Ticker zum Nachlesen

Kein deutsches Finale! Schwaches RB Leipzig scheitert an den Glasgow Rangers

RB Leipzig verliert das Halbfinal-Rückspiel bei den Glasgow Rangers und verpasst das Endspiel der Europa League. Die Partie im Ticker zum Nachlesen.

Glasgow Rangers - RB Leipzig 3:1 (2:0)

Aufstellung Glasgow:A. McGregor - Lundstram, Goldson, Bassey - Tavernier , Jack (59. Balogun), Barisic, Kamara , S. Wright (59. Arfield), Kent - Aribo (45.+2 Sakala)
Aufstellung Leipzig:Gulacsi - Klostermann, Orban, Gvardiol - Henrichs, Laimer, Kampl, Angelino (81. Halstenberg), Dani Olmo (61. Szoboszlai), Nkunku - Poulsen (82. Silva)
Tore:1:0 Tavernier (18.), 2:0 Kamara (24.), 2:1 Nkunku (70.), 3:1 Lundstram (81.)

>>> LIVE-TICKER AKTUALISIEREN <<<

Update vom 5. Mai, 22.55 Uhr: Fazit: Fußball-Bundesligist RB Leipzig hat das Finale der Europa League verpasst. Die Sachsen verloren an diesem Donnerstag das Halbfinal-Rückspiel bei den Glasgow Rangers 1:3 (0:2) und schieden trotz des 1:0-Erfolgs im Hinspiel vor einer Woche aus.

James Tavernier (18.), Glen Kamara (24.) und John Lundstram (81.) trafen für die Schotten, die erstmals seit 2008 wieder in einem europäischen Endspiel stehen. Christopher Nkunku (70.) erzielte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer - dieser sollte aber nicht für eine Verlängerung reichen. Das Finale findet am 18. Mai in Sevilla statt. Leipzig hat zumindest weiterhin eine Chance auf den ersten Titel der Klubgeschichte. Im Finale des DFB-Pokals trifft RB am 21. Mai in Berlin auf Bundesliga-Konkurrent SC Freiburg.

Christopher Nkunku und RB Leipzig mussten sich im Europa-League-Halbfinale den Glasgow Rangers geschlagen geben.

Europa League: Glasgow Rangers gegen RB Leipzig im Live-Ticker - Bundesliga-Klub verpasst Finale

90. Minute + 4: Das Spiel ist aus! RB Leipzig scheitert an den Glasgow Rangers - die Schotten stehen im Finale gegen Eintracht Frankfurt.

90. Minute + 2: Glasgow verteidigt den nächsten Angriff weg. Die Leipziger versuchen es über die Mitte. Warum nur?

90. Minute: Drei Minuten Nachspielzeit.

90. Minute: Leipzig kommt nochmal. Die Sachsen brauchen den Anschlusstreffer für eine Verlängerung. Doch das ist nicht zielstrebig genug. Das Bollewerk steht, angetrieben einem frenetischen Publikum.

86. Minute: Eckstoß für RB Leipzig. Der Ball kommt an den zweiten Pfosten, wo Gvardiol hochsteigt. Doch die Kugel kommt nicht einmal auf das Tor. Ist der Traum des Bundesligisten gleich ausgeträumt?

82. Minute: Doppel-Wechsel bei Leipzig: Silva und Halstenberg kommen in die Partie, Poulsen und Angelino gehen runter.

Europa League: Glasgow Rangers gegen RB Leipzig im Live-Ticker - Rückschlag für Bundesligist

81. Minute: Toooooorrrrrrrr!!! Glasgow Rangers - RB Leipzig 3:1, Torschütze: Lundstram. Wahnsinn! Das Ibrox Stadium steht Kopf! Kent setzt sich links erneut gegen Orban durch, der seine Flanke abfälscht. Der Ball segelt in Richtung zweiten Pfosten. Gvardiol klärt noch auf der Linie. Doch sein Kopfball landet direkt bei Lundstram, der direkt abzieht. Kampl rauscht knapp am Ball vorbei, der in die lange Ecke geht.

78. Minute: RB Leipzig ist am Drücker, spät, aber immerhin. Der Bundesliga-Klub drängt auf den Ausgleich. Glasgow steht mit allen Mann um das eigene Tor.

75. Minute: Wieder Leipzig, das jetzt, in der Schlussphase am Drücker ist. Ein scharfer Ball von rechts geht an zwei Mann im Sturm vorbei. Eingeleitet durch Szoboszlai, der frischen Wind reingebracht hat. Bleibt es bei diesem Ergebnis, geht es in die Verlängerung. Schießt Leipzig das 2:2, stehen die Sachsen im Finale von Sevilla.

Europa League: Glasgow Rangers gegen RB Leipzig im Live-Ticker - Nkunku trifft zum Anschluss

70. Minute: Toooooorrrrrrrr!!! Glasgow Rangers - RB Leipzig 2:1, Torschütze: Nkunku. Aus dem Nichts! Fünf Euro ins Phrasenschwein, egal. Mit diesem Anschluss hat hier niemand gerechnet. Angelino schlägt eine Flanke butterweich und präzise vor den Fünfmeterraum. Nkunku kreuzt und entschwindet seinen Bewachern. Der französische Angreifer hält nur den Fuß hin und streichelt die Kugel so in die lange Ecke.

68. Minute: Riesen-Chance für Leipzig! Plötzlich ist in der Mitte Laimer durch. Der Österreicher geht auf McGregor zu, scheitert aber im Eins-gegen-eins am 40 Jahre alten Torwart. Das wäre es gewesen ...

66. Minute: Flanke vor den Fünfmeterraum der Rangers. Nkunku verlängert, aber da steht keiner. Torwart McGregor hat den Ball sicher, ganz sicher. Das ist zu wenig von RB Leipzig.

Intensiv: Glasgow Rangers gegen RB Leipzig.

Europa League: Glasgow Rangers gegen RB Leipzig im Live-Ticker - Szoboszlai kommt für Olmo

62. Minute: Wechsel bei Leipzig: Szoboszlai ersetzt im Angriff den schwachen Olmo. Es ist bei dieser schwachen Leistung seines Teams ein später Wechsel durch Tedesco.

61. Minute: Schwach verteidigt! Gvardiol und Angelino lassen sich auf der linken Abwehrseite düpieren. Sie haben überhaupt keinen Zugriff. Der Schuss kommt dann zumindest Gulacsi direkt in die Arme.

58. Minute: Wechsel bei Glasgow: Arfield für Wright, Balogun für Jack.

58. Minute: Jetzt kommt RB Leipzig zumindest mal an den gegnerischen Sechzehner. Aber hinten steht ein dunkelblaues Bollwerk, unterstützt vom Pfeifkonzert der euphorisierten Fans.

54. Minute: Wieder Gefahr im Leipziger Strafraum. Nach einer Flanke von links setzte sich Sakala im Zweikampf gegen Poulsen durch. Der Ball geht aber meterweit neben den Kasten. RBL wehrt sich kaum. Und das in diesem Spiel.

50. Minute: Glasgow spielt auch nach der Pause mutig nach vorne. So halten die Schotten die Leipziger von ihrem Tor weg.

48. Minute: Keine Wechsel auf beiden Seiten. Überraschend. Bei Leipzig hätte man nach dieser ersten Halbzeit durchaus Wechsel erwarten können. Von Poulsen und Nkunku kommt noch gar nichts.

46. Minute: Weiter geht es mit dem Rückspiel im Halbfinale!

Europa League: Glasgow Rangers gegen RB Leipzig im Live-Ticker - Bundesligist liegt zur Pause hinten

45. Minute + 4: Pause im schottischen Ibrox Stadium! Leipzig geht mit einem Rückstand in die Kabine und braucht ein Tor für eine Verlängerung.

45. Minute + 2: Wechsel bei Glasgow: Sakala ist für Aribo neu dabei, der nicht weitermachen kann. Er wird stattdessen gestützt in die Kabinen gebracht - unter dem Applaus der Fans.

45. Minute + 2: Aribo wirkt leicht benommen. Er wird gestützt vom Platz gebracht, ist offenbar gehörig angeschlagen. Gute Besserung dem Spieler!

45. Minute: Aribo geht nach einem Freistoß zu Boden. Der Leipziger Angelino trifft den Mittelfeldmann mit voller Wucht des Schusses am Kopf. Sofort ruft der Schiedsrichter die Betreter und Sanitäter herbei.

Europa League: Glasgow Rangers gegen RB Leipzig im Live-Ticker - Poulsen ist kein Faktor

43. Minute: Poulsen wird angespielt, verliert den Ball aber direkt wieder. Der dänische Stürmer ist heute noch kein Faktor bei RB Leipzig. Goalgetter Silva sitzt weiter auf der Bank.

40. Minute: Aribo nutzt die Chance nicht, um aus 20 Metern abzuziehen. Eine Flanke von Wright geht ins Niemandsland.

38. Minute: Orban mit dem Kopfball nach einem Freistoß. Diesmal köpft der RBL-Abwehrmann aber zwei Meter neben dem Pfosten vorbei. Immerhin mal eine Torchance für den Bundesligisten.

37. Minute: Klares Foul von Kampl. Der Mittelfeldstratege der Leipziger kommt im Zweikampf deutlich zu spät. Sinnbildlich.

33. Minute: RB Leipzig steht nur hinten drin. Vom sonst so offensivstarken Bundesligisten kommt aktuell nichts. Die Sachsen werden regelrecht an ihren Strafraum gedrängt.

29. Minute: Riesen-Chance für Glasgow! Kent hat erneut zu viel Platz über die linke Seite. Die Flanken der Leipziger stehen himmelweit offen. Die Flanke der Rangers kommt an den zweiten Pfosten, wo der Ball direkt quergelegt wird. Aribo trifft aber aus kürzester Distanz nicht, weil er den Ball nicht trifft. Das kann das 3:0 sein, das muss das 3:0 sein.

Europa League: Glasgow Rangers gegen RB Leipzig im Live-Ticker - Doppelschlag gegen Bundesliga-Klub

24. Minute: Tor! Glasgow Rangers - RB Leipzig 2:0, Torschütze: Kamara. Bitter! Doppelschlag der Schotten, die von einem unfassbar frenetischen Publikum angetrieben werden. Aribo hat auf rechts viel zu viel Platz, wird nicht angegriffen. Er legt den Fünfmeterraum quer, wo Wright die Kugel ablegt. Kamara schlenzt den Ball aus der zweiten Reihe in die lange Ecke - herrlich platziert! Jetzt steht der Bundesliga-Klub aus Sachsen richtig unter Druck.

18. Minute: Tor! Glasgow Rangers - RB Leipzig 1:0, Torschütze: Tavernier. Rückschlag für die Leipziger! Kent tankt sich aus dem Getümmel heraus über links durch. Der Stürmer geht flink in Richtung Fünfmeterraum und legt den Ball scharf quer an den zweiten Pfosten. Dort kommt Kapitän Tavernier angesprintet und muss nur noch die Innenseite hinhalten.

16. Minute: Laimer läuft Jack einfach davon, spielt auf Poulsen - doch in den Rücken des Dänen. Leipzig bekommt einen zweiten Anlauf - doch Poulsen wird wegen eines Stürmerfouls zurückgepfiffen.

13. Minute: RB Leipzig steht jetzt hoch, spielt ein klares Pressing. Glasgow hat Mühe im Spielaufbau.

Frenetisch: die Fans der Glasgow Rangers gegen RB Leipzig.

Europa League: Glasgow Rangers gegen RB Leipzig im Live-Ticker - Orban setzt Kopfball daneben

10. Minute: Orban löst sich bei einem Eckstoß von seinem Verteidiger. Doch sein Kopfball geht deutlich neben den zweiten Pfosten.

8. Minute: Tückischer Ball von rechts in die Mitte! Henrichs klärt, tut dies aber in den Rückraum. Jack zieht aus der Distanz ab, doch RBL-Keeper Gulacsi ist unten und hat den Ball.

5. Minute: Gefährlicher Konter Leipziger! Laimer legt in die Mitte auf Olmo. Doch dieses Zuspiel kommt zu ungenau. Da war mehr drin für die Gäste aus Ostdeutschland.

3. Minute: Glasgow beginnt unter den Anfeuerungsrufen seiner frenetischen Fans sehr forsch und offensiv. Das ist daheim typisch für die Rangers. Leipzig steht erstmal hinten drin.

1. Minute: Los geht es im Ibrox Stadium!

Europa League: Glasgow Rangers gegen RB Leipzig im Live-Ticker - 50.000 frenetische Zuschauer

Update vom 5. Mai, 20.55 Uhr: Die Stimmung ist prächtig, 50.000 Zuschauer sind in diesem schottischen Fußball-Tempel mit dabei. Und sie geben schon Minuten vor Anpfiff alles. Gänsehaut pur!

Update vom 5. Mai, 20.45 Uhr: RBL-Coach Domenico Tedesco ist bei RTL am Mikrofon. „Alle Spieler wissen, was uns hier erwartet. Die Fans sind gigantisch hier. Darauf freuen wir uns“, sagte er und meint über die Glasgow Rangers: „Sie sind zu Hause eine ganz andere Mannschaft.“

Warum er den Dänen Poulsen statt dem Portugiesen Silva bringt, wird Tedesco gefragt. Poulsen sei „ein Tick frischer als André“, erklärt der Trainer der Sachsen, „weil er in den letzten Wochen viel gespielt hat. Das ist der Hauptgrund“.

Europa League: Glasgow Rangers gegen RB Leipzig im Live-Ticker - Tedesco fordert „Tore“

Update vom 5. Mai, 20.30 Uhr: RBL-Trainer Domenico Tedesco erklärte vor dem Halbfinal-Rückspiel, „dass wir Tore brauchen werden. Glasgow wird Druck machen. Vielleicht nicht von Anfang an. Aber irgendwann schon. Deshalb sind Tore immer ein gutes Rezept“, meinte der junge Coach. So will Tedesco Vorstöße der im Hinspiel noch sehr defensiven Schotten zum Leipziger Vorteil ausnutzen: „Morgen erhoffen wir uns mehr Räume. Wenn wir diese haben, sind wir noch gefährlicher.“

Update vom 5. Mai, 20.05 Uhr: Überraschung in der Aufstellung von RB Leipzig: Statt des Portugiesen Silva beginnt im Sturm der Däne Poulsen. Auch der ungarische Angreifer Szoboszlai sitzt erstmal auf der Bank, dasselbe gilt für den schwedischen Spielmacher Forsberg. Coach Tedesco könnte also nochmal ordentlich nachlegen.

Europa League: Glasgow Rangers gegen RB Leipzig im Live-Ticker - Ibrox Stadium ist ausverkauft

Update vom 5. Mai, 19.55 Uhr: Wie wird die Stimmung im legendären Ibrox Stadium? „Die Rangers treten im Heimspiel definitiv anders auf als auswärts. Die Kulisse wird ein Faktor“, sagte Trainer Domenico Tedesco vom Fußball-Bundesligisten RB Leipzig vor dem Halbfinal-Rückspiel der Europa League bei den Glasgow Rangers.

Auch Mittelfeldspieler Konrad Laimer freute sich auf die Stimmung vor rund 50.000 Zuschauern in der ausverkauften Arena: „Morgen wird das Ibrox brennen. Aber auch wir sind unfassbar heiß. Wir wollen Vollgas geben und das werden wir auch.“

Update vom 5. Mai, 19.30 Uhr: Glasgow Rangers gegen RB Leipzig ist heute Abend nichts das einzige Halbfinale der Europa League. Parallel bestreiten Eintracht Frankfurt und West Ham United aus London ihr Rückspiel (hier im Live-Ticker). Das Hinspiel hatten die Hessen in der Hauptstadt des Vereinigten Königreiches 2:1 für sich entschieden. Gibt es ein Bundesliga-Finale? Bald wissen wir mehr!

Europa League: Glasgow Rangers gegen RB Leipzig im Live-Ticker - das Rückspiel im Halbfinale

Erstmeldung vom 5. Mai: München/Glasgow - 25 Jahre ist es her, als das letzte Mal eine Mannschaft aus der Fußball-Bundesliga den Uefa-Cup gewann. 1997 holten die legendären „Eurofighter“ des FC Schalke um Marc Wilmots den Pott in den Pott. Seither holten deutsche Teams nicht ein einziges Mal den Sieg, weder im Uefa-Pokal noch im Nachfolge-Wettbewerb Europa League. In dieser stand seit der Umbenennung 2009 nicht einmal eine Bundesliga-Mannschaft im EL-Finale.

Genau diesen Umstand will RB Leipzig an diesem Donnerstagabend (21 Uhr) ändern. Und: Die Sachsen haben nach einem 1:0 gegen die Glasgow Rangers jetzt im Halbfinal-Rückspiel beste Chancen. Hauptverantwortlich für das Erreichen des Endspiels soll einmal mehr Christopher Nkunku sein, der bei 31 Toren und 20 Vorlagen in 48 Spielen steht. Der 24-jährige Franzose hat sich durch eine famose Saison in den Fokus der europäischen Top-Klubs gespielt, und könnte heute Abend im altehrwürdigen Ibrox Stadium noch einen drauflegen.

Europa League: Glasgow Rangers - RB Leipzig im Live-Ticker - Christopher Nkunku im Fokus

Verhindern wollen das die Mannen von Giovanni van Bronckhorst. Der 47-Jährige, einst Spieler des FC Arsenal und des FC Barcelona, ist der Trainer der Rangers, die er nach Jahren des Niedergangs zu neuem sportlichen Ruhm führte. Doch: Was will er dem Leipziger Express-Fußball entgegenhalten?

Apropos Nkunku: Just zum Spiel in Glasgow schrieb die stets gut informierte französische L‘Équipe, dass der Stürmer die Sachsen nach dieser Saison verlassen will. Er wolle sich demnach weiterentwickeln und dafür einen neuen Klub suchen. Als angebliche Interessenten bringt die französische Sportzeitung Manchester City, den FC Chelsea, den AC Mailand, Newcastle United, Paris Saint-Germain, den FC Barcelona und den FC Bayern München ins Gespräch.

Im Video: Rangers-Trainer Van Bronckhorst - „Werden eine laute Nacht brauchen“

Kann er gegen die Rangers weiter Werbung für sich machen? Verfolgen Sie das Halbfinal-Rückspiel von RB Leipzig in der Europa League bei den Glasgow Rangers hier im Live-Ticker. (pm)

Rubriklistenbild: © Jan Woitas/dpa