Erste Runde DFB-Pokal: BVB trifft auf KFC Uerdingen mit Kevin Großkreutz, S04 auf Drochtersen/Assel

+
Der BVB trifft in der ersten Runde des DFB-Pokals auf den KFC Uerdingen. Foto: dpa

Am Samstag wird die 1. DFB-Pokal-Runde ausgelost. Der BVB trifft auf den KFC Uerdingen, Schalke auf den Regionalligisten Drochtersen/Assel.

Die neue Fußball-Saison läuft an. Am Samstag (15. Juni) fand die Auslosung im DFB-Pokal statt. Der BVB trifft auf den KFC Uerdingen, Schalke 04 auf Drochtersen/Assel.

  • Borussia Dortmund trifft in der ersten Runde des DFB-Pokals auf den KFC Uerdingen mit Kevin Großkreutz.
  • Der FC Schalke 04 reist zum Regionalligisten Drochtersen/Assel.
  • Hier gibt es alle Partien der Bundesligisten im Überblick.

Update, Dienstag (29. Oktober), 10.34 Uhr: Die 2. Runde steht an. Schalke trifft im DFB-Pokal auf Arminia Bielefeld (hier geht es zum Live-Ticker).

So freut sich Kevin Großkreutz über Gegner BVB

Update, Montag (5. August): Kevin Großkreutz droht das Pokalspiel gegen den BVB zu verpassen. Er hat sich eine Tätlichkeit gegen einen Gegenspieler geleistet. Der zuletzt angeschlagene Roman Bürki soll hingegen dabei sein. Er hat sich zuletzt für eine Regeländerung im Fußball ausgesprochen.

Update 19.55 Uhr: Kevin Großkreutz war begeistert von dem Duell, das die Losfee ihm und seinem KFC Uerdingen beschert hat. Er freut sich auf das Wiedersehen mit den Freunden von Borussia Dortmund. Gleichzeitig stellt er klar: Geschenkt bekommt sein Herzensverein trotzdem nichts.

Öffnen auf www.instagram.com

Borussia Dortmund trifft auf den KFC Uerdingen, Schalke auf Drochtersen/Assel

Die Auslosung der Erstrunden-Partien des DFB-Pokals hat folgende Paarungen für die Bundesligisten ergeben:

  • KFC Uerdingen - Borussia Dortmund
  • SV Drochtersen/Assel - FC Schalke 04
  • Würzburger Kickers - TSG 1899 Hoffenheim
  • VfB Germania Halberstadt - 1. FC Union Berlin
  • 1. FC Kaiserslautern - FSV Mainz 05
  • SV Rödinghausen - SC Paderborn
  • Hallescher FC - VfL Wolfsburg
  • SV Atlas Delmenhorst - SV Werder Bremen
  • SV Sandhausen - Borussia Mönchengladbach
  • Waldhof Mannheim - Eintracht Frankfurt
  • Alemannia Aachen - Bayer Leverkusen
  • FC 08 Villingen - Fortuna Düsseldorf
  • FC Energie Cottbus - FC Bayern München
  • SV Wehen Wiesbaden - 1. FC Köln
  • SC Verl - FC Augsburg
  • VfB Eichstätt - Hertha BSC
  • VfL Osnabrück - RB Leipzig
  • 1. FC Magdeburg - SC Freiburg

Die Auslosung ist beendet. Hier gibt es alle Begegnungen der ersten Pokalrunde im Überblick.

Ursprungsmeldung (14. Juni): Am Samstag (15. Juni) wird die 1. DFB-Pokal-Runde der Saison 2019/2020 ausgelost. Die Lose werden im Deutschen Fußball-Museum (Dortmund) im Zuge der Sportschau gezogen, die um 18 Uhr beginnt und von der ARD im TV sowie unter sportschau.de live übertragen wird.

Losfee für den DFB-Pokal ist Nia Künzer

Als Losfee fungiert Nia Künzer (39), ehemalige Nationalspielerin und Weltmeisterin von 2003. Neben ihr werden ARD-Moderator Markus Othmer (54) und DFB-Vizepräsident Peter Frymuth (62) als Ziehungsleiter stehen.

+ + + Hier könnt ihr die erste Pokalrunde live verfolgen + + +

64 Mannschaften auf zwei Lostöpfe aufgeteilt

Insgesamt werden 64 Mannschaften für die 1. DFB-Pokal-Runde gezogen, die auf zwei Töpfe aufgeteilt sind. Im ersten Topf sind neben den 18 Bundesligisten die besten 14 aus der vergangenen Saison der 2. Bundesliga.

Keine Bundesliga-Duelle in der 1. Runde möglich

Damit ist schon vorher klar, dass wie üblich keine Bundesliga-Duelle in der 1. Runde möglich sind. Im zweiten Lostopf sind alle anderen Teams, darunter auch 18 Amateurklubs.

Da zuerst immer ein Los auf dem ersten Topf gezogen wird und das zuerst gezogene Team Heimrecht genießt, werden alle Bundesligisten in der 1. DFB-Pokal-Runde auf jeden Fall ein Auswärtsspiel haben. Ausgetragen werden alle Spiele zwischen dem 9. und 12. August.

Genaue Terminierung für die 1. DFB-Pokal-Runde dauert noch

Die genaue Terminierung erfolgt erst circa zehn Tage nach der Auslosung. Am stärksten mitfiebern wird wohl der FSV Salmrohr (6. Liga) aus der rheinland-pfälzischen Gemeinde Salmtal (2.380 Einwohner).

Größter Underdog ist der FSV Salmrohr

Kein anderes Team in den Lostöpfen spielt so niedrig wie der Rheinlandligist, der nur aufgrund der besseren Tordifferenz nicht in die 7. Liga abgestiegen ist. Mit Nico Toppmöller (29), Neffe von dem langjährigen Bundesliga-Trainer Klaus Toppmöller (67), spielt ein bekannter Name beim krassen Außenseiter, der sich am liebsten den FC Bayern München als Gegner wünscht.

MSV Duisburg könnte auf den BVB oder S04 treffen

Der Deutsche Rekordmeister kann aber, ebenso wie beispielsweise Borussia Dortmund und der FC Schalke 04, in der 1. DFB-Pokal-Runde auf den FC Ingolstadt oder den MSV Duisburg treffen. Beide stiegen vor Kurzem aus der 2. Liga ab.

Sky wird alle DFB-Pokal-Spiele live und in voller Länge übertragen. Über die SkyGo-App können Kunden die Partien dort auch per Livestream verfolgen. Übrigens: Den Videobeweis, der in England wohl eine Revolution erleben wird, wird noch nicht zum Einsatz kommen.

Sky, ARD und Sport1 zeigen Spiele im DFB-Pokal live

Die ARD zeigt insgesamt neun Spiele. In der ersten sowie zweiten Runde jeweils eins, ab der dritten Runde bis einschließlich Halbfinale jeweils zwei Spiele. Das Finale wird ebenfalls vom öffentlich-rechtlichen Sender und im Livestream unter sportschau.de übertragen.

+++ Alle Termine zur neuen Saison auf einen Blick +++

Alles beim Alten bleibt es aber nicht. Sport1 ergänzt das TV-Angebot für die kommende Saison und überträgt ebenfalls ein paar Spiele.

Teams in Lostopf 1

  • SV Sandhausen
  • FC Ingolstadt
  • 1. FC Magdeburg
  • MSV Duisburg (alle 2. Liga)
  • Hallescher FC
  • Karlsruher SC
  • SV Wehen Wiesbaden
  • VfL Osnabrück
  • 1. FC Kaiserslautern
  • FC Hansa Rostock
  • FC Würzburger Kickers
  • FC Energie Cottbus
  • KFC Uerdingen 05 (alle 3. Liga)
  • VfB Eichstätt
  • Waldhof Mannheim
  • VfB Germania Halberstadt
  • SV Drochtersen/Assel
  • FC Viktoria 1889 Berlin
  • Chemnitzer FC
  • SV Rödinghausen
  • SSV Ulm 1846
  • FSV Wacker Nordhausen
  • Alemannia Aachen
  • VfB Lübeck
  • 1. FC Saarbrücken
  • SC Verl (alle aus Regionalliga)
  • KSV Baunatal
  • FC Oberneuland
  • TuS Dassendorf
  • SV Atlas Delmenhorst
  • FC 08 Villingen (alle aus der Oberliga)
  • FSV Salmrohr (6. Liga)

Teams in Lostopf 2

  • Alle 18 Bundesligisten aus der Saison 2018/2019
  • 1. FC Heidenheim
  • 1. FC Köln
  • Arminia Bielefeld
  • Dynamo Dresden
  • Erzgebirge Aue
  • FC St. Pauli
  • Hamburger SV
  • Holstein Kiel
  • Jahn Regensburg
  • SC Paderborn
  • SpVgg Greuther Fürth
  • SV Darmstadt 98
  • Union Berlin
  • VfL Bochum (alle 2. Liga)