3. Spieltag in Gruppe D

Australien gegen Dänemark live im TV und Stream: Einzelspiel und Konferenz sehen

Australien trifft bei der WM in Katar heute auf Dänemark. Hier läuft das Spiel live im TV und Stream.

Dortmund – Die Fußball-WM in Katar läutet die spannende Phase ein. In der Gruppe D steht heute (30. November) der dritte und letzte Spieltag der Gruppenphase an. RUHR24 zeigt, wo das Spiel Australien gegen Dänemark im TV und Stream zu sehen ist.

Australien gegen Dänemark live im TV und Stream: Hier das WM-Spiel sehen

Beide Mannschaften haben noch Chancen auf das Achtelfinale. Die Australier haben allerdings einen kleinen Vorteil. Sie haben durch den 1:0-Erfolg gegen Tunesien insgesamt drei Zähler auf dem Konto. Somit würde ihnen zum Weiterkommen ein Unentschieden gegen die Dänen reichen, die bislang nur einen Punkt einfahren konnten. Dänemark muss folglich gewinnen, um in die nächste Runde einzuziehen.

Der Anpfiff erfolgt heute um 16 Uhr im Al Janoub Stadium. Das Spiel ist nicht im Free-TV zu sehen, weder ARD noch ZDF übertragen die Partie (mehr WM-News bei RUHR24).

Australien gegen Dänemark live im TV und Stream: Einzelspiel oder Konferenz sehen

Australien gegen Dänemark live im TV und Stream: Magenta-TV bietet Konferenz an

Wer zusehen will, benötigt ein Magenta-TV-Abo. Das Streaming-Angebot der Telekom ist nur kostenpflichtig empfangbar. Magenta-TV liefert zu den Gruppenfinals einen besonderen Service. Sie bieten nämlich zusätzlich zum Einzelspiel zwischen Australien und Dänemark eine Konferenz an.

Da am letzten Spieltag der Gruppenphase alle Begegnungen parallel stattfinden müssen, spielt Frankreich zeitgleich gegen Tunesien (Einzelspiel live im ZDF).

WM-Highlights von Australien gegen Dänemark im Free-TV, bei Social-Media und YouTube

Highlights des Spiels Australien gegen Tunesien gibt es im Anschluss im Free-TV bei der ARD sowie im Stream bei Magenta TV. Zudem lädt DAZN einen Clip via eigener App, Social-Media und YouTube hoch.

Rubriklistenbild: © Javier Garcia/Shutterstock via Imago, Collage: RUHR24

Mehr zum Thema