Topspiel am 30. Bundesliga-Spieltag

BVB gegen Hertha BSC live im Stream und TV: So kann man das Spiel schauen

Das Bundesliga-Topspiel BVB gegen Hertha BSC ist sowohl im TV als auch im Stream live zu sehen.
+
Das Bundesliga-Topspiel BVB gegen Hertha BSC ist sowohl im TV als auch im Stream live zu sehen.

BVB gegen Hertha BSC wird live im TV und Live-Stream übertragen. Wir fassen zusammen, wie die Bundesliga-Partie von Borussia Dortmund zu sehen ist.

  • Borussia Dortmund* bittet Hertha BSC am Samstag (6. Juni, 18.30 Uhr) zum Bundesliga-Topspiel.
  • Am 30. Spieltag steht für beide Mannschaften viel auf dem Spiel.
  • BVB und Berlin sind live im TV und im Live-Stream zu sehen.

Dortmund - Sowohl Borussia Dortmund als auch Hertha BSC präsentieren sich aktuell in guter Verfassung, wie RUHR24.de* berichtet. Am Samstagabend treffen sie im Topspiel aufeinander.

BVB - Hertha BSC live im TV und im Live-Stream

30 Punkte aus zwölf Spielen: Die Rückrunden-Bilanz von Borussia Dortmund (alle Artikel auf RUHR24.de)* kann sich wahrlich sehen lassen. Um Platz zwei zu sichern und vielleicht sogar ein wenig Druck auf Tabellenführer FC Bayern auszuüben, soll für den BVB gegen Hertha BSC ein weiterer Sieg her.

Berlin schnuppert seinerseits wieder an Europa. Nach einer Serie von sieben ungeschlagenen Spielen, fehlen nur noch vier Punkte bis zu den internationalen Plätzen. Wir zeigen, wie man das Bundesliga-Topspiel live im TV und im Live-Stream verfolgen kann.

BVB - Hertha BSC live im TV: Bundesliga-Topspiel läuft auf Sky

  • BVB gegen Hertha BSC ist bei Sky das "Topspiel der Woche".
  • Die Vorberichte starten ab 17.30 Uhr auf Sky Bundesliga 1
  • Wer Borussia Dortmund gegen Berlin live im TV sehen möchte, bleibt einfach bis 18.30 Uhr auf Sky Bundesliga 1, dann startet die Partie im Signal Iduna Park.

BVB - Hertha BSC: Sky zeigt die Bundesliga-Partie auch im Live-Stream

  • Sky zeigt das Bundesliga-Topspiel nicht nur live im TV, sondern auch im Live-Stream.
  • Sky-Kunden können das Spiel BVB - Hertha BSC online via SkyGo live verfolgen.
  • Über die SkyGo-App oder einen Smart-TV kann man die Begegnung zudem sehen.
  • Mit einem HDMI-Kabel kann man mobile Geräte mit dem TV verbinden und das Spiel so bequem auf einem größeren Bildschirm anschauen.

BVB - Hertha BSC: Borussia Dortmund mit dem Sky Ticket live im Stream verfolgen

  • Wer keine Lust auf ein Abo mit langer Vertragslaufzeit hat, kann BVB - Hertha BSC auch mit dem Sky Ticket empfangen.
  • Hier hat man die Wahl zwischen dem Supersport Ticket (29,99 Euro monatlich) und dem Sport Ticket (9,99 Euro monatlich), beide Streaming-Angebote sind jederzeit kündbar.
  • Beim Supersport Ticket sind die Einzelspiele und Konferenzen der Bundesliga enthalten, für die Sky die Rechte besitzt - also auch Dortmund gegen Berlin.
  • Das Sport Ticket enthält lediglich die Bundesliga-Konferenzen und keine Einzelspiele.
  • Des Weiteren ist ein Supersport Tagesticket für 14,99 Euro buchbar, es endet mit Ablauf des jeweiligen Tages automatisch.
Beim Hinrunden-Duell in Berlin jubelte der BVB über einen 2:1-Erfolg gegen Hertha BSC.

BVB - Hertha BSC: Zusammenfassung des Bundesliga-Topspiels im Free-TV und bei DAZN

  • Der kostenpflichtige Streaming-Anbieter DAZN zeigt 40 Minuten nach dem Schlusspfiff eine Zusammenfassung des Spiels des BVB gegen Hertha BSC (die Einzelkritik und Noten)
  • Im Free-TV sind die Highlights ab 23 Uhr beim Aktuellen Sportstudio im ZDF zu sehen.
  • Hier laufen außerdem die wichtigsten Szenen der anderen Bundesliga-Spiele von Freitag und Samstag.

BVB - Hertha BSC: Live-Ticker zum Bundesliga-Spiel von Borussia Dortmund

Derzeit ist wegen des Coronavirus noch nicht daran zu denken, Borussia Dortmund gegen Berlin im Signal Iduna Park zu verfolgen. Wer das Spiel auch nicht im TV oder im Live-Stream schauen kann, dem bietet RUHR24.de* eine weitere Option an.

Wir berichten im Live-Ticker von BVB - Hertha BSC* über alle Entwicklungen vor und während des Spiels. So verpasst man garantiert nichts.

BVB - Hertha BSC: Die möglichen Aufstellungen von Dortmund und Berlin

Wie Lucien Favre (62) und Bruno Labbadia (54) ihre Mannschaften auf den Platz schicken werden, ist noch nicht bekannt. Sicher ist: Beim BVB fehlt Abwehrchef Mats Hummels (31) wegen einer Gelbsperre. Fraglich ist derzeit noch ein Einsatz von Erling Haaland (19, Knieprobleme). So könnten sie spielen:

Mögliche Aufstellung Borussia Dortmund: Bürki - Piszczek, Can, Akanji - Hakimi, Delaney, Witsel, Guerreiro - Brandt, Sancho - Hazard

Mögliche Aufstellung Hertha BSC: Jarstein - Pekarik, Boyata, Torunarigha, Mittelstädt - Skjelbred, Grujic, Lukebakio, Darida, Dilrosun - Ibisevic

RUHR24.de* ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.