejan – Latza, Drexler – Bülter, Terodde

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema