Im Fanshop gestaltet

Bekommt Pep einen Bayern-Schreck aus der Bundesliga und dem Sané-Transfer steht nichts mehr im Wege? 

+
Im Anflug? Der FC Bayern und Leroy Sané nähern sich wohl weiter an.

Der FC Bayern München arbeitet an einem Transfer von Leroy Sané. Jetzt lockt man ihn mit einer Rückennummer, die schon einige FCB-Legenden trugen.

Update vom 26. Mai, 10.44 Uhr: Der Transfer von Leroy Sané zum FC Bayern nimmt offenbar immer konkretere Formen an. Manchester City soll sich bereits nach einem Ersatz für den DFB-Nationalspieler umschauen. Dabei werfen die „Citizens“ anscheinend ein Auge auf die Bundesliga. Wie die Daily Mail berichtet, werde Leon Bailey von Bayer Leverkusen bereits seit mehreren Jahren vom Klub beobachtet, nun könnte das Interesse aber intensiver werden.

Der Jamaikaner werde als Eins-zu-eins-Ersatz angesehen, da wie bei Sané der linke der stärkere Fuß ist. Bailey sei jedoch beidfüßig, was dem Spiel von Pep Guardiola entgegenkomme, der von seinen Flügelflitzern verlange, auf beiden Außenbahnen einsetzbar zu sein.

Zwar buhle auch der FC Arsenal um den Leverkusener, doch ManCity verfüge über andere finanzielle Möglichkeiten. Der Marktwert wird mit umgerechnet 45 Millionen Euro angegeben. Leon Bailey galt im vergangenen Jahr auch als fixer Neuzugang des FC Bayern München. Die Meldung ging während einer FCB-Partie im Audi-Cup viral, entpuppte sich aber als falsch. 

Die Reaktion? Bailey schoss in der Hinrunde beim 2:1-Sieg der Leverkusener in München zwei Tore in der Allianz Arena. 

Leroy Sané: Trikotnummer beim FC Bayern soll schon fix sein

Update vom 21. Mai, 10.55 Uhr: Leroy Sané und der FC Bayern München, wann ist der Deal endlich fix? Diese Frage stellt sich vielen FCB-Fans, die sich auch schon gespannt ein paar Euro auf die Seite gelegt, um endlich das Trikot mit der Nummer des Nationalspielers beflocken zu lassen. Gerüchten zufolge läge die legendäre Nummer „10“ bereit. In welche Fußstapfen würde der Linksfuß also treten?

Alle Spieler, die beim FC Bayern München die „10“ in den letzten 30 Jahren trugen

  • Philippe Coutinho
  • Arjen Robben
  • Roy Makaay
  • Ciriaco Sforza
  • Lothar Matthäus
  • Mehmet Scholl
  • Andreas Herzog 
  • Michael Sternkopf
  • Stefan Effenberg
  • Olaf Thon
  • Christian Ziege
  • Brian Laudrup
  • Thomas Strunz

Weitere Spieler, die mit der ehrenhaften Nummer für den Rekordmeister aufliefen, entnehmen Sie dem Archiv der Kollegen von transfermarkt.de

Video: Leroy Sané von Schalke über Manchester nach München?

Leroy Sané: Transfer zum FC Bayern München? Überraschende Wende bei seinem Gehalt - Sein Trikot liegt schon bereit

München - Kommt er, kommt er nicht? Der mögliche Transfer von Leroy Sané* zum FC Bayern München* ist das Gesprächsthema Nummer eins auf dem Markt. Und das schon seit mehr als einem Jahr.

Während die Bayern nach der Corona-Pause* bei Union Berlin einen Auftakt nach Maß feierten, gibt es nun neue Entwicklungen beim Star von Manchester City. Und die haben es in sich.

Leroy Sané: Transfer zum FC Bayern München rückt offenbar näher

Wie die Sport Bild in ihrer Ausgabe vom 20. Mai berichtet, locken die Bayern den Flügelstürmer offenbar mit der legendären Nummer Zehn! Diese hatte Arjen Robben viele Jahre lang geprägt, aktuell gehört sie Philippe Coutinho. Sollten sich diese Gerüchte bewahrheiten, dann dürfte wohl auch die Zeit des Brasilianers in München ablaufen

Eine feste Verpflichtung nach seiner Leihe schien zuletzt ohnehin nicht oberste Priorität beim FCB, der am Samstag gegen Frankfurt gefordert ist, zu haben. Diese genießt stattdessen Sané. Jüngst war vermeldet worden, dass es schon bald zu einer Einigung kommen könnte, bei der Ablösesumme sei man sogar nur noch zehn Millionen Euro auseinander, wie der kicker berichtet hatte. Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge verwies dieses „lächerliche Gerücht“ vor dem Union-Spiel ins Reich der Fabeln. 

FC Bayern München: Leroy Sané schon im Anflug? Er verzichtet offenbar auf Gehalt

Nach Informationen der Sport Bild haben der FC Bayern München* und Manchester City bisher noch nicht direkt verhandelt. Offenbar werde gerade ausgetestet, wie weit man sich bei der Ablösesumme entgegen kommen könnte. 

Die Sport Bild berichtet weiter, dass sich die Bayern in einer starken Position fühlen und über ein Einstiegsangebot in Höhe von 40 Millionen Euro nachdenken. Klar soll dagegen sein, dass Sané den Roten bereits signalisiert habe, dass er an die Säbener Straße wechseln möchte. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Back in the days.. #Throwback

Ein Beitrag geteilt von Leroy Sané (@leroysane19) am

Und noch ein Detail will das Blatt erfahren haben, das einen Transfer wahrscheinlicher macht: Vor der Corona-Krise war bereits über das Gehalt spekuliert worden, das Sané in München einstreichen sollte. Nun ist er offenbar bereit, auf 30 Prozent dieses Einkommens zu verzichten. 

In Manchester sollen Sané neun Millionen Euro pro Saison garantiert worden seien, wie „Football Leaks“ einst enthüllt hatte. Bei den Münchnern würde der Nationalspieler dann natürlich mehr verdienen - derzeit kassieren die Spitzenverdiener um Robert Lewandowski wohl rund 15 Millionen Euro jährlich.

Leroy Sané: Bald im Bayern-Trikot? Er soll die Nummer Zehn bekommen

Die vielen kleinen Details lassen einen Transfer nun immer wahrscheinlicher werden. Und eine Geste soll den City-Star eben besonders freuen: Die Nummer Zehn. Tritt Sané also in die Fußstapfen von Bayern-Legende Arjen Robben

Der wurde im vergangenen Sommer sogar von Hasan Salihamidzic um Erlaubnis gefragt, ob Philippe Coutinho mit dieser Nummer auflaufen dürfe. Er wolle für den FCB* nur das Beste, meinte Robben - und gab die Zehn frei. Sicher würde ihm auch Leroy Sané in diesem Trikot gut gefallen.

Der FC Bayern musste 2014 trotz eines Vorvertrags offenbar um den Deal mit Robert Lewandowski bangen - doch Real Madrid ließ eine Billig-Klausel verstreichen.

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

akl