Dimitri Payet im Fokus

Schalke 04: Leihprofi Amine Harit erlebt Spielabbruch nach Fan-Eklat

Amine Harit kommt bei Olympique Marseille kaum zum Zuge. Der Leihspieler des FC Schalke 04 erlebte jetzt einen Horror-Abend aufgrund einer Fan-Attacke.

Gelsenkirchen – Ein Spielabbruch nach einer Fan-Attacke – und ein Leihspieler des FC Schalke 04 war hautnah dabei. Amine Harit erlebte am Sonntag (21. November) mit Olympique Marseille gegen Olympique Lyon einen echten Horror-Abend.

NameAmine Harit
Geboren18. Juni 1997 (Alter 24 Jahre), Pontoise, Frankreich
Größe1,79 Meter
Aktuelles TeamOlympique Marseille (#7/Mittelfeld)

Schalke 04: Leihspieler Amine Harit erlebt Horror-Abend – Spielabbruch nach Fan-Attacke

Erst kürzlich beschrieb Mark Uth, wie er unter den Jagd-Szenen beim S04 litt. Jetzt musste Amine Harit von der Bank aus mitansehen, wie sein Teamkollege Dimitri Payet attackiert und einige Zeit später das Spiel abgebrochen wurde. Die Attacke erfolgte in diesem Fall allerdings durch gegnerische Fans.

Der Franzose wurde bereits in der zweiten Minute bei der Ausführung einer Ecke für Olympique Marseille in Lyon mit Gegenständen beworfen. Bei einem anschließenden Eckstoß traf ein Fan schließlich den 24-Jährigen mit einer gefüllten Wasserflasche am Kopf. Laut Medienberichten wurde der Täter gefasst und in Gewahrsam genommen.

Amine Harit: Teamkollege Dimitri Payet bei Olympique Marseille von Fan attackiert

Amine Harits Teamkollege Dimitri Payet wurde minutenlang behandelt, ehe er mit Eisbeuteln am Kopf in die Kabine geführt wurde. Die beiden Teams folgten nach der Fan-Attacke. 80 Minuten später kamen die Spieler von Olympique Lyon für wenige Minuten heraus, um sich wieder warmzumachen, nur um dann wieder zurück in die Katakomben zu gehen.

Fast zwei Stunden nach der Attacke brach der Schiedsrichter schließlich die Partie zwischen Lyon und Marseille ab. Es ist nicht die erste Attacke auf den Mitspieler von Amine Harit. Dimitri Payet wurde bereits am 22. August in Nizza von einer Flasche am Rücken getroffen. Auch damals wurde das Spiel abgebrochen.

Schalke-Leihspieler Amine Harit erlebte mit Olympique Marseille einen Horror-Abend wegen einer Fan-Attacke.

Schalke 04: Leihspieler Amine Harit bei Olympique Marseille nur Ersatzspieler

Amine Harit hätte wahrscheinlich einen Großteil des Spiels zwischen Lyon und Marseille von der Bank verfolgt. Der Leihspieler des FC Schalke 04, für den die Franzosen keine Kaufoption besitzen, kam in 13 möglichen Spielen bislang erst neunmal zum Einsatz. Dabei spielte der Marokkaner lediglich zweimal von Beginn an.

Nach einem guten Start mit einer Vorlage und einem Tor in den ersten beiden Spielen kann sich der 24-Jährige bei Olympique Marseille nicht durchsetzen. Zwischenzeitlich plagten Amine Harit Adduktorenbeschwerden, weshalb er beim 4:1-Sieg über den FC Lorient am 17. Oktober fehlte.

Schalke 04 mit spezieller Hoffnung durch Leihe von Amine Harit an Olympique Marseille

Amine Harit verabschiedete sich im Sommer mit einem Video emotional vom FC Schalke 04. Ob der Marokkaner nach Leihende im Sommer 2021 noch einmal für den S04 auflaufen wird, scheint nahezu ausgeschlossen.

Schalke-Sportdirektor Rouven Schröder verkündete direkt nach dem Transfer von Amine Harit zu Olympique Marseille mit einer speziellen Hoffnung: „Wir erhalten uns die Möglichkeit, Amine Harit – im Idealfall nach einer Saison als Stammspieler bei einem Europapokalteilnehmer – im nächsten Sommer auf einem Transfermarkt anzubieten, der hoffentlich weniger stark durch Corona beeinflusst ist.“ Ob das letztlich gelingt, bleibt abzuwarten.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/RHR-Foto, Philippe Desmazes/AFP; Montage: RUHR24