S04-Startelf gegen Hansa

Schalke 04: Aufstellung gegen Rostock – Grammozis wechselt dreifach

Die Aufstellung des FC Schalke 04 verändert sich gegen Hansa Rostock im Vergleich zur Vorwoche. Victor Palsson fehlt gesperrt. Es gibt drei Änderungen.

Update, Samstag (25. September), 19.36 Uhr: Da ist die Aufstellung des FC Schalke 04 in Rostock (im Live-Ticker):
Fraisl - Thiaw, Itakura, Kaminski – Aydin, Wouters, Ouwejan – Drexler, Zalazar – Bülter, Terodde

Auf der Bank des S04 sitzen: Fährmann, Becker, Calhanoglu, Churlinov, Flick, Matriciani, Mikhailov, Pieringer und Ranftl.

Erstmeldung, Donnerstag (23. September), 13.32 Uhr: Dimitrios Grammozis ist beim FC Schalke 04 zum Handeln gezwungen. Victor Palsson fehlt dem S04 nach Roter Karte gesperrt und kann beim Spiel bei Hansa Rostock am Samstagabend (25. September) nicht mitwirken. Der Trainer muss also umstellen – und hat schon einen Ersatz auserkoren.

NameDimitrios Grammozis
Geboren8. Juli 1973 (Alter 43 Jahre), Wuppertal
Größe1,79 Meter
Posten beim FC Schalke 04Trainer

FC Schalke 04: Aufstellung gegen Rostock – Grammozis tüftelt neues System aus

Für das S04-Auswärtsspiel bei Hansa Rostock, das live im Free-TV übertragen wird, erwägt der Coach der „Knappen“ sogar eine Systemänderung. Zuletzt ließ Dimitrios Grammozis stets mit einer Dreier-Abwehrkette spielen. Gegen Düsseldorf, Paderborn und Karlsruhe vertraute der 43-Jährige auf Neuzugang Ko Itakura als Abwehrchef in der Zentrale.

Jetzt könnte dem Verteidiger aber eine neue Rolle winken – als Ersatz von Victor Palsson auf der Sechser-Position. Dimitrios Grammozis sagte am Donnerstag (23. September) auf der Pressekonferenz: „Es ist ja kein Geheimnis, dass Ko in der Vergangenheit auf der Sechs spielen konnte.“ Nach der Roten Karte gegen Victor Palsson gegen den KSC zog der Trainer den Japaner auch ins Mittelfeld vor und stellte auf einer Vierer-Abwehrkette um.

FC Schalke 04: Aufstellung gegen Rostock mit Vierer-Abwehrkette vor Martin Fraisl

Dimitrios Grammozis ließ sich zwar am Donnerstag noch nicht in die Karten schauen und sagte: „Wir haben auch andere Optionen.“ Ein Einsatz von Ko Itakura auf der Sechs erscheint aber als sehr wahrscheinlich.

Demnach würde die Abwehrreihe vor Neu-Torwart Martin Fraisl, der beim S04 wohl den degradierten Ralf Fährmann ersetzt, aus Darko Churlinov, Malick Thiaw, Marcin Kaminski und Thomas Ouwejan gebildet werden. Ersterer könnte auch durch Mehmet Aydin ersetzt werden, der gegen den KSC nochmal Schwung reinbrachte und zu einem Sololauf über viele Meter ansetzte.

Für die Aufstellung des FC Schalke 04 gegen Hansa Rostock tüftelt Trainer Dimitrios Grammozis an einem neuen System um Ko Itakura (l.).

FC Schalke 04: Aufstellung gegen Rostock noch ohne Neuzugang Marc Rzatkowski

Neben Ko Itakura dürfte Florian Flick im zentralen Mittelfeld erneut eine Chance bekommen. Für den eigentlichen S04-Kapitän Danny Latza, der zurück im Training ist, kommt ein Einsatz noch zu früh. Dimitrios Grammozis sagte dazu: „Wichtig ist, dass er stabil bleibt. Die Spielfitness kommt nicht von heute auf morgen und muss der Belastung standhalten. Einen Zeitpunkt für die Rückkehr zu nennen, wäre nicht gut.“

Auf den offensiveren Positionen gelten Dominick Drexler und Rodrigo Zalazar als gesetzt. Schalke-Neuzugang Marc Rzatkowski steht gar nicht erst im Kader, er spielte heute bei der U23 in der Regionalliga. Dimitrios Grammozis sagte: „Er hatte die letzten sechseinhalb Monate kein Fußballtraining, wir dürfen keine Wunderdinge erwarten. Die körperliche Fitness ist auf einem guten Niveau, aber die Spielbelastung ist eine andere Hausnummer.“

FC Schalke 04: Aufstellung gegen Rostock – so könnte die Startelf aussehen

Im Sturm ist die Sache klar: Marius Bülter und Simon Terodde laufen auf. Letzterem fehlen jetzt noch drei Tore, um den Zweitliga-Torrekord von Dieter Schatzschneider einzustellen. RUHR24 tippt auf folgende Startelf des S04 in Rostock:
Fraisl – Churlinov, Thiaw, Kaminski, Ouwejan – Itakura, Flick – Zalazar, Drexler – Bülter, Terodde

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Mehr zum Thema