S04 im DFB-Pokal

Schalke 04: Aufstellungs-Hammer gegen 1860 München – Torjäger auf der Bank

Der S04 präsentiert sich derzeit in bestechender Form. Die vergangenen vier Spiele wurden allesamt gewonnen. Nun wartet TSV 1860 München im DFB-Pokal.

Update, Dienstag (26. Oktober), 17.30 Uhr: Jetzt ist die Aufstellung des FC Schalke 04 da. Dimitrios Grammozis verzichtet auf Simon Terodde und setzt im Sturm stattdessen auf Marius Bülter und Pieringer. Diese Elf schickt der S04-Trainer ins Rennen:
Fährmann - Kaminski, Itakura, Thiaw - Ranftl, Palsson, Zalazar - Churlinov, Mikhailov - Bülter, Pieringer

Auf der Bank sitzen: Fraisl, Ouwejan, Latza, Terodde, Flick, Rzatkowski, Becker, Idrizi, Matriciani.

Schalke 04: S04-Trainer verzichtet in der Aufstellung gegen 1860 München auf Simon Terodde

Update, Dienstag (26. Oktober), 14.10 Uhr: Bis zuletzt hielt sich Dimitrios Grammozis bei der Torwart-Frage vor dem Spiel bei 1860 München zurück. Nun scheint jedoch klar: Ralf Fährmann wird für Martin Fraisl im Schalker Tor stehen. Nach Informationen der Bild hat sich der Trainer für den Wechsel entschieden. Am Wochenende wird jedoch voraussichtlich wieder Martin Fraisl das S04-Tor hüten.

Erstmeldung: Die Fans von Schalke 04 können wohl mehrere Veränderungen in der Startelf erwarten, wenn die Knappen am Dienstagabend (26. Oktober) um 18.30 Uhr bei 1860 München gastieren. Interessant wird vor allem die Frage sein, welcher Torhüter zwischen den Pfosten stehen wird.

VereinFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904
TrainerDimitrios Grammozis
OrtGelsenkirchen

Schalke 04: Ralf Fährmann könnte für Martin Fraisl in der Aufstellung stehen

Ralf Fährmann oder Martin Fraisl? Diese Frage hatte S04-Trainer Dimitrios Grammozis in der Liga zuletzt klar beantwortet. Der Österreicher erhielt in den vergangenen Spielen immer den Vorzug vor Urgestein Ralf Fährmann.

Dabei hielt der Schlussmann seinen Kasten immer blitzsauber. Im DFB-Pokal könnte Martin Fraisl nun eine Pause erhalten. Einige Experten erwarten Ralf Fährmann zurück im Tor.

FC Schalke 04: Dimitrios Grammozis kündigt Rotation im DFB-Pokal an

Der Trainer ließ sich vorab jedoch nicht in die Karten gucken und ließ die Torwart-Frage unbeantwortet. Auch zum übrigen Personal wollte Dimitrios Grammozis vor dem Spiel beim Drittligisten nicht viel verraten.

Allerdings kündigte er an, dass es wohl auf der einen oder anderen Position Wechsel geben könnte. Ernsthafte Hoffnungen auf einen Einsatz können sich demnach wohl Darko Churlinov, Timo Becker, Florian Flick, Marvin Pieringer und Marc Rzatkowski machen, gleichwohl der Coach auf eine Massen-Rotation verzichten wird.

Dimitrios Grammozis ließ offen, wer im DFB-Pokal im Tor steht.

FC Schalke 04: Für Dany Latza kommt ein Startelf-Einsatz wohl zu früh

Zur Freude aller Schalker dürften auch die kürzlich genesenen Danny Latza, der seinen weiteren Plan nach seinem S04-Comeback verriet, und Blendi Idrizi wieder zum Kader gehören. Ein Startelf-Einsatz dürfte jedoch für beide noch zu früh kommen.

Auf der anderen Seite gibt es bei S04 mehrere Kandidaten, die eine Pause verdient hätten. Allen voran die Dauerbrenner Marcin Kaminski, Thomas Ouwejan, Malick Thiaw und Simon Terodde, der Schalke 04 wohl länger erhalten bleibt. Dass der Trainer allerdings auf alle vier Leistungsträger verzichten wird, gilt als unwahrscheinlich.

Schalke 04: Aufstellung gegen 1860 München wohl mit mehreren Änderungen

Dimitrios Grammozis unterstrich vorab nochmals die Bedeutung der Partie in einer Medienrunde: „Es wird ein absoluter Pokalfight. Wenn man 1860 gegen Schalke hört, dann ist es auch vom Prestige her ein sehr interessantes Duell. Wir werden uns top vorbereiten und wir wollen definitiv eine Runde weiterkommen!“

RUHR24 tippt beim FC Schalke 04 gegen TSV 1860 München auf folgende Aufstellung:
Fährmann - Becker, Itakura, Thiaw - Ranftl, Palsson, Ouwejan - Churlinov, Mikhailov - Bülter, Pieringer

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-FOTO