Der Ticker zum Nachlesen

DFB-Pokal: Nächster Corona-Shitstorm wegen Zuschauern - Ex-Bayern-Trainer zittert sich in zweite Runde

Kaum Abstand: Fans des 1. FC Magdeburg im DFB-Pokal.
+
Kaum Abstand: Fans des 1. FC Magdeburg im DFB-Pokal.

Hochspannung im DFB-Pokal: 1899 Hoffenheim und Ex-Bayern-Trainer Sebastian Hoeneß müssen ins Elfmeterschießen, in Magdeburg und Rostock sorgt die Fan-Rückkehr für Corona-Shitstorm. Die Sonntagskonferenz im Ticker zum Nachlesen.

  • DFB-Pokal, 1. Runde: Die Bundesliga-Klubs VfB Stuttgart, Bayer Leverkusen, SC Freiburg und 1899 Hoffenheim sind weiter.
  • Die Hoffenheimer um Ex-Bayern-Trainer Sebastian Hoeneß müssen lange bangen und bei einem Viertligisten ins Elfmeterschießen.
  • Die DFB-Pokal-Konferenz vom Sonntag hier im Ticker zum Nachlesen.
DFB-Pokal, 1. Runde, SonntagBegegnungErgebnis
15.30 Uhr1. FC Schweinfurt - FC Schalkeabgesagt nach Klage von Türkgücü München
15.30 UhrHansa Rostock - VfB Stuttgart0:1 (0:1)
15.30 UhrEintracht Norderstedt - Bayer Leverkusen0:7 (0:6)
15.30 UhrChemnitzer FC - 1899 Hoffenheim4:5 n.E. (2:2/0:0)
15.30 Uhr1. FC Kaiserslautern - Jahn Regensburg5:4 n.E. (1:1/0:1)
15.30 UhrSV Elversberg - FC St. Pauli4:2 (2:1)
15.30 UhrSC Wiedenbrück - SC Paderborn0:5 (0:3)
15.30 UhrFC Rielasingen-Arlen - Holstein Kiel1:7 (1:5)
15.30 UhrTSV Steinbach Haiger - SV Sandhausen1:2 (1:2)
18.30 UhrWaldhof Mannheim - SC Freiburg1:2 (0:1)
18.30 Uhr1. FC Magdeburg - SV Darmstadt 982:3 (Verlängerung)
18.30 UhrWehen Wiesbaden - 1. FC Heidenheim1:0 (0:0)

Update vom 14. September, 23 Uhr: Riesen-Eklat im DFB-Pokal: Nach der bitteren 1:4-Niederlage bei Dynamo Dresden ging ein Spieler des HSV auf einen Fan auf der Tribüne los.

Update vom 13. September, 22.50 Uhr: Zum Abschluss des DFB-Pokal-Spieltags empfängt der MSV Duisburg Mitfavorit Borussia Dortmund. Im Vorfeld gibt es Verwirrung wegen der Tickets für Fans. Verfolgen Sie die Partie am Montagabend hier im Live-Ticker.

120. Minute + 2: Das Spiel ist aus! Zweitligist Darmstadt 98 erreicht als letztes Team an diesem Sonntag die zweite Runde des DFB-Pokals.

118. Minute: Magdeburg - Darmstadt: Unnachgiebig greifen die Hausherren das Tor der Hessen an. Sie glauben an ihrer Chance - und sie greifen danach. Doch es sind nur noch knapp mehr als 120 Sekunden zu spielen.

114. Minute: Magdeburg - Darmstadt: Nächste Großchancen! Ein Krimi ist es jetzt! Brünkers Kopfball geht um Zentimeter neben den linken Pfosten. Die 5.000 auf der Tribüne stehen und treiben ihre Mannschaft voran.

112. Minute: Magdeburg - Darmstadt: Riesen-Chance für die Hausherren! Nach einer Flanke aus dem Halbfeld und einem ansatzlosen Kopfball klatscht die Kugel plötzlich gegen den Darmstädter Pfosten.

110. Minute: Magdeburg - Darmstadt: Der 1. FCM bekommt keinen Zugriff mehr in seinen Aktionen. Stattdessen kleine Fouls und Stockfehler. Offensichtlich schwinden die Kräfte.

106. Minute: Magdeburg - Darmstadt*: Die zweite Halbzeit der Verlängerung läuft.

105. Minute: Magdeburg - Darmstadt: Kurze Pause für beide Kontrahenten! Den 98ern fehlen 15 Minuten zur nächsten Runde im DFB-Pokal.

105. Minute: Magdeburg - Darmstadt: Die Chance für den 1. FCM! Schöner Haken in der Box und dann flach ab dafür. Doch der Ball rauscht am rechten Pfosten vorbei. Die Mannschaft steckt nicht auf.

103 Minute: Magdeburg - Darmstadt: Das Publikum ist da. 5.000 Fans machen jetzt Stimmung als wären 25.000 da.

DFB-Pokal im Live-Ticker: Darmstadt geht in Magdeburg in der Verlängerung in Führung

100. Minute: Tooooorrrr!! Magdeburg - Darmstadt 2:3, Torschütze: Honsak. Ist das die Entscheidung? Die Hessen kombinieren sich fein durch die Ketten der Jungs in den blau-weiß gestreiften Jerseys. Honsak kreuzt und ist plötzlich völlig blank - das lässt sich der Bursche nicht nehmen.

97. Minute: Magdeburg - Darmstadt: Die 98er sind in der Verlängerung am Drücker. Wie beim Powerplay formiert sich der 1. FCM um den eigenen Sechzehner. Das Flutlicht ist an, die Spannung beinahe greifbar.

91. Minute: Magdeburg - Darmstadt: Los geht es mit der Verlängerung in Sachsen-Anhalt!

90. Minute + 5: Schluss, aus, auf allen Plätzen! Freiburg und Wehen stehen in der nächsten Runde des DFB-Pokals. Die Partie zwischen Magdeburg und Darmstadt geht in die Verlängerung.

90. Minute + 2: Mannheim - Freiburg: Schlussoffensive von Waldhof! Nach einem Eckball verlängert Heintz den Ball beinahe ins eigene Tor. Die Südbadener kommen gegen die Nordbadener gar nicht mehr zum Durchschnaufen.

89. Minute: Magdeburg - Darmstadt: Fehlpässe und Nachlässigkeiten - beide Mannschaften zeigen leichte Verschleißerscheinungen. Diese intensive Partie hat sichtlich Kraft gekostet.

85. Minute: Wiesbaden - Heidenheim: Auch in Wehen ist noch nichts entschieden. Heidenheim versucht es mit der Schlussoffensive, doch die Schwaben kommen nicht durch das Hessen-Bollwerk hindurch.

82. Minute: Magdeburg - Darmstadt: Hier ist alles offen. Es geht hin und her. Wer versetzt dem Gegner den Punch?

DFB-Pokal im Live-Ticker: Schmid erlöst den SC Freiburg

79. Minute: Tooooorrrr!! Mannheim - Freiburg 1:2, Torschütze: Schmid. Und die nächste Fackel an diesem Abend. Der Franzose lässt seinen Gegenspieler ins Leere laufen und trifft dann trocken unten links. Riesen-Freude bei den Mitspielern.

78. Minute: Mannheim - Freiburg: Der Sportclub spielt jetzt voll auf Sieg. Ecke von rechts, doch wieder ist ein Mannheimer dazwischen. Spannung pur!

74. Minute: Magdeburg - Darmstadt: Die Heimmannschaft wirkt etwas geschockt nach dem Ausgleich. Aber die Ostdeutschen haben die Zuschauer hinter sich, die mächtig Rabatz machen. Pokal-Feeling, auch wenn das Tribünen-Modell mit Blick auf Corona Fragen lässt.

70. Minute: Mannheim - Freiburg: Der Sportclub hat das Spielgeschehen aus der Hand gegeben. Etwas unerklärlich. Das Spiel ist kurz vor der Schlussphase völlig offen.

66. Minute: Toooooorrrr!! Magdeburg - Darmstadt 2:2, Torschütze: Kempe. WOW! Was für eine Rakete! Die Darmstädter kontern bei Rückstand, weil der 1. FCM kopflos nach vorne gerannt ist. Kurz abgelegt und dann wuchtet der Kempe die Kugel in den Winkel. Was für ein Strahl!

61. Minute: Toooooooorrrr!! Wiesbaden - Heidenheim 1:0, Torschütze: Tietz.

61. Minute: Magdeburg - Darmstadt: Der Drittligist hat sich gesammelt, hält die Hessen vom eigenen Tor fern. Mutiges Auftreten, Respekt!

DFB-Pokal im Live-Ticker: SC Freiburg kassiert Ausgleich aus dem Nichts

57. Minute: Toooorrrr!! Mannheim - Freiburg 1:1, Torschütze: Martinovic. Der Ausgleich aus dem Nichts! Scharfe Flanke von rechts und dann schlagen die Kurpfälzer eiskalt zu. Die Abwehr der Breisgauer wirkt überrumpelt. Und der Bundesliga-Klub wird dafür bestraft, dass er so fahrlässig mit seinen großchancen umgegangen ist.

53. Minute: Tooooorrrr!!! Magdeburg - Darmstadt 2:1, Torschütze: Mehlem. Der Anschlusstreffer, jetzt wird es richtig spannend. Da sind die Ostdeutschen weit aufgerückt, und der SVM schlägt beim Konter gnadenlos zu.

50. Minute: Magdeburg - Darmstadt: Die 98er machen jetzt Druck. Der Drittligist steht tief um den eigenen Sechzehner herum. Geht hier noch was für die Hessen?

47. Minute: Mannheim - Freiburg: Riesen-Chance für Freiburg! Die Südbadener verpassen kurz nach der Pause die Vorentscheidung. Der agile Kwon bedient Grifo mustergültig, der aus kürzester Distanz vergibt.

46. Minute: Weiter geht es in allen Stadien! Die letzten 45 Minuten an diesem spannenden DFB-Pokal-Tag? Oder gibt es wieder eine Verlängerung oder gar ein Elfmeterschießen?

45. Minute + 2: Pause auf allen Plätzen! Magdeburg und Freiburg führen, in Wehen ist noch kein Tor gefallen.

40. Minute: Mannheim - Freiburg: Der Sportclub dominiert ohne Probleme. Die Breisgauer starten stark in diese Saison und lassen hier keinen Zweifel, wer in die nächste Runde einziehen soll.

35. Minute: Magdeburg - Darmstadt: Der Anhang des FCM macht hier Mega-Stimmung. Natürlich wünschen wir uns das für den Fußball. Doch ist das fair gegenüber anderen Klubs, die komplett auf ihre Fans verzichten müssen? Darüber wird sicher diskutiertw werden nach dieser ersten DFB-Pokal-Runde.

31. Minute: Mannheim - Freiburg: Die Kurpfälzer schwimmen gewaltig. Kwon und Petersen zimmern den Ball für Freiburg beide an die Unterkante der Latte. Waldhof im Glück!

DFB-Pokal im Live-Ticker: Corona-Ärger auch in Magdeburg

26. Minute: Toooorrrr!! Magdeburg - Darmstadt 2:0, Torschütze: Beck. Die MDCC-Arena steht Kopf, zumindest die 5.000 Fans, die da sind. Beck schiebt den Ball nach einem Konter trocken in die Maschen. Hervorragend ausgekontert!

19. Minute: Toooorrrr!! Mannheim - Freiburg 0:1, Torschütze: Kwon. Auch der Sportclub geht in Führung. Petersen legt für den Offensivmann fein mit dem Kopf auf - der Südkoreaner vollstreckt aus der Drehung direkt.

14. Minute: Toooorrrr!! Magdeburg - Darmstadt 1:0, Torschütze: Müller. Zurück zum Fußball: Der Drittligist geht gegen den Zweitligisten in Führung. Es ist ein intensives Spiel.

12. Minute: Mannheim - Freiburg: Rumms! Caligiuri schlenzt den Ball an den Giebel. Hier ist mächtig Tempo drin, Waldhof steht unter Druck. Schon nach wenigen Sekunden gab es die erste Chance für den Sportclub.

11. Minute: Magdeburg - Darmstadt: Wir haben in Magdeburg dasselbe Szenario wie in Rostock. Bei Hansa waren 7.500 Zuschauer dabei, von Abstandsregeln wegen Corona war nicht viel zu sehen. Beim FCM verfolgen 5.000 Fans die Partie gegen die Darmstädter, auch hier stehen die Anhänger dicht an dicht auf der Tribüne, die meisten ohne Mundschutzmaske, und wenn, hängt diese eher halbherzig unter dem Kinn.

Die Unterschiede, wie im deutschen Profi-Fußball mit der Corona-Pandemie umgegangen wird, sind einfach riesig. Das zeigt diese DFB-Pokal-Runde eindrucksvoll. Wie bei Hansa Rostock gegen den VfB Stuttgart gibt es auch diesmal reichlich Kritik bei Social Media, besonders bei Twitter.

9. Minute: Magdeburg - Darmstadt: Gute Gelegenheit für die Hessen! Nach einem Standard muss der FCM-Keeper mit der Faust klären.

5. Minute: Wiesbaden - Heidenheim: Bestes Wetter beim Zweitliga-Absteiger aus Hessen. Heidenheim will nach dem verpassten Bundesliga-Aufstieg jetzt im DFB-Pokal richtig durchstarten.

2. Minute: Magdeburg - Darmstadt: Rückschlag für die Heimmannschaft. Sturmtank Beck muss mit einem Eisbeutel um den Knöchel direkt wieder raus. Nach einer Behandlung geht es weiter. Auf der Tribüne ist auch in Magdeburg ordentlich Stimmung, knapp 5.000 Zuschauer sind dabei.

1. Minute: Los geht es mit den drei Abendspielen in Mannheim, Magdeburg und Wehen!

Update, 18.18 Uhr: Jahn Regensburg entscheidet das zweite Elfmeterschießen an diesem Nachmittag gegen den 1. FC Kaiserslautern 4:3 für sich und zieht ebenfalls in die nächste Runde des Wettbewerbs ein.

Trainer von 1899 Hoffenheim: Sebastian Hoeneß (re.).

DFB-Pokal im Live-Ticker: 1899 Hoffenheim und Sebastian Hoeneß stehen in nächster Runde

Update, 18.12 Uhr: Sebastian Heoeneß steht mit 1899 Hoffenheim in der zweiten Runde des DFB-Pokals! Die neue Mannschaft des Neffen von FCB-Ehrenpräsident Uli Hoeneß setzt sich im Elfmeterschießen 3:2 gegen Regionalligist Chemnitzer FC durch.

Die Ostdeutschen hatten den haushohen Favoriten zuerst in die Verlängerung und dann in die Elfer-Entscheidung gezwungen. Dann wurde es richtig dramatisch: Zwei Schützen pro Team scheiterten, ehe Bickel den entscheidenden Schuss versemmelte.

DFB-Pokal im Live-Ticker: Elfmeterschießen in Chemnitz und in Kaiserslautern

120. Minute: Kaiserslautern - Regensburg: Ende der Verlängerung auf dem Betze! Auch Lautern und Regensburg gehen ins Elfmeterschießen!

120. Minute: Chemnitz - Hoffenheim: Ende der Verlängerung! Sebastian Hoeneß und seine Mannschaft müssen ins Elfmeterschießen.

115. Minute: Kaiserslautern - Regensburg: Der Jahn schwimmt sich etwas frei, sucht jetzt selbst den Weg nach vorne. Aber der 1. FCK ist präsent und wach.

115. Minute: Chemnitz - Hoffenheim: Die Ostdeutschen stehen mit elf Mann in der eigenen Hälfte. Währenddessen drängt die TSG auf die Entscheidung. Müssen die Hoeneß-Jungs ins Elfmeterschießen? Die Zeit rinnt von der Uhr ...

111. Minute: Kaiserslautern - Regensburg: Der Jahn will sich irgendwie ins Elfmeterschießen retten. So macht das hier den Eindruck, den der Drittligist hat deutlich mehr vom Spiel.

Chemnitz - Hoffenheim im Live-Ticker: Sebastian Hoeneß jubelt über Ausgleich

111. Minute: Tooooorrrr!! Chemnitz - Hoffenheim 2:2, Torschütze: Kramaric. Der Gefoulte tritt selber an und macht den Ball trocken rein.

110. Minute: Chemnitz - Hoffenheim: Elfmeter für die TSG! Ganz klar, diesmal zeigt der Referee auf den Punkt. Kramaric wird von hinten gelegt.

107. Minute: Chemnitz - Hoffenheim: Großchance für die TSG! Gleich mehrere Spieler verpassen den Ball nach einem Standard aus kürzester Distanz. Mein Lieber, ist das spannend!

106. Minute: Chemnitz - Hoffenheim: Weiter geht es im Stadion an der Gellerstraße!

105. Minute: Kaiserslautern - Regensburg: Pause auf dem Betze! Durchatmen! Alles ist offen.

105. Minute: Chemnitz - Hoffenheim: Riesen-Chance für die TSG! Baumgartner köpft den Ball gegen den Pfosten. Bitter für Sebastian Hoeneß: Seine Mannschaft wurde um einen klaren Elfmeter gebracht!

Chemnitz - Hoffenheim live: Elfmeter-Pech für TSG-Coach Sebastian Hoeneß

104. Minute: Chemnitz - Hoffenheim: Riesen-Parade von Baumann! Fackel von Freiberger, doch der DFB-Goalie lenkt die Kugel übers Quergebälk. Der Regionalligist spielt jetzt wie befreit auf. Und die Mannschaft von Sebastian Hoeneß, dem Neffen des FCB-Ehrenpräsidenten, wankt gewaltig.

101. Minute: Kaiserslautern - Regensburg: Die nächste Chance für den 1. FCK! Doch der Ball geht in Richtung Oberrang. Der Jahn taumelt bedenklich, hat aktuell nur wenig entgegen zu setzen.

100. Minute: Toooooooorrrr!! Chemnitz - Hoffenheim 2:1, Torschütze: Bickel. DAS - TOR - FÜR - DEN - AUßENSEITER! Und was für ein Ping-Pong-Tor. Nach einem Einwurf wird die Kugel fein auf ihn abgelegt und er trifft tatsächlich rechts unten mit dem Außenrist. Ganz schlecht verteidigt vom Bundesliga-Klub. Wie reagiert Coach Sebastian Hoeneß?

96. Minute: Kaiserslautern - Regensburg: Drama auch auf dem Betze! Kraus köpfelt den Ball in den Kasten. Doch er soll wenige Zentimeter im Abseits gestanden sein. Knifflige Szene, und Proteste der Pfälzer.

95. Minute: Chemnitz - Hoffenheim: Nach Rücksprache mit seinem Assistenten nimmt der Referee die Entscheidung zurück - mutig! Oder falsch? Gacinovic wird eigentlich klar getroffen.

94. Minute: Chemnitz - Hoffenheim: Elfmeter für die TSG! Klare Sache, klares Foulspiel im Strafraum. Oder doch nicht?

93. Minute: Chemnitz - Hoffenheim: Die Chance für die Ostdeutschen! Ein A-Jugendlicher dribbelt sich in die Box, doch sein Sturmkollege bekommt die Kugel nicht unter Kontrolle.

91. Minute: Weiter geht es mit der Verlängerung auf dem Betzenberg und in Chemnitz!

DFB-Pokal im Live-Ticker: Hoffenheim und Sebastian Hoeneß müssen in Chemnitz in die Verlängerung

90. Minute + 5: Schluss, aus, Abpfiff auf allen Plätzen! Zwei Partien müssen in die Verlängerung. Kaiserslautern gegen Regensburg, und Chemnitz gegen Hoffenheim müssen oder dürfen nachsitzen, je nach Perspektive.

90. Minute +4: Hansa Rostock - VfB Stuttgart: Das Spiel ist aus! Mehrere Hanseaten bestürmen Schiedsrichter Zwayer, weil der einen Eckstoß nicht mehr ausführen lässt. Die Schwaben stehen in der nächsten Runde.

90. Minute + 3: Riesen-Aufregung in Rostock! Die Hanseaten wollen ein Handspiel des VfB im Strafraum gesehen haben. Doch da bedrängt der Hansa-Keeper klar einen Stuttgarter Gegenspieler - und sieht wegen Meckerns die Gelbe Karte. 7.500 Zuschauer pfeifen, was das Zeug hält.

89. Minute: Chemnitz - Hoffenheim: Was für eine Dramatik! Der Ball ist im Tor der Ostdeutschen, doch vier Kraichgauer stehen im Abseits. Das Schiedsrichtergespann hat aufgepasst, Hoeneß-Neffe Sebastian tigert nervös durch seine Coaching-Zone.

87. Minute: Kaiserslautern - Regensburg: Riesen-Chance für die Oberpfälzer! Doch Riesen-Parade vom Keeper der Lauterer. Ist das spannend in der Pfalz!

84. Minute: Hansa Rostock - VfB Stuttgart: Die Hanseaten rennen weiter wie wild an, vielleicht zu wild. Die Schwaben verteidigen dagegen nüchtern - sie wollen die Führung einfach nur noch über die Zeit bringen. So oder so: Das Corona-Hygienekonzept zu diesem Spiel wird hinterher in Frage gestellt werden, so viel darf jetzt schon angenommen werden.

DFB-Pokal im Live-Ticker: Jahn Regensburg taumelt beim 1. FC Kaiserslautern

80. Minute: Kaiserslautern - Regensburg: Auch der Jahn, der Zweitligist aus der Oberpfalz, taumelt hier und heute - und zwar auf dem altehrwürdigen Betzenberg. Die Lauterer werden immer mutiger und suchen ihre Chance für die Überraschung.

78. Minute: Tooooooorrrr!! Elversberg - St. Pauli 4:2, Torschütze: Benatelli.

78. Minute: Toooooorrrr!! Norderstedt - Leverkusen 0:7, Torschütze: Schick.

75. Minute: Chemnitz - Hoffenheim: Die TSG erhöht den Druck, spielt jetzt eine Art Powerplay. Aber manche Aktion wirkt zu überhastet und hektisch. Hier ist alles offen.

72. Minute: Chemnitz - Hoffenheim: Der CFC steht sehr kompakt in der eigenen Hälfte, für die Hoeneß-Schützlinge gibt es kein Durchkommen. Die Badener spielen sich den Ball hin und her, einzig, das letzte Zuspiel in die Box bleibt aus.

Hansa Rostock - VfB Stuttgart im Live-Ticker: 7.500 Zuschauer peitschen Hanseaten nach vorne

71. Minute: Hansa Rostock - VfB Stuttgart: 7.500 Zuschauer peitschen die Hanseaten nach vorne. Der Drittligist steckt nicht auf, der vermeintlich übermächtige VfB gerät dagegen ordentlich ins Schwimmen. Ein famoses Spiel war das hier und heute von den Schwaben wahrlich nicht.

67. Minute: Tooooooorrrr!! Elversberg - St. Pauli 4:1, Torschütze: Schnellbacher. Was ist denn hier los? Der Regionalligist aus dem Saarland führt gegen den Zweitligisten aus der Hansestadt mit drei Toren Unterschied. Die Elversberger spielen vor ein paar hundert Zuschauern wie entfesselt. Die Hamburger gehen dagegen förmlich unter.

65. Minute: Hansa Rostock - VfB Stuttgart: Riesen-Glück für die Schwaben! Endo mit einem fatalen Rückpass, Keeper Kobel muss im Eins-gegen-eins retten. Mein Lieber! Der Bundesliga-Rückkehrer schwimmt!

64. Minute: Toooooorrrr!! Kaiserslautern - Regensburg 1:1, Torschütze: Kraus.

62. Minute: Toooooorrrr!! Rielasingen - Kiel 1:6, Torschütze: Lee.

Chemnitz - Hoffenheim live: Rückschlag für Sebasian Hoeneß

59. Minute: Chemnitz - Hoffenheim 1:1, Torschütze: Freiberger. Rückschlag für Sebastian Hoeneß! Die Mannschaft des Münchners kassiert gegen den krassen Außenseiter den Ausgleich. Das hat sich angedeutet, der CFC rennt hier und heute, als ginge es gegen den Abstieg. Respekt!

53. Minute: Hansa Rostock - VfB Stuttgart: Die Stimmung ist wahrlich gut im Ostseestadion, trotz des Rückstands. Viele Anhänger dürften froh sein, wieder in die Arena gehen zu dürfen. Aber mit Blick auf die Corona-Pandemie bleibt ein G'schmäckle, wie man im Schwäbischen sagt. Die württembergischen Schwaben führen weiter knapp nur 1:0.

Zurück: Fans von Hansa Rostock im Ostseestadion.

50. Minute: Hansa Rostock - VfB Stuttgart: Auf Social Media, insbesondere auf Twitter, mehren sich die kritischen Stimmen, warum in Rostock vor 7.500 Zuschauern gespielt werden darf und andere Stadien dafür komplett leer bleiben.

Bilder aus dem Ostseestadion lassen darauf schließen, dass es nicht jeder Fan so ernst nimmt mit den Corona-Abstandsregeln. Ist das wirklich noch fair? Ist das wirklich noch Wettebwerb?

48. Minute: Tooooooorrrr!! Chemnitz - Hoffenheim 0:1, Torschütze: Kramaric. Erleichterung für den Neffen von Uli Hoeneß, Sebastian Hoeneß. Seine Hoffenheimer gehen nach fahriger erster Hälfte beim Drittliga-Absteiger in Führung.

48. Minute: Tooooooorrrr!! Elversberg - St. Pauli 3:1, Torschütze: Fellhauer.

46. Minute: Weiter geht es in allen Stadien! Richtig Dampf steckt in diesem DFB-Pokal-Nachmittag.

Hansa Rostock - VfB Stuttgart live: Mächtig Shitstorm wegen Corona-Abstandsregeln

45. Minute + 3: Pause auf allen Plätzen. Durchschnaufen!

45. Minute + 1: Toooorrrr!! Steinbach Haiger - Sandhausen 1:2, Torschütze: Biada.

42. Minute: Tooooorrrr!! Hansa Rostock - VfB Stuttgart 0:1, Torschütze: Silas. Der Bundesliga-Klub aus dem Schwabenland geht an der Ostsee in Führung. Didavi knallt den Ball an den Pfosten, den Abpraller verwertet.

Viel Aufregung gibt es derweil bei Social Media wegen der vielen Zuschauer im Ostseestadion, die die propagierten Abstandsregeln offenbar nicht wirlich einhalten. Ein User kommentiert bei Twitter: „Das ist doch ein Witz, was da abgeht.“ Ein anderer Nutzer fragt: „Gibt‘s in Rostock kein Corona?“

40. Minute: Tooooorrrr!! Steinbach Haiger - Sandhausen 1:1, Torschütze: Marquet.

38. Minute: Chemnitz - Hoffenheim: Der Bundesliga-Klub, in pinken Trikots, bestimmt das Spielgeschehen, kommt aber nicht zwingend vor den Kasten des Regionalligisten. TSG-Trainer Sebastian Hoeneß sieht sich das Spiel seiner neuen Mannschaft nachdenklich aus der Coaching Zone an.

35. Minute: Hansa Rostock - VfB Stuttgart: Der Bundesliga-Rückkehrer hat an der Ostsee gehörig Probleme. Gute Chance für den Drittligisten. 7.500 Zuschauer sind da und sorgen für mächtig Stimmung. Diese Bilder hat man im deutschen Profifußball lange nicht gesehen. Abstandsregeln? Werden eher mäßig befolgt.

DFB-Pokal im Live-Ticker: Bayer Leverkusen schießt Norderstedt ab

32. Minute: Wiedenbrück - Paderborn 0:2, Torschütze: Srbeny.

31. Minute: Toooooorrrr!! Norderstedt - Leverkusen 0:6, Torschütze: Amiri.

30. Minute: Toooooorrrr!! Norderstedt - Leverkusen 0:5, Torschütze: Aranguiz. Die Werkself erlegt ihren Gegner nach nur einer halben Stunde. Nach einer Ecke ist der Kapitän völlig blank und macht die Kugel rein.

28. Minute: Chemnitz - Hoffenheim: Der Drittliga-Absteiger verlangt den Kraichgauern um deren neuen Trainer Sebastian Hoeneß, dem Neffen von Uli Hoeneß, alles ab. Bisher gibt es für die TSG kein Durchkommen.

26. Minute: Tooooooorrrr!! Elversberg - St. Pauli 2:1.

24. Minute: Tooooorrrr!! Steinbach Haiger - Sandhausen 0:1

24. Minute: Toooooorrrr!! Rielasingen - Kiel 1:4, Torschütze: Lee.

22. Minute: Toooooorrrr!! Rielasingen - Kiel 1:3, Torschütze: Lee.

21. Minute: Toooooorrrr!! Norderstedt - Leverkusen 0:4, Torschütze: Wirtz.

19. Minute: Toooooorrrr!! Rielasingen - Kiel 1:2, Torschütze: Serra. Die Holsteiner drehen den Spielstand innerhalb von drei Minuten. Nach der frühen Führung des Außenseiters hatte der Zweitligist Chance um Chance.

DFB-Pokal im Live-Ticker: Elversberg macht auf St. Pauli Druck

18. Minute: Tooooooorrrr!! Elversberg - St. Pauli 1:1, Torschütze: Schnellbacher. Der Ausgleich für den Regionalligisten aus em Saarland. Hier geht es hin und her, beide Mannschaften schenken sich nichts. Pokal pur!

12. Minute: Toooooorrrr!! Norderstedt - Leverkusen 0:3, Torschütze: Alario.

10. Minute: Toooooorrrr!! Norderstedt - Leverkusen 0:2, Torschütze: Amiri. Bayer 04 macht mit seinem Gegner, was es will. Amiri kommt zielstrebig und dynamisch vor den Kasten und schließt trocken ab.

8. Minute: Tore satt zum Start in diese Sonntagskonferenz. Alle Teams attackieren auffällig offensiv. Die haben richtig Bock auf DFB-Pokal, keine Frage.

7. Minute: Tooooooorrrr!! Elversberg - St. Pauli 0:1, Torschütze: Knoll.

4. Minute: Toooooorrrr!! Kaiserslautern - Regensburg 0:1, Torschütze: Vrenezi.

4. Minute: Toooooorrrr!! Norderstedt - Leverkusen 0:1, Torschütze: L. Bender.

3. Minute: Toooooorrrr!! Rielasingen - Kiel 1:0, Torschütze: Rasmus.

2. Minute: Hansa Rostock - VfB Stuttgart: Die Schwaben beginnen mit mächtig Dampf. Silas kommt über links, peilt die Box an, wird aber gestoppt.

1. Minute: Los geht es auf allen Plätzen, teils vor Zuschauern!

Update, 15 Uhr: Herzlich willkommen im Live-Ticker. DFB-Pokal, die Dritte! An diesem Sonntag sind mehrere Bundesliga-Klubs im Einsatz - Spannung ist garantiert!

DFB-Pokal im Live-Tcker: FC Schalke kritisiert Spielabsage gegen Schweinfurt

Update vom 13. September, 9.58 Uhr: Nach der Absage des DFB-Pokalspiels hat Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider die Reaktion des Bayerischen Fußballverbands (BFV) auf das gerichtliche Vorgehen von Türkgücü München kritisiert. „Ausdrücklich betonen möchte ich an dieser Stelle, dass sich meine Kritik nur auf den Verband, nicht aber auf Türkgücü München bezieht“, sagte Schneider im Interview bei Sport1 (Sonntag). „Deshalb kann ich auch nicht nachvollziehen, warum der Bayerische Fußballverband jetzt versucht, den Fehler bei Türkgücü zu suchen. Es ist einfach nicht nachvollziehbar, warum der bayerische Vertreter erst eine Woche vor Austragung der erste DFB-Pokal-Runde bestimmt wurde.“

Das Landgericht München I hatte zuvor entschieden, dass der Drittligist Türkgücü anstelle des Regionalligisten Schweinfurt als bayerischer Vertreter gegen den FC Schalke 04 antreten dürfe. Bis zur Klärung des Streits wurde die für Sonntag geplante Partie verschoben. Dies sei „natürlich ärgerlich“, bekräftigte Schneider. 

Update vom 11. September, 21.50 Uhr: Die Sensation blieb in Giesing aus - und doch: Eintracht Frankfurt zollte dem Drittligisten TSV 1860 München nach dem DFB-Pokal-Fight großen Respekt. SGE-Verteidiger Martin Hinteregger war sogar froh, dass keine Löwen-Fans* im Grünwalder Stadion waren.

Update vom 11. September, 18.30 Uhr: Im DFB-Pokal droht in der ersten Runde schon die zweite Absage. Nachdem die Partie 1. FC Schweinfurt gegen den FC Schalke nach einem Gerichtsentscheid abgesetzt wurde, könnte das ebenfalls für Sonntag angesetzte Match von Bundesligist SC Freiburg bei Waldhof Mannheim wegen zweier positiver Corona-Tests im Lager des Drittligisten ausfallen.

DFB-Pokal im Live-Ticker: Eintracht Frankfurt taumelt, Hertha BSC ist raus

Update vom 11. September, 18 Uhr: Die ersten Paarungen des Samstags sind im DFB-Pokal gespielt. Unter anderem mit folgenden Ergebnissen:

TSV 1860 München - Eintracht Frankfurt1:2
1. FC Nürnberg - RB Leipzig0:3
MTV Eintracht Celle - FC Augsburg0:7
Union Fürstenwalde - VfL Wolfsburg1:4
FC Oberneuland - Borussia Mönchengladbach0:8
VSG Altglienicke - 1. FC Köln0:6

Eintracht Frankfurt, Cup-Gewinner von 2018, strauchelte beinahe beim TSV 1860 München in der bayerischen Landeshauptstadt. Bereits am Freitagabend scheiterte Hertha BSC durch ein spektakuläres 4:5 bei Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig.

Update vom 11. September, 14 Uhr: Spektakuläre Entwicklung im DFB-Pokal: Der Deutsche Fußball-Bund hat die Partie 1. FC Schweinfurt gegen den FC Schalke abgesetzt, nachdem das Landgericht München I entschieden hatte, dass der Drittligist Türkgücü München anstelle der Schweinfurter als bayerischer Vertreter antreten soll. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, der Bayerische Fußball-Verband (BFV) will Widerspruch gegen die Entscheidung des Landgerichts einlegen.

Türkgücü München hatte als Meister der Regionalliga Bayern gegen die Startberechtigung des ursprünglichen Knappen-Gegners 1. FC Schweinfurt 05 Klage eingelegt.

Trainer des FC Schalke: David Wagner.

Erstmeldung vom 11. September: Der FC Bayern München* ist nach seinem Champions-League-Sieg gerade erst wieder ins Training eingestiegen, da tritt die versammelte Bundesliga-Konkurrenz* schon wieder im DFB-Pokal an.

Sonntagskonferenz im DFB-Pokal: VfB Stuttgart und SC Freiburg dabei

Namentlich an diesem Sonntag in der ersten Runde der Rückkehrer VfB Stuttgart, Finalist Bayer Leverkusen, 1899 Hoffenheim und der SC Freiburg.

Dazukommt mit dem 1. FC Kaiserslautern, Hansa Rostock und dem 1. FC Magdeburg reichlich Tradition. Und: Vor allem im Osten der Republik dürfen trotz Corona-Pandemie zumindest in Teilen wieder Zuschauer in die Fußball-Arenen - wenn auch die vollen Kapazitäten der Stadien längst nicht ausgeschöpft werden dürfen.

DFB-Pokal, 1. Runde: Chemnitz, Rostock, Magdeburg - Partien vor mehreren tausend Zuschauern

  • In Chemnitz dürfen bis zu 4.632 Zuschauer ins Stadion an der Gellertstraße.
  • In Rostock dürfen bis zu 7.500 Zuschauer ins Ostseestadion.
  • In Magdeburg dürfen bis zu 5.000 Zuschauer in die MDCC-Arena.

Geschichten bietet dieser Sonntag in der 1. Runde des DFB-Pokals* reichlich: So wollte der wankende FC Schalke 04 den Krisenmodus zum Start in die neue Saison unbedingt vermeiden - jedoch hat Türkgücü München das Spiel eingeklagt. Schalke spielt nun erstmal doch nicht. In Mannheim steigt ein echtes badisches Derby.

DFB-Pokal: In der ersten Runde schied immer mindestens ein Bundesliga-Klub aus

Seit Bestehen des Wettbewerbs 1963 schied in der ersten Runde immer mindestens ein Bundesliga-Klub* aus - Spannung ist garantiert. Verfolgen Sie die Sonntagskonferenz hier im Live-Ticker. (pm) *tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks