Bundestrainer nun 60 Jahre alt

Jogi Löw plant Schlagerparty - Bayern-Trainer Flick spielt dabei besondere Rolle

DFB: Jogi Löw wird 60 und lädt zur Schlagerparty - jedoch erst nach der Europameisterschaft. Einer der Partygäste soll Löws Wegbegleiter FC Bayern-Coach Flick sein.

  • Weltmeister und Rekord-Bundestrainer Joachim Löw wird 60! 
  • Jogi Löw äußerte sich nun zu seiner geplanten Motto-Party, die erst in sechs Monaten stattfindet.
  • Einer der Gäste soll der aktuelle Bayern-Coach Hansi Flick sein.

Berlin - Jogi Löw wird 60! Und wie schon bei seinem letzten runden Geburtstag im WM-Jahr 2010 will der langjährige Bundestrainer auch in diesem Jahr eine Schlagerparty feiern. „Die Party gibt es aber erst in der zweiten Jahreshälfte, wenn die EM gespielt ist“, so der Badener gegenüber der Bild am Sonntag und der Welt am Sonntag. Bis zur Europameisterschaft im Sommer scheint es also keinen Platz im eng getakteten Terminplan des Weltmeister-Trainers zu geben. 

„Es kann durchaus sein, dass es ein Revival gibt, mit Dieter Thomas Kuhn, Schlagermusik - und mit Hansi Flick, der am längsten durchhält. Die Party damals hat riesig Spaß gemacht“, sagte das Geburtstagskind, das offensichtlich auf Schlager aus den Neunzigern präferiert. 

Hansi Flick über Löws letzte Geburtstags-Party: „Alle trugen Schlaghosen“

Der aktuelle Bayern-Coach und ehemalige Co-Trainer Joachim Löws Hansi Flick* berichtete zuvor von der letzten Schlagerparty zum 50. Geburtstag des Bundestrainers, der scheinbar einen Sinn für ausgefallene Feiern hat. „Das Motto war ‚70er Jahre‘“, erinnert sich der erfolgreiche FCB-Coach Flick*. „Alle waren verkleidet und trugen Schlaghosen.“ 

Sein Wiegenfest selbst möchte Joachim Löw an diesem Montag jedoch in Ruhe mit seiner Familie begehen. „Ich feiere da lieber im kleinen Kreis bei einem Glas Rotwein mit der Familie und ein paar Freunden“, sagte der 60-Jährige.

Jogi Löw wird 60: „Achte schon seit Jahren sehr auf mich“ 

Die Zahl 60 habe den Weltmeister „schon etwas erschreckt“, so Löw. „Mit zunehmendem Alter merke ich, dass der Körper etwas mehr zwickt und man nicht mehr alles so gut und schnell wie früher wegstecken kann. Aber ich achte schon seit Jahren sehr auf mich und habe durch den Sport eine gewisse Sensibilität entwickelt“, sagte er. Der gebürtige Schwarzwälder lebe „bewusster als in jungen Jahren - auch aus gesundheitlichen Gründen.“ Erst im letzten Jahr hatte sich Löw bei einem Sportunfall verletzt und infolgedessen zwei Länderspiele verpasst.

Löw ist mit 60 Jahren bereits Rekord-Trainer des DFB und hat bereits 181 Spiele auf der Bank auf dem Buckel. Zudem stand kein Trainer einer Nationalmannschaft so oft wie er in einem Halbfinale einer EM oder WM. 

dpa

Der Bundestrainer äußerte sich kürzlich auch zu den ausgebooteten Weltmeistern Hummels und Müller.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Rubriklistenbild: © dpa / Marcus Brandt