Borussia Dortmund überrascht

BVB kurios: Diese Transfers platzten am Deadline Day

Michael Zorc (l.) und Hans-Joachim Watzke erlebten einen ereignisreichen Deadline Day.
+
Michael Zorc (l.) und Hans-Joachim Watzke erlebten einen ereignisreichen Deadline Day.

Der BVB erlebte dieses Jahr am Deadline Day gleich zwei überraschungen. Von Manchester United gab es eine unerwartete Anfrage. Ein Transfer platzte komplett.

Am 5. Oktober schloss in Deutschland das Transferfenster für die Bundesliga, wie RUHR24.de* berichtet. Borussia Dortmund wurde an jenem Tag gleich zwei Mal überrascht.

Zunächst sorgte Manchester United mit einem Transfer-Angebot für Nico Schulz (27) beim BVB für Aufsehen. Dass der englische Rekordmeister für den Dortmunder Reservisten bot, nahm man mit Verwunderung zur Kenntnis.

Dennoch schaute United bei diesem Transfer ebenso in die Röhre wie bei den angestrebten Verpflichtungen von Erling Haaland (20) und vor allem Jadon Sancho (20). Ähnlich erging es Borussia Dortmund beim Werben um ein englisches Talent.

Denn eigentlich war sich der BVB mit dem FC Fulham schon einig über einen Transfer von Timmy Abraham (19). Eine unerwartete Wendung sorgte aber dafür, dass der Stürmer nun doch in England bleibt.

Nun kehrt bei Borussia Dortmund wieder Ruhe ein (alle News zum BVB auf RUHR24.de). Zumindest, bis Anfang Januar das Transferfenster wieder öffnet. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.