Landesliga: Thorsten Legat offenbar mit gegnerischem Trainer aneinander geraten

+
Thorsten Legat. Foto: Holger Battefeld/dpa

Thorsten Legat ist seit dieser Saison Trainer des Landesligisten Tus Bövinghausen. Bei einem Ligaspiel geriet er mit einem Trainer aneinander. Hier mehr!

Thorsten Legat ist am vergangenen Sonntag (25. August) beim Ligaspiel seiner TuS Bövinghausen gegen die DJK Wattenscheid offenbar mit dem Trainer des Gegners aneinander geraten.

  • Thorsten Legat lieferte sich ein Wortgefecht mit einem Trainerkollegen.
  • Der Promi-Trainer vom TuS Bövinghausen ist mit seinem Team gut in die Landesliga-Saison gestartet.
  • Zwei von drei Spielen gewann das Team.

Legat, der das Traineramt bei der TuS Bövinghausen erst zu Beginn der Saison übernommen hatte, lieferte sich anscheinend eine verbale Auseinandersetzung mit seinem Trainerkollegen von der DJK Wattenscheid, Tibor Bali. Nun treten beide Seiten nach (Hier könnt ihr die Vorstellungs-PK von Legat noch mal im Video sehen).

Legat: "Das geht überhaupt nicht"

Der Ex-Dschungelcampbewohner, der demnächst auch beim "Duell um die Welt" mitmischt, sagte gegenüber Reviersport:

"Ich habe vieles als Trainer mitgemacht und bin ja mittlerweile auch viel ruhiger geworden. Ich sehe und lese das Spiel ganz anders als noch vor Jahren. Wenn ich sehe, wie der gegnerische Trainer uns auf das tiefste Fleisch beschimpft hat, dann schäme ich mich für meinen Kollegen. Das geht überhaupt nicht."

Der Übungsleiter, der bald mit seiner Mannschaft im Schalke-Stadion spielen könnte, weiter: "Das hat jeder auf der Anlage gehört. Ein Thorsten Legat bleibt da ruhig, der macht so eine Scheiße nicht mit."

Wattenscheid-Trainer empfindet Legat-Aussagen als "rufschädigend"

Tibor Bali, Coach der Wattenscheider, ist empört über die Aussagen seines Kontrahenten. Er sagte im Gespräch mit Reviersport:

"Ich weiß nicht, was Herr Legat da gehört hat und von wem er etwas gehört hat. Aber Fakt ist, dass ich der Trainer der DJK Wattenscheid bin und ich seine Aussagen als rufschädigend empfinde. Bis auf ein Händeschütteln vor dem Spiel habe ich kein Wort mit Legat und auch nicht in seine Richtung gesprochen. Ich bin wirklich perplex, was er da von sich gibt."

"Trainer sollte die Namen der Gegner kennen"

Bali geht sogar noch weiter: "Er (Legat Anm. d. Red) spricht immer von Respekt. Dann sollte er zuerst einmal die Namen der Gegner lernen. Er konnte weder unseren Vereinsnamen noch den des FC Frohlinde korrekt wiedergeben. Da fängt Respekt für mich an. Und anscheinend weiß er auch nicht, wer der Trainer der DJK Wattenscheid ist."

+++ Thorsten Legat: Kult-Trainer kämpft sich mit diesem TV-Auswanderer durch die Wildnis +++

Anscheinend ging es sowohl auf als auch neben dem Platz am Wochenende ganz schön heiß her im Landesliga-Duell. Die Partie gewann am Ende die Legat-Elf mit 6:3.

Zuvor führten jedoch die Bochumer mit 2:0 bis zur 62. Spielminute. Anschließend drehte Bövinghausen die Partie, ehe Wattenscheid in der 78. Spielminute ausglich. Zum Ende hin warf die TuS noch mal alles nach vorne und erzielte drei weitere Tore. Für Legat, der sich mit Kasalla von der TuS Bövinghausen verabschiedet hat, war es der zweite Sieg im dritten Ligaspiel.