Ex-Spieler mit Fingerzeig

FC Bayern: Ballack sieht vor allem eine Gefahr auf München zukommen

Die Kaderplanung des FC Bayern München ist in vollem Gange. Ex-Bayern-Spieler Ballack warnt – und bezieht sich dabei explizit auf drei Spieler. 

München – Zum zehnten Mal in Folge ist der FC Bayern München Meister - und doch lief die Saison 2021/22 nicht ganz zur Zufriedenheit des Vereins. Sowohl aus dem DFB-Pokal als auch aus der Champions League musste sich die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann vorzeitig verabschieden. Indes laufen die Vorbereitungen auf die neue Saison auf Hochtouren.

VereinFC Bayern München
TrainerJulian Nagelsmann
Arena/StadionAllianz Arena
VorsitzenderOliver Kahn
MaskottchenBerni

FC Bayern: Ballack sieht vor allem eine Gefahr auf München zukommen

Vorstandsvorsitzender Oliver Kahn sagte jüngst, man wolle eine Mannschaft aufbauen, die „die Champions League in den nächsten Jahren gewinnen kann“. Ein Trio des FC Bayern könnte für den Verein allerdings zum Problem werden – so zumindest die Ansicht von Michael Ballack, berichtet tz.de.

Es gebe mehrere Gründe, warum der FC Bayern in der Bundesliga der Konkurrenz enteilt sei, so der ehemalige Kapitän der deutschen Nationalmannschaft und heutiger Experte von Sky. „Es ist schwer, sie zu schlagen. Weil sie qualitativ fast schon traditionell den besten Kader haben. Zudem ist es für sie selbstverständlich, Titel gewinnen zu müssen“, sagte er in einem Interview mit Sport Bild. Das werde auch klar nach außen hin kommuniziert, woher letztlich auch die mentale Stärke der Mannschaft komme, so Ballack weiter.

Kader des FC Bayern: Ballack warnt - „Alternde Spieler könnten in naher Zukunft ein Problem darstellen“

Eine Gefahr für den FC Bayern in der Bundesliga? Ballack sieht „auf absehbarer Zeit nach jetzigem Stand wohl niemanden“. Dennoch warnt er. Bei seinem ehemaligen Verein sieht er die Gefahr, dass zu lange an älteren Spielern festgehalten wird (weitere Sport-News auf RUHR24).

Kurz: Es geht um das Bayern-Trio Thomas Müller, Manuel Neuer und Robert Lewandowski. Der 32-jährige Müller hat erst kürzlich seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2024 verlängert.

„Es sind alternde Spieler, sie müssen nicht - könnten aber in naher Zukunft - ein Problem darstellen“, sagte Ballack gegenüber Sport Bild. Ballack weiter: „Denn meistens verliert ein Spieler mit zunehmendem Alter etwas an Qualität.“

Michael Ballack sieht schwierige Jahre auf den FC Bayern München zukommen.

FC Bayern München: Verlängert der Rekordmeister mit Lewandowski?

Gleichzeitig räumte er ein: „Auf der anderen Seite sollten die Wichtigkeit und die Stellung dieser Spieler nicht unterschätzt werden. Sie waren und sind wichtig für die Strukturen und Hierarchie der Mannschaft.“

Nicht zuletzt hatte sich beim FC Bayern mit David Alaba im Sommer 2021 erst eine Vereinslegende verabschiedet. Auch Niklas Süle wird den Verein verlassen.

Wie es mit Robert Lewandowski und Manuel Neuer weitergehen wird, steht wohl vorerst noch in den Sternen. Lewandowski traue Ballack jedenfalls zu, „noch einige Zeit auf dem jetzigen Niveau“ zu spielen, sagte er der Sport Bild.

Der Stürmerstar steht ebenso wie Torhüter und Kapitän Manuel Neuer bis 2023 beim deutschen Rekordmeister unter Vertrag. Wenn es um die Kader-Qualität gehe, dann sei Lewandowski sicher einer der Schlüsselspieler, so Ballack. Nicht zu vergessen ist schlussendlich auch, dass besonders Müller, Lewandowski und Neuer als Identifikationsfiguren für den Verein dienen.

Indes wird über mögliche Neuzugänge beim FC Bayern spekuliert. Angeblich soll auch VfB-Stuttgart-Star Sosa auf der Wunschliste von Nagelsmann stehen (mit DPA-Material).

Rubriklistenbild: © Frank Hoermann/Imago