Acht Spiele ohne Sieg, Trainer raus

„Spürbar planlos“: FC-Fans lassen Wut an Sportdirektor Horst Heldt aus

Horst Heldt gestikuliert im Spiel des 1. FC Köln gegen den FSV Mainz 05.
+
Horst Heldt steht bei den Fans des FC massiv in der Kritik.

Die Fans des 1. FC Köln lassen ihrem Frust nach der Niederlage gegen Mainz freien Lauf. Ziel der Anschuldigungen: Sportboss Horst Heldt. Der reagiert.

Köln – Acht Spiele ohne Sieg, Tabellenplatz 17: Beim 1. FC Köln* herrscht akute Abstiegsgefahr. Auf der Trainerposition hat der FC bereits reagiert und Markus Gisdol durch Friedhelm Funkel ersetzt. Doch mehr und mehr gerät auch Sportboss Horst Heldt in die Kritik. Kölner Fans hingen nach der Niederlage gegen Mainz Protestbanner auf dem FC-Gelände auf: „W(h)orst-Case ist da!“ und „FC spürbar planlos – Vorstand und sportliche Leitung raus!“

Riesen-Wut auf Heldt – der 51-Jährige ist Zielscheibe der Kritik. Was 1. FC Köln-Sportdirektor Horst Heldt zur Wut der Fans und der internen Diskussion über seine Person sagt, lesen Sie bei 24RHEIN*. (mah) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.